+
Wem gehört das Diebesgut?, fragen sich Manfred Maier und Dorothea Schlachtbauer.

Nach Einbruchserie

Wem gehört dieses Diebesgut?

Schongau - Die Polizei hat ganze Arbeit geleistet: Die Täter einer Einbruchserie wurden  geschnappt. Jetzt suchen die Beamten nach den rechtmäßigen Besitzern des Diebesgutes: 

Vier Wochen lang haben in den Monaten Mai und Juni unbekannte Personen in Garagen und anderen Anwesen Einbrüche verübt. Schwerpunktbereiche waren Schongau, Peiting, Steingaden und Bernbeuren. Aufgrund gezielter Polizeiermittlungen wurden die Einbrecher gestellt und festgenommen.Es handelt sich um drei Staatsbürger aus Litauen.

Aufgrund der Ermittlungen und Recherchen durch die Polizeiinspektion Schongau konnten viele Gegenstände, die nach den Einbrüchen bei den Dieben sichergestellt wurden, den Eigentümern wieder zurückgegeben werden. Wie von Polizei Hauptmeisterin Dorothea Schlachtbauer, einer der ermittelnden Beamtinnen, zu erfahren ist, war es bislang jedoch unmöglich, drei der gestohlenen Objekte ihren Besitzern zuzuordnen. 

Dabei handelt es sich um folgende Dinge:

- Ein Fernglas Marke Starlux 8x21 GAL, Sehfeld 122m auf 1000 m mit olivgrüner Ledertasche mit Handschlaufe.

- Eine ausziehbare Angelrute mit Spule XMG 1000 der Marke Catera, Multidirektional.

- Eine zweigeteilten Angelrute mit einer Silverman Spinfishing ASKI Spile, dabei noch die Aufschrift 5 Balls Bearings. Auf beiden Spulen ist die Angelschnur aufgewickelt und sind die Schwimmer vorhanden.

Wer eines dieser Dinge vermisst oder Angaben dazu machen kann, soll sich unter Tel. 08861/23460 bei der Polizei Schongau melden.

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Faschings-Lawine an der Schönach
Musik, feiernde Zuschauer, dann zwei Kanonenschläge: Das war am Samstagabend das Startzeichen für den 9. Nachtfaschingsumzug des Faschingsclubs Hohenfurch, der alle zwei …
Die Faschings-Lawine an der Schönach
Eine Maus, die singen konnte
Zahlreiche Beat- und Rockgruppen haben sich in den 60er Jahren gegründet. Natürlich kam auch die Tanzmusik nicht zu kurz. Wie es damals begann und was aus den ehemals …
Eine Maus, die singen konnte
Biber-Abschuss nur in Ausnahmefällen
Die Biber-Population im Landkreis Weilheim-Schongau nimmt weiter zu – und mit ihnen die Schäden. Wie kann man den Biber in die Schranken weisen? Mit dieser Frage …
Biber-Abschuss nur in Ausnahmefällen
Vier Burggener, die bleibende Spuren hinterlassen
Zwei Frauen und zwei Männer aus Burggen sind jetzt mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet worden, „weil sie jahrelang hervorragende …
Vier Burggener, die bleibende Spuren hinterlassen

Kommentare