Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
1 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
2 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
3 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
4 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
5 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
6 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
7 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.
8 von 30
Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste waren dabei, als beim Leonhardiritt in Reichling über 80 Pferde durch den Ort zogen.

Leonhardifest Reichling

Bischof tauscht Kutsche gegen Pferd

Über 80 Pferde zogen beim Leonhardifest durch Reichling. Neben vielen Zuschauern waren auch einige Ehrengäste mit dabei. Bischof Konrad Zdarsa ritt sogar selbst mit, statt es sich in der Kutsche bequem zu machen.

Reichling – Der Ort war herausgeputzt, Fahnen wehten auf Festtagsstimmung, zahlreiche Menschen säumten die Straßen und zwei Musikkapellen, Reichling und Hofstetten-Hagenheim, sorgten für den passenden Ton. Beim Leonhardiritt zogen über 80 Pferde durch Reichling – gefahren, geführt und geritten.

Viele Geistliche und Politiker beim Leonhardiritt

Zu dem Hochamt war Festprediger Bischof Konrad Zdarsa aus Augsburg gekommen, die Ortsgeistlichen Pfarrer Michael Vogg, Präses der Bruderschaft des Heiligen Leonhard zu Reichling, und Pater Johannes. Aus der Nachbargemeinde Vilgertshofen Pater Joaquim, weitere Geistliche aus den Diözesen Köln, Mainz und Würzburg wohnten der Messe bei. Durch den Kirchenchor unter Leitung von Michael Denk mit Orchester wurde es besonders feierlich. Pfarrer Vogg konnte neben den Ehrengästen auch Wallfahrer aus Denklingen, sowie Gäste aus der Politik begrüßen. Zum Beispiel Landrat Thomas Eichinger, Altlandrat Erwin Filser, CSU-Bundestagsabgeordneter Michael Kießling, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bezirksrat Josef Loy, Dr. Thomas Goppel MdL. und Alex Dorow, MdL., Bürgermeisterin Margit Horner Spindler, Altbürgermeister Manfred Mayr. Außerdem waren Bürgermeister Quirin Krötz, Dr. Albert Thurner und Georg Epple aus den Nachbarorten gekommen.

Predigt von Bischof Konrad Zdarsa

Mit Gläubigen füllte sich die Kirche. Bischof Konrad Zdarsa kam in seiner Predigt auf das „fünfte Evangelium“, wie das Heilige Land auch genannt wird zu sprechen. Er erzählte von seinen Erfahrungen, als er das erste Mal Israel besuchte. An den heiligen Städten habe er gespürt: hier hat alles angefangen. Er ermutigte dazu, das „Kennenlernen“ zuzulassen, auf die Mitmenschen, die auf dem Weg sind zuzugehen. „Ein freundliches Lächeln kann Herzen öffnen, wir sind selber auf dem Weg, auf der Erde ist keine bleibende Städte“, so ein Auszug seiner Predigt.

Leonhardiritt durch Reichling

Nach dem Gottesdienst zogen die Gläubigen hinaus, um am Leonhardiritt teilzunehmen oder zuzuschauen. Vier Kutschen mit Ehrengästen, die Kutsche des Ehrenvorsitzenden der Bruderschaft Konrad Noll, sowie vier Wagen mit der Trachtenjugend, den Ministranten, den Kindergartenkindern und neun geschmückte Festwagen schlängelten sich von Pferden gezogen durch den Ort. Die Heiligen Nikolaus, Hubertus und Leonhard wurden darauf dargestellt. Das Leonhardidenkmal, die Antoniuskapelle ein Erntedankwagen und ein Wagen mit Sämann am Flurkreuz gab es zu sehen. Von der Kirche bis zum Eglmoos ging der Zug.

Viele Besucher waren an den Lechrain gekommen, die Straßenränder dicht mit Zuschauern gesäumt. Allen voran spielte die örtliche Musikkapelle, gefolgt von Vorreitern. Sichtlich erfreut folgte reitend Bischof Konrad Zdarsa an der Seite von Pfarrer Hans Josef Laar aus Hennef-Köln. Der Bischof tauschte auf ausdrücklichen Wunsch seinen vorgesehenen Platz in der Ehrenkutsche mit dem Sattel. Auf einem Pferd der Familie Bader aus Peißenberg nahm der Bischof am Umritt teil.

Pferde werden gesegnet

Mit Begleitung der Fahnenabordnungen ging es weiter zum Bruckberg, wo die Pferde von Bischof Zdarsa gesegnet wurden. Mit der Bayernhymne nahm der offizielle Teil umweht von weiß-blauen Fahnen, ein würdiges Ende.

Auch heuer lud der Musikverein ins beheizte Zelt am Pfarrheim zu Mittagstisch und Kaffeetafel ein. Das Zelt war schnell voll mit hungrigen Gästen, die dann auch noch im Pfarrheim oder an Sonnenplätzen vor dem Zelt Platz nahmen.

Gisela Klöck

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Böbing
Böbinger Open Air 2019 - die besten Bilder
Die Veranstalter des Böbinger Open Air (BOA) haben heuer noch eins draufgesetzt. Rund 2800 Besucher sahen 15 Bands aus dem Umkreis und zwei Gruppen aus Italien.
Böbinger Open Air 2019 - die besten Bilder
Peiting
Kinder begeistern mit Auftritten beim Zirkus Schweinsgalopp - die Bilder
Hexen, Elfen, Gnome, Graffitti-Sprayer, mittelalterliche Fakire, Clowns und Akrobaten: Eine Woche lang haben 70 Kinder und 20 Betreuer für diese große Gala in der …
Kinder begeistern mit Auftritten beim Zirkus Schweinsgalopp - die Bilder
Schongau
Historischer Markt 2019 in Schongau: Die besten Bilder vom Auftaktwochenende
Auftaktwochenende des „Schongauer Sommers“ in der Lechstadt: Gaukler, Musikanten, Aussteller und viele Besucher waren beim Historischen Markt. Die besten Bilder.
Historischer Markt 2019 in Schongau: Die besten Bilder vom Auftaktwochenende
Schongau
Güterwaggon bei Schongau entgleist
Bei Rangierarbeiten ist am Donnerstag in Schongau ein Güterwaggon der Bahn entgleist. Das THW Schongau war im Einsatz, den Wagen wieder auf die Schiene zu bringen.
Güterwaggon bei Schongau entgleist