+
Mit einem Großaufgebot waren die Feuerwehren aus Altenstadt und Umgebung zur Brandbekämpfung angerückt.

Feuerwehreinsatz in Altenstadt

Zimmerbrand: 54-Jähriger mit Rauchgasvergiftung

  • schließen

Altenstadt – Großer Feuerwehreinsatz am vergangenen Samstagnachmittag in Altenstadt: Nach dem Reinigen war der Ölofen eines 54-Jährigen in Rauch aufgegangen.

Nach der Reinigung entzündete sich der Ofen offensichtlich von selbst, wobei sich eine große Menge Rauch entwickelte. Der Altenstadter alarmierte sofort die Feuerwehr. Die Wehren aus Altenstadt, Schwabbruck, Schongau und Peiting (mit der Drehleiter) waren vor Ort, insgesamt waren rund 60 Mann im Einsatz. Wie die Schongauer Polizei berichtet, kann ein technischer Defekt am Ofen nicht ausgeschlossen werden. Der Sachschaden wird mit 5000 Euro als relativ gering angegeben. Der 54-Jährige musste wegen einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in die Unfallklinik nach Murnau gebracht werden.

Ölofen fing Feuer: Mann erleidet Rauchgasvergiftung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Tradition mit den Krautköpfen
Sauerkraut aus der Supermarkt-Dose? Nicht in Schwabbruck. Es ist gute, alte Tradition in der Schönachgemeinde, am Kirchweihsamstag die Krautköpfe selbst zu hobeln. Die …
Die Tradition mit den Krautköpfen
Investitionsstau bei Schongauer Straßen „keine Strategie“
Bei Gegnern der Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) in Schongau ist oft zu hören, dass die Stadt an den Straßen seit Ewigkeiten nichts gemacht hat. Es steht der …
Investitionsstau bei Schongauer Straßen „keine Strategie“
Grundstücksvergabe vertagt
Lange Bank und lange Gesichter in Apfeldorf gab es bei der jüngsten Gemeinderatssitzung: Die Neuregelung der Grundstücksvergabe durch die Gemeinde sollte eigentlich …
Grundstücksvergabe vertagt
Wer hat das Zeug zum Rettungshund?
Sie sind bei der Suche nach vermissten Personen eine unverzichtbare Hilfe. Die Rede ist von Rettungshunden mit ihren Führern, die eine komplexe Einheit bilden. Auf der …
Wer hat das Zeug zum Rettungshund?

Kommentare