Der Steg am Schwaigsee
+
Idylle pur und Badespaß bietet der Schwaigsee den Besuchern. Dank des Kiosk können sich Radfahrer und Badegäste hier auch stärken.

Radtour vorbei an Schwaigsee und Soier See

Urlaub daheim: Zwei-Seen-Tour mit interessanten Zwischenstopps

  • Katrin Kleinschmidt
    VonKatrin Kleinschmidt
    schließen

Wegen der Corona-Krise wird wohl vermehrt Urlaub daheim gemacht. Deshalb bieten wir unseren Lesern viele Ausflugstipps. Heute: eine Radtour vorbei an Schwaigsee und Soier See.

Saulgrub – Die Aussicht auf ein kühles, erfrischendes Getränk... Dazu ein paar Pommes. Oder lieber einen kräftigen Käse? Nicht überzeugt? Dann vielleicht doch einen schmackhaften Kuchen. Und wer nun immer noch keinen Appetit auf die folgende Tour hat, für den gibt’s noch mehr Argumente, um in Saulgrub aufs Radl zu steigen: Der Anblick von grasenden Kühen auf saftigen, grünen Wiesen, zahlreiche Blicke in die Berge, Plätze zum Rasten, kleine, idyllische Orte. Zwei Seen zum Abkühlen. Und ja, ein paar Höhenmeter sind’s auch – für die sportlichen unter den Lesern. Kurz gesagt: Diese Radltour von Saulgrub über Rottenbuch und Bad Bayersoien hat einfach unheimlich viel zu bieten. Für die ganze Familie.

Los geht’s in Saulgrub. Autofahrer können am Bürgersaal kostenlos parken, für alle anderen gibt’s einen Bahnhof im Ort. Über die Altenauer Straße geht’s dann auf zwei Reifen – oder mehr, wenn die Kleinen im Anhänger dabei sind – nach Altenau. Dort nach rechts abbiegen und auf der Unternoggstraße hinaus in die Natur radeln. Kilometerlang, mal bergauf, mal bergab geht’s auf der asphaltierten Strecke nun so dahin. Vorbei am ehemaligen Forsthaus Unternogg (leider keine Einkehr mehr möglich), drüber über die Halbammer hin zu weiterer wunderschöner Landschaft. Anfangs geht’s durch den Wald, später hindurch zwischen Wiesen und Feldern, vorbei an den Wildsteiger Ortsteilen Peustelsau, Kreut und schließlich Morgenbach. Bänke laden zum Rasten ein – Erwachsene können einfach den Ausblick genießen, Kinder die Natur entdecken. Spätestens nach rund 13,5 Kilometern ist der erste Stopp Pflicht. Denn dann liegt links der Schwaigsee. Vor allem mit Kleinkindern ist der perfekt für eine Runde planschen. Er geht flach ins Wasser, sodass die Kinder lange stehen können.

Einen Rundweg in traumhafter Natur können Radfahrer zwischen Saulgrub und Rottenbuch erleben.

Ausflug im Landkreis Weilheim Schongau: Fahrradtour entlang des Pfaffenwinkler Milchwegs

Ab diesem Erlebnis jagt ein Höhepunkt den nächsten. Denn nur eine Bergauf-Fahrt später gelangt man zur Schönegger Käsealm. Und hier gibt’s nicht nur gutes Essen, sondern auch einen Spielplatz. Tierfreunde dürften sich auch über die Kühe, Hasen und Ziegen freuen.

Ein Teil der Tour führt nun entlang des Pfaffenwinkler Milchwegs mit mehreren Erlebnis-Stationen nach Rottenbuch. Dort geht’s rüber über die Hauptstraße und hin zur Echelsbacher Brücke. Die wird bekanntlich gerade erneuert, doch die Behelfsbrücke bietet ebenso beeindruckende Blicke in die Tiefe – und natürlich auf die Baustelle in rund 70 Metern Höhe.

Radtour im Schongauer Land: Abkühlung am Bayersoier See

Von dort ist es dann nicht mehr weit bis zum nächsten Ort der Abkühlung: dem Bayersoier See. Auf dem Barfußweg rund ums Wasser können sich Groß und Klein ohne Schuhe die Beine vertreten – sofern die Fußsohlen nicht allzu empfindlich sind. Die Liegewiese samt Beachvolleyplatz und Spielplatz ist direkt am Parkplatz. Eine Rast ist hier sinnvoll, denn bis Saulgrub müssen danach noch ein paar Höhenmeter zurückgelegt werden. Immer mit Blick auf die Berge – da fällt das Treten doch gleich leichter.

Rastplatz mit Blick in die Berge: Es gibt auf der Tour viele Bänke, an denen man eine Pause einlegen kann.

Infos zur Radtour vorbei an Schwaigsee und Soier See

Die Tour beginnt am Parkplatz am Bürgersaal in Saulgrub. Sie ist geeignet für Familien, da die Strecke größtenteils asphaltiert ist und entlang der ganzen Route ein Fahrradanhänger mit zwei Sitzen genug Platz hat. Insgesamt ist die Tour rund 29 Kilometer lang und umfasst 320 Höhenmeter. Eine gewisse Grundkondition ist hilfreich. Einkehrmöglichkeiten gibt es viele: an den beiden Seen, in der Schönegger Käsealm und unter anderem auch in den Orten Altenau, Morgenbach und Rottenbuch sind Mahlzeiten zu bekommen. Hier geht‘s zur Tourenbeschreibung auf komoot.de.

Wer einen weiteren Ausflug im Raum Weilheim-Schongau unternehmen möchte, kann zum Beispiel die Familienrunde um den Dietlhofer See ausprobieren. Oder in einem Freibad vorbeischauen - eine Reservierung ist weiterhin nicht nötig.

Außerdem interessant: Die Liebe kann man überall finden, davon ist Christian Hacker (28) überzeugt. Nun probiert der Schongauer es zum zweiten Mal über eine Fernsehsendung: Bei „Coras House of Love“.

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare