Aus dem Polizeireport

Schlägerei nach Kneipenbesuch in Schongau

  • schließen

Schlägerei nach dem Besuch einer Kneipe: Samstagnacht gegen 3.30 Uhr kam es in Schongau zu einer Prügelei zwischen mehreren alkoholisierten Personen.

Schongau Ein in Schongau lebender 28-jähriger Kosovare rammte dabei einem 21-jährigen Türken aus Weilheim seine Faust ins Gesicht. Zuvor hatte der Schongauer noch einen Pflasterstein auf ein geparktes Auto geworfen. Der Wagen gehört einer Person aus der Gruppe rund um den Weilheimer. Verletzt wurde aber wohl nicht nur der 21-Jährige, auch der 28-Jährige gab an, Schrammen davongetragen zu haben. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Parteien wegen Körperverletzung. Die Höhe des Schadens am Auto - laut Polizeibericht wurde aber nur die Felge beschädigt - ist noch nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traktor macht sich plötzlich selbstständig - dann rast er quer über Staatsstraße
Zu einem spektakulären Unfall ist es am Mittwochabend nahe Wildsteig gekommen. Ein führerloser Traktor raste samt Anhänger einen Abhang hinab und raste quer über die …
Traktor macht sich plötzlich selbstständig - dann rast er quer über Staatsstraße
Brandschützer sofort zur Stelle
Starke Rauchentwicklung an einer Wärmebehandlungsanlage im Schongauer Hoerbiger-Werk an der Martina-Hörbiger-Straße hat in der Nacht zum Mittwoch die Feuerwehr auf den …
Brandschützer sofort zur Stelle
Teurer Audi kracht frontal in Lkw: Totalschaden
Ein missglücktes Überholmanöver hat heute Vormittag auf der B17 bei Schongau zu einem schweren Unfall und langen Staus geführt. Der Sachschaden ist hoch.
Teurer Audi kracht frontal in Lkw: Totalschaden
Brückenbau verzögert sich
Leicht im Verzug ist man bei der eingehausten Fußgängerbrücke, die künftig über die Kreisstraße LL 17 bei Denklingen führt und den neuen Parkplatz mit dem …
Brückenbau verzögert sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.