+
Die Polizei musste den volltrunkenen Flüchtling in Gewahrsam nehmen.

In Asylbewerberunterkunft Rottenbuch

Betrunkener Flüchtling attackiert Mitbewohner und Sicherheitsdienst

  • schließen

Rottenbuch - Ein mit knapp zwei Promille volltrunkener Asylbewerber rastete Samstagnacht in einer Rottenbucher Unterkunft derart aus, dass der Sicherheitsdienst die Polizei zu Hilfe rufen musste.

Gegen 1.30 Uhr hatte der 29-jähriger Somalier in der Rottenbucher Asylbewerberunterkunft lautstark vermutet, dass ihm Handy und Bargeld von einem – ebenso betrunkenen – Mitbewohner entwendet worden seien. Der 29-Jährige schlug und würgte daraufhin den 30-jährigen Flüchtling, der ebenfalls aus Somalia stammt, und nahm ihm dessen Handy und einen kleineren Geldbetrag ab. Der hinzugerufene Sicherheitsdienst fixierte den Schläger bis zum Eintreffen der Polizei, wurde dabei jedoch selbst körperlich angegangen und beleidigt. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und im Halsbereich, der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde ebenfalls leicht verletzt.

Der 29-Jährige wollte sich einfach nicht beruhigen, war laut Polizeibericht auch gegenüber den Beamten sehr aggressiv. Er wurde zur Ausnüchterung in die Dienststelle nach Schongau gebracht. Gegen den Täter werden nun verschiedene Ermittlungsverfahren eröffnet, darunter wegen eines möglichen Raubes, Körperverletzung und Beleidigung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Praktikums-Ärger an Schule
Der Elternbeirat am Welfen-Gymnasium Schongau möchte für die neunte Jahrgangsstufe eine Praktikumswoche einführen. Obwohl mehr als 80 Prozent der Schüler in Eigenregie …
Praktikums-Ärger an Schule
Feuer an Lärmschutzwall: Brandstiftung vermutet
Speziell innerorts kommen solche Einsätze äußerst selten vor: Am Donnerstagnachmittag entwickelte sich in Schongau-West ein kleiner Flächenbrand. Feuerwehrkommandant …
Feuer an Lärmschutzwall: Brandstiftung vermutet
Sonderlob: „Die Trainer müssen blind sein“
Faire und spannende Spiele, ein prominenter Gast, nämlich DFB-Integrationsbotschafter Jimmy Hartwig, sowie super Stimmung auf den Zuschauerrängen: Das Fußballturnier für …
Sonderlob: „Die Trainer müssen blind sein“
Verstärker für den optimalen Geigen-Ton
Zucker für die Zähne und eine Autotür die Passanten schützt? Das sind nur zwei von insgesamt 48 Projekten, mit denen die 86 Teilnehmer in diesem Jahr bei „Jugend …
Verstärker für den optimalen Geigen-Ton

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion