+
Haben gut Lachen: Die Dreieckmusi aus Reichling/Epfach und Apfeldorf, bestehend aus (von links) Ulrich Linder, Fabian Eglhofer und Daniel Schmid, stehen im Finale de r beliebten BR 2-Hörfunksendung „Der Steckbrief des Jahres“. Die wird am 3. Februar im Kulturzentrum Happerger in Ludenhausen aufgezeichnet. 

Radio-Aufzeichnung im Happerger in Ludenhausen

Daumen drücken: Dreieckmusi im Bayern 2-Finale dahoam

Alle Radiohörer und Volksmusikfreunde aufgepasst: Die beliebte Musiksendung „Der Steckbrief des Jahres“ vom Sender Bayern 2 wird in diesem Jahr im Lechrain aufgezeichnet – genauer gesagt am 3. Februar in Ludenhausen im Kulturzentrum Happerger.

Ludenhausen – Das ganze Jahr 2017 über hat der Bayerische Rundfunk jeden Monat auf seiner Internetseite www.br.de eine bayerische Nachwuchsband vorgestellt. Per Online-Voting konnten die Hörer dann ihren persönlichen Favoriten nach vorne bringen.

Jetzt stehen die Sieger fest, die drei besten Gruppen werden am 3. Februar um 19 Uhr bei der Rundfunkaufzeichnung im Kulturzentrum Happerger in Ludenhausen vorgestellt: Es sind die Dreieckmusi aus Reichling/Epfach/Apfeldorf, die Gruppe „Strabande“ aus Würzburg und die Formation „Kupfadache“ aus dem Chiemgau.

Den Happerger als Veranstaltungsort hat die Dreieckmusi, bestehend aus Daniel Schmid, Fabian Eglhofer und Ulrich Linder, dem Bayerischen Rundfunk vorgeschlagen. Die drei Musiker sind Mitglieder des Kulturfördervereins Happerger und daher mit dem Verein eng verbunden. Dort haben sie 2015 ein erstes kleines Konzert gegeben und ein Jahr später ihre CD präsentiert, bei dessen Produktion sie der Verein logistisch und finanziell unterstützt hat.

Inzwischen ist die Dreieckmusi Träger des Kulturpreises des Landkreises Landberg und vom Erfolg verwöhnt. Die erste CD ist fast ausverkauft, eine zweite in Arbeit. Sie sind zu Gast bei Topveranstaltungen wie den Wirtshausmusikanten im Bayerischen Fernsehen, dem Brass-Wiesn-Festival in Eching, großen Theaterveranstaltungen oder hochkarätigen Wirtschafts-Events auf Schoss Elmau oder im Bayerischen Hof in München. Aber auch schon mal bei kleinen schlichten Geburtstagsfeiern.

„Wir spielen pro Jahr auf rund 40 Veranstaltungen, mehr geht nicht”, sagt Daniel Schmid, der die Organisation des Trios übernommen hat. Neben der Musik sind sie die drei im Beruf bzw. Studium tätig. „Wir sind Amateure und wollen es auch so beibehalten.“

Die Hörer haben also entschieden – und mit ihrem Voting eine wirklich bunte Mischung mit tollen Musikern zusammengestellt. Die Hoffnungen der Musikfans im ganzen Lechrain-Raum ruhen natürlich auf „ihrer“ Dreieckmusi“.

Die Aufzeichnung der Sendung ist am Samstag, 3. Februar, um 19 Uhr im Happerger. Am Sonntag, 4. Februar, wird die Sendung dann ab 19.30 Uhr auf Bayern 2 ausgestrahlt.

Infos und Karten gibt es unter www.happerger.com.

ale

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wo man die Seele baumeln lassen kann
Es ist ein Platz zum Genießen. Ein Naherholungsgebiet mit unverwechselbarem Charme. Seit Jahrzehnten kommen Sonnenanbeter und Freunde erfrischender Wassertemperaturen …
Wo man die Seele baumeln lassen kann
Hund im Kofferraum zurückgelassen
Trotz heißen Temperaturen hat eine Frau ihren Hund im Kofferraum zurückgelassen. Eine aufmerksame Passantin schlug sofort Alarm.
Hund im Kofferraum zurückgelassen
Sonne, Cappuchino und viele Tüten Eis
Der Schongauer Marktsonntag mit verkaufsoffenen Geschäften lockte wieder viele Besucher in die Stadt.
Sonne, Cappuchino und viele Tüten Eis
„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“
Seit gestern ist die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Das EU-Gesetz soll Verbrauchern eine bessere Kontrolle über ihre persönlichen Daten geben. Was gut klingt, …
„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.