+
Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rottenbuch, Schönberg und Peiting konnten den Kabelbrand rasch löschen.

Wieder Feuerwehreinsatz in Rottenbuch

Kabelbrand endet glimpflich - Bewohner erleidet Rauchvergiftung

  • schließen

Schon wieder hat es am Donnerstagvormittag einen Feueralarm in Rottenbuch gegeben. Auslöser war ein Kabelbrand im Keller eines Wohnhauses am Schmauzenberg. Die Einsatzkräfte waren schnell zur Stelle und verhinderten Schlimmeres.

Rottenbuch - Die Brandkatastrophe im Kloster Rottenbuch war nur wenige Stunden her, da mussten die örtliche Feuerwehr sowie Einsatzkräfte aus Schönberg und Peiting am Donnerstag um 10 Uhr erneut ausrücken. Ort des Unglücks war ein Wohnhaus am Schmauzenberg. Die Alarmierung lautete auf Kellerbrand. Als die Rottenbucher Feuerwehr eintraf, war das Untergeschoss bereits völlig verraucht. „Ohne Atemschutz war ein Betreten unmöglich“, schilderte Kommandant Werner Herbst. Im Inneren stellte sich die Situation dann glücklicherweise weniger dramatisch da als zunächst befürchtet. 

Ein Schmorbrand an der Warmwasser-Therme hatte zu der großen Rauchentwicklung geführt. Der Brand war rasch unter Kontrolle. Ein Bewohner musste vom ebenfalls herbeigerufenen Rettungsdienst versorgt werden. Wie die Polizei mitteilte, hatte dieser eine Rauchvergiftung erlitten, als er im Keller das Gas abstellte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bekannter Maler stirbt völlig vereinsamt - erst Tage später findet ihn die Polizei
Der Schongauer Kunstmaler Alfons Ettenhuber war ein Genie. Er hat große Meister wie Rembrandt, Dürer und Degas kopiert und seine Werke auf Ausstellungen gezeigt. Jetzt …
Bekannter Maler stirbt völlig vereinsamt - erst Tage später findet ihn die Polizei
Münchner fährt mit Porsche auf Langlauf-Loipe - als er feststeckt, erntet er nur Spott
Da staunten die Wintersportler auf der Loipe in Burggen nicht schlecht: Plötzlich stand ein Porsche mitten im Schnee. Der Fahrer hatte einen fatalen Fehler gemacht.
Münchner fährt mit Porsche auf Langlauf-Loipe - als er feststeckt, erntet er nur Spott
Vereiste Stelle übersehen: 74-Jähriger stürzt mit Harley Davidson
Das Wetter am Sonntag war perfekt für die erste Motorradtour des Jahres. Doch der Ausflug eines 74-jährigen Türkheimers mit seiner Harley Davidson endete in Schwabsoien …
Vereiste Stelle übersehen: 74-Jähriger stürzt mit Harley Davidson
Schongau belebt gibt Projekte ab
Die Gruppe Schongau belebt richtet sich neu aus. Dazu gehört unter anderem, dass sie Projekte an andere abgibt. Der Gruppe fehlen die Mitglieder, um weiterhin alles …
Schongau belebt gibt Projekte ab

Kommentare