+
Ein 20-Jährige fuhr mit seinem Auto erst über ein Feld, dann stürzte der Wagen auf eine Terrasse.

20-Jähriger am Steuer

Auto kommt von Straße ab, fährt über Feld - und landet auf Terrasse

  • schließen

Ein 56-jähriger Rottenbucher staunte nicht schlecht, als in der Nacht auf vergangenen Sonntag plötzlich ein Auto auf seiner Terrasse stand. Ein Auto war von der Bundesstraße 23 abgekommen und drei Meter tief auf das Anwesen gestürzt. Der Fahrer hatte 2,04 Promille, er überstand den Unfall unverletzt.

Rottenbuch – Um 1.36 Uhr wurde die Polizei von dem Anwohner über den ungebetenen Gast informiert. Die Beamten der Schongauer Inspektion machten sich auf den Weg nach Rottenbuch und trafen auf der Terrasse einen 20-jährigen Bad Bayersoier an. Er saß noch am Steuer seines Wagens und wirkte „desorientiert“, berichten die Beamten. Der Mann hatte gehörig einen über den Durst getrunken und sich anschließend an das Steuer seines Nissan gesetzt.

Das hatte fatale Folgen: Der 20-Jährige kam mit dem Wagen von der Bundesstraße 23 ab und fuhr laut Polizei zunächst längere Zeit über ein Feld. Anschließend durchbrach der Nissan den Zaun des Anwesens des 56-jährigen Rottenbucheners, sprang über eine Stützmauer und stürzte drei Meter in die Tiefe. Auf der Terrasse kam der Wagen schließlich krachend zum Stehen. Wie durch ein Wunder überstand der Bad Bayersoier den spektakulären Unfall ohne jede Schramme. Am Auto und der Terrasse entstand allerdings Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro.

Wie die Beamten von dem jungen Mann in Erfahrung brachten, war er auf dem Nachhauseweg von einer Geburtstagsfeier in Peiting. Ein Alkotest ergab den stattlichen Wert von 2,04 Promille. Eine Blutentnahme im Schongauer Krankenhaus wurde angeordnet, der Führerschein des 20-Jährigen sichergestellt.

20-Jähriger stürzt mit Auto auf Terrasse: Verursachte Autofahrer weiteren Unfall?

Seine Fahrerlaubnis dürfte der Bad Bayersoier lange Zeit nicht mehr zu Gesicht bekommen. Denn mit hoher Wahrscheinlichkeit hat er bei der nächtlichen Promillefahrt noch einen weiteren Unfall verursacht: Am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr wurde den Beamten von einer 22-jährigen Peitingerin gemeldet, dass ihr Pkw am Parkplatz der Schnaidberg-Alm von einem unbekannten Fahrzeug angefahren worden war. Die Fahrerseite wurde beschädigt, rund 6000 Euro wird die Reparatur kosten. Aufgrund der Spuren am Fahrzeug sei ein Zusammenhang mit der Fahrt des Bad Bayersoiers wahrscheinlich, heißt es von der Polizei.

Den Bad Bayersoier erwartet nun ein Strafverfahren: unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Lesen Sie auch:

Auto in Innkanal versunken: Dahinter steckt spektakuläre Kriminellen-Aktion - Polizei sucht Zeugen

In Pürten bei Waldkraiburg lief am Freitagvormittag ein Großeinsatz: Ein Auto ist im Innkanal versunken. Die Bergung wurde abgebrochen - und es gibt neue Details.

Linienbus gerät außer Kontrolle und kracht in Kiosk: Polizei nennt Details

In Hohenbrunn hat sich am Freitagabend ein spektakulärer Unfall ereignet: Ein Linienbus geriet außer Kontrolle und krachte in ein Gebäude. Erst in einem Kiosk kam der Bus zum Stehen.

Lesen Sie auch: Messerattacke auf offener Straße mitten in Innsbruck: 21-Jähriger stirbt, Täter auf der Flucht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen Pflegenotstands:  Betreutes Wohnen im Heiliggeist-Spital
Der Pflegenotstand ist in Schongau nicht nur angekommen, sondern hat bereits seine finanziellen Auswirkungen: Weil 14 Pflegezimmer im Heiliggeist-Spital wohl auch in …
Wegen Pflegenotstands:  Betreutes Wohnen im Heiliggeist-Spital
Werner Böglmüller zeigt Schelmisches in der Landvolkshochschule
Einmal im Jahr verändern die Wände in der Landvolkshochschule Wies ihr Aussehen. Dann, wenn ein Kunstschaffender aus der Region seine Werke aufhängt. Bis September 2020 …
Werner Böglmüller zeigt Schelmisches in der Landvolkshochschule
Verkehr in der Peitinger Ortsmitte: Nichtöffentlicher Beschluss wirft Fragen auf
Die Verkehrsführung in Peitings Ortsmitte und mögliche Lösungen für die Verkehrsbelastung waren Themen einer Anliegerversammlung, zu der die Gemeinde Anfang Oktober …
Verkehr in der Peitinger Ortsmitte: Nichtöffentlicher Beschluss wirft Fragen auf
CSU Weilheim-Schongau nominiert Andrea Jochner-Weiß mit 98,3 Prozent 
Bei der Aufstellungsversammlung holte sie 98,3 Prozent der Stimmen: Andrea Jochner-Weiß, die amtierende Landrätin, geht bei der Wahl 2020 wieder als Landratskandidatin …
CSU Weilheim-Schongau nominiert Andrea Jochner-Weiß mit 98,3 Prozent 

Kommentare