Aggressive Asylbewerber

Kopfnuss verpasst und Sicherheitsmann gewürgt

  • schließen

Rottenbuch/Altenstadt - Turbulente Tage in den Flüchtlingsheimen: Ein aggressiver Asylbewerber musste festgenommen werden, zwei Flüchtlinge haben einen Sicherheitsmann gewürgt. 

Schon wieder meldet die Schongauer Polizei zwei Vorfälle in Flüchtlingsheimen. Erst am Donnerstag ist es zu einer Reihe von Polizeieinsätzen gekommen. 

Ein alkoholisierter Asylbewerber (29) verpasste am Sonntagmorgen um kurz nach Mitternacht in der Rottenbucher Unterkunft einem anderen Bewohner einen Kopfstoß, da dieser sich über zu laute Musik beschwert hatte. Der Geschädigte (25) erlitt eine blutige Nase. Als die Polizeibeamten die Personalien aufnahmen, wurde der Schläger zunehmend aggressiv und kündigte weitere Straftaten an. Daraufhin wurde er  er in Gewahrsam genommen. Hierbei musste die Polizei unmittelbaren Zwang in Form von körperlicher Gewalt anwenden. Im weiteren Verlauf beleidigte der Aggressor mehrere Polizeibeamte der Inspektion Schongau, sowie der PI Weilheim die zur Unterstützung vor Ort waren. Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den Asylbewerber eingeleitet.

Sicherheitsmann gewürgt

Bereits am Samstagvormittag kam es zu einem Einsatz in einer Asylbewerberunterkunft in Altenstadt. Mitarbeiter der Sicherheitsfirma, die dort eingesetzt sind, teilten mit, dass zwei Flüchtlinge einen ihrer Kollegen angegriffen hatten. Vor Ort stellte sich heraus, dass sie einen Angestellten des Sicherheitsdienstes am Hals gewürgt hatten. Arbeitskollegen des Geschädigten konnten sofort dazwischen gehen, der Geschädigte blieb deshalb unverletzt. 

Im Beisein der Polizei entschuldigten sich der 22-jährige und der 19-jährige Täter beim Opfer. Trotzdem erwartet die Männer ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, da sie gemeinschaftlich vorgingen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall durch waghalsiges Überholen
Wegen eines gefährlichen Überholmanövers hat ein 32-jähriger Steingadener einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht.
Unfall durch waghalsiges Überholen
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Alexander Dobrindt (CSU) führt die Liste der Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September im Wahlkreis Weilheim an. Den Bundesverkehrsminister aus Peißenberg …
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Mord im Idyll und Herz für die Heimat
Nach fast vier Jahren Pause ermitteln Gerhard Weinzirl und Evi Straßgütl wieder – und entdecken im neuen Krimi von Nicola Förg ihr „Heimatherz“. Der 10. Fall des …
Mord im Idyll und Herz für die Heimat
Totholz in Ammer wird fast nie entfernt
Die Ermittlungen nach dem tödlichen Kajak-Unglück in der Ammer nahe Rottenbuch dauern an. Die Frage ist: Kümmert sich jemand um das Totholz, das dem 65-jährigen …
Totholz in Ammer wird fast nie entfernt

Kommentare