Polizeibericht

Mit gestohlenem Motorrad auf Spritztour Unfall gebaut

  • schließen

Ein Halblecher hat sich vorbildlich verhalten, weil er nach Alkoholgenuss nicht mit seinem Motorrad aus Rottenbuch heimgefahren ist – und wurde dafür auch noch bestraft.

Rottenbuch – Der 48-Jährige besuchte am Samstagabend das Kiesgrubenfest in Rottenbuch. Dabei stellte er sein Motorrad, eine BMW F800, am Festgelände ab. Nachdem er an diesem Abend etwas Alkohol getrunken hatte, wollte der Halblecher nicht mehr auf sein Gefährt steigen und ließ sich stattdessen gegen 3 Uhr von Bekannten nach Hause fahren. Das Motorrad ließ er am Festgelände zurück.

Vermutlich schlief der 48-Jährige noch, als der Polizei am nächsten Morgen mitgeteilt wurde, dass ein Motorrad an der Staatsstraße 2058 im Straßengraben zwischen Rudersau und Ilgen liegt. Wie die Polizei herausfand, handelte es sich um das Motorrad des Halblechers. Das wurde offenbar in der Nacht von einem unbekannten Täter vom Festgelände entwendet. Der Dieb machte wohl eine Spritztour, kam aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Glück im Unglück für den Halblecher: Laut Polizei sind keine Schäden erkennbar gewesen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schongau unter Tel. 08861/23460 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Teurer Audi kracht frontal in Lkw: Totalschaden
Ein missglücktes Überholmanöver hat heute Vormittag auf der B17 bei Schongau zu einem schweren Unfall und langen Staus geführt. Der Sachschaden ist hoch.
Teurer Audi kracht frontal in Lkw: Totalschaden
Brückenbau verzögert sich
Leicht im Verzug ist man bei der eingehausten Fußgängerbrücke, die künftig über die Kreisstraße LL 17 bei Denklingen führt und den neuen Parkplatz mit dem …
Brückenbau verzögert sich
Planer zollen Hochwassergefahr Tribut
Die Gemeinde Schwabbruck geht bei der Erschließung ihres Neubaugebiets an der Burggener Straße auf Nummer Sicher. Der Gemeinderat segnete in seiner Sitzung am Montag …
Planer zollen Hochwassergefahr Tribut
In blühender Natur die innere Mitte finden
Genau vor zehn Jahren ist anlässlich der ersten Steingadener Blütentage auch der Klostergarten St. Johannes fertiggestellt worden, der sich im Laufe der Jahre zum …
In blühender Natur die innere Mitte finden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.