+
Eine Angel zum Fliegenfischen als Geschenk von den Kollegen: Walter Rosnitschek mit Nikola Wrück, Corinna Schwarzer und Nachfolger Stefan Eblenkamp (v.l.).

Fachakademie und Berufsfachschule in Rottenbuch 

Abschied von Schulleiter mit ganz viel Herz

Zehn Jahre lang war Walter Rosnitschek Leiter der Rottenbucher Fachakademie für Sozialpädagogik und zuletzt auch noch der Berufsfachschule für Kinderpflege. Kurz vor Heiligabend wurde der beliebte und allseits geschätzte Pädagoge in den Ruhestand verabschiedet. Ihm folgt als Schulleiter der 53-jährige Stefan Eblenkamp.

Rottenbuch „Mit Ihnen verlässt uns ein guter Freund der Schüler und der Lehrer“, sagte Gesamtleiter Achim Gerbig in seiner Laudatio. In Erinnerung würden die Abschlussreden bleiben, in denen Rosnitschek witzig vieles auf den Punkt gebracht habe. „Sie waren ein Schulleiter mit ganz, ganz viel Herz.“ Nun gehe die Reise zurück zur Familie, für die Gerbig Walter Rosnitschek einen gut gefüllten Präsentkorb mit feinen Produkten aus verschiedenen Don Bosco-Einrichtungen überreichte.

Gerbig informierte danach die Besucher, großteils waren es die Lehrer und die Schüler beider Einrichtungen, darüber, wie es nach Rosnitschek weitergeht. Die Leitung der Fachakademie und die der Berufsfachschule wurde zusammengefasst und in eine Hand gegeben: „Einen gemeinsamen Dirigenten aus den eigenen Reihen.“ Man habe sich vorher gefragt, ob dafür der nötige Respekt von Kollegen und Schülern vorhanden sei. „Wir haben Stefan Eblenkamp diese Aufgabe anvertraut, weil wir sicher sind, dass er es schafft“, sagte Gerbig und fügte an: „Die Fachakademie und die Berufsfachschule heißen Sie namens Don Bosco willkommen.“

Mit Karten, Liedern, Gedichten und Fotos verabschiedeten die Schüler den beliebten Schulleiter in den wohlverdienten Ruhestand. In der Don-Bosco-Einrichtung werden derzeit 300 Schüler unterrichtet

Walter Rosnitschek indes gab in einem kurzen Rückblick Einblick in sein Berufsleben. Nach dem Abitur sollte er eigentlich Bierbrauer werden. „Nicht, dass ich kein Bier mag, aber das wäre mir dann doch zu einseitig gewesen.“ Er entschied sich stattdessen für eine pädagogische Ausbildung und den Schuldienst. Er leitete eine kommunale Fachakademie in Mühldorf und die letzten zehn Jahre die Fachakademie in Rottenbuch. „Wir haben am Anfang gefremdelt“, erinnert sich Rosnitschek. Aber schon bald habe er Kollegen gefunden, die ihn unterstützt haben. Er erwähnte die wichtigste Aufgaben eines Schulleiters. Nämlich Unterrichten, die Schule leiten und gestalten. „Ich bekenne, ich trete gern auf die Füße, wenn es notwendig ist.“ Immer habe er sich auf die Kollegen und auch auf das Sekretariat verlassen können. Und mit der Zeit, schmunzelte er, sei er immer väterlicher geworden. „Von da her ist es gut, zu gehen.“

Stefan Eblenkamp, er unterrichtet seit 17 Jahren als Musiklehrer an der Fachakademie, sieht in seinem Vorgänger nicht nur einen guten Schulleiter, sondern auch einen guten Freund und Menschen. Walter Rosnitschek indes wünschte seinem Nachfolger eine glückliche Hand, Fingerspritzengefühl und manchmal auch ein dickes Fell.

Der Verabschiedungsfeier im Fohlenhof-Saal vorausgegangen war der Gottesdienst, den Diakonie-Direktor Rainer Remmele zelebrierte und der vom Schulchor mit Leiterin Petra Watzlawik musikalisch gestaltet wurde. Für den scheidenden Schulleiter sangen die Schüler: „Wir vermissen Sie jetzt schon, aber leider gehen Sie in Pension.“

Stefan Eblenkamp muss noch einige Zeit mit den Hindernissen der laufenden Bautätigkeiten im Haupthaus zurecht kommen. Seit August 2016 werden Mauern für Mauern freigelegt. Das Raumprogramm sieht danach neue Klassenräume und eine Großküche im Haupthaus vor vor. Im Anbau entsteht ein kleines Café. Bis Herbst 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, in die Regens Wagner rund zehn Millionen Euro investiert.

In der Don-Bosco-Einrichtung in Rottenbuch werden derzeit 300 Schüler in den zehn Regulär- und in der einen Teilzeitklasse unterrichtet.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten bei der Bahn
Der Zugverkehr zwischen Schongau und Peiting ist zur Zeit bekanntlich unterbrochen. Grund sind Gleisbauarbeiten auf der Strecke.
Bauarbeiten bei der Bahn
Erst Entwurf, dann Bushäuschen
Rott bekommt ein neues Bushäuschen. Im Gemeinderat wurde intensiv über das Aussehen des Häuschens diskutiert.
Erst Entwurf, dann Bushäuschen
Polizei findet Chrysler mitten auf Kreisverkehr-Hügel - vom Fahrer fehlt jede Spur
Einen kuriosen „Parkplatz“ hat sich ein Autofahrer in Landsberg am Lech gesucht: Die Polizei fand den Chrysler mitten auf einem Kreisverkehr-Hügel. Der Fahrer war nicht …
Polizei findet Chrysler mitten auf Kreisverkehr-Hügel - vom Fahrer fehlt jede Spur
Gute Konjunktur half Rottenbuch
Das tat gut: Die Gemeinde Rottenbuch hatte 2017 mehr Geld zur Verfügung als geplant. Möglich machte das die brummende Konjunktur. Trotzdem musste tief in die Rücklagen …
Gute Konjunktur half Rottenbuch

Kommentare