1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau

In BR-Film: Covid-Patientin in Klinik verblüfft mit Impf-Aussage - während Ärzte und Pfleger rotieren

Erstellt:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

Bilder aus einer Klinik, die sprachlos machen: Eine Covid-Patientin liegt im Krankenbett, um sie herum wuseln Pfleger und Ärzte im Dauerstress. Die Impfung findet sie trotzdem unnötig.

Schongau - Wie geht es in bayerischen Kliniken im Moment zu? Ein wirkliches Bild können sich Außenstehende nur schwer machen. Umso wichtiger ist es, dass aus den Corona-Isolierstationen und -Intensivstationen immer wieder berichtet wird - wie es der Bayerische Rundfunk erst kürzlich aus dem Krankenhaus in Schongau getan hat.

Corona-Station: Personal dort verrichtet Knochenjob - auch psychisch

Das Fernsehteam begleitete den Pfleger Holger Wendemuth und seine Kollegin bei ihrer Frühschicht auf der Isolierstation für Covid-Patienten. 16 von 18 Plätzen auf der Isolierstation sind belegt. Schnell wird klar: Die Mitarbeiter dort verrichten einen Knochenjob, physisch und psychisch stark belastend.

Viele junge Patienten auf Corona-Isolierstation: „Die haben wirklich Angst“

In Schutzkittel, mit Maske, Schutzbrille und Handschuhen ausgestattet, kümmern sie sich um ihre Patienten - und haben nicht nur deren körperliches Leiden im Blick. „Wir sind die einzige Kontaktperson im Prinzip“, sagt Wendemuth. In den Wellen davor seien die Patienten älter und psychisch anders drauf gewesen. „Mittlerweile haben wir viele junge Leute dabei und da merkt man, die haben wirklich Angst.“ Demensprechend aufwendig sei die Pflege. In der Nacht sei ein Patient gestorben, um den sich Wendemuth und seine Kollegen lang gekümmert hatten. Das geht an die Substanz.

Auf der Isolierstation des Schongauer Krankenhauses entstand ein TV-Beitrag des Bayerischen Rundfunks. Eine ungeimpfte Patientin sprach sich darin weiter gegen die Impfung aus. Im Vordergrund: Pfleger Holger Wendemuth.
Auf der Isolierstation des Schongauer Krankenhauses entstand ein TV-Beitrag des Bayerischen Rundfunks. Eine ungeimpfte Patientin sprach sich darin weiter gegen die Impfung aus. Im Vordergrund: Pfleger Holger Wendemuth. © Screenshot BR

Covid-Patientin trotz Erlebtem weiter gegen die Impfung

Was aber auch an die Substanz geht: Patienten, die von der Impfung nichts halten und denen es mit ihrer Corona-Infektion so schlecht geht, dass sie stationär aufgenommen und versorgt werden müssen. Das Fernsehteam besucht eine 46-Jährige auf ihrem Isolierzimmer, die die Infektion fast überstanden hat. Die ganze Familie hatte sich infiziert, keiner war geimpft. Jetzt sagt sie: „War schon richtig so, also ich hätte es jetzt auch nicht gemacht.“ Zu den Gründen, warum sie die Impfung ablehnt, sagt sie nur knapp: „Geht auch ohne.“ Im Hintergrund werkelt Wendemuth - es muss für ihn wie Hohn klingen.

(Unser Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Die Frau hat Glück gehabt, dass sie nicht auf der Intensivstation gelandet ist. Hier weht noch einmal ein rauerer Wind - die Personalsituation ist knapper. Leiter Dr. Hans Michel hat zwei von zehn Betten sperren lassen. Im Notfall könnten die Kapazitäten erhöht werden, doch zu Lasten der Mitarbeiter. Von vier Covid-Betten sind zum Zeitpunkt der Dreharbeiten im Herbst drei belegt.

Intensivstation: Zur Zeit müssen Ärzte auswählen, wer „hoch“ darf

In den Wellen davor seien alte Menschen in kurzer Zeit mit „schrecklichen Verläufen“ gestorben, erzählt Michel. Das sei sehr belastend gewesen für die Klinikmitarbeiter. Jetzt sehe man „junge Menschen, die schwer krank sind, die viel Pflege brauchen“. Zur Zeit müsse man auswählen, wer „hoch“ auf die Intensivstation kann.

Eines ist klar: Wer geimpft ist, hat ein viel geringeres Risiko, dort zu landen. Krankenhaus GmbH-Geschäftsführer Thomas Lippmann sagt, das Unverständnis für Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, sei deshalb bei den Klinikmitarbeitern groß: „Es ist eine Pandemie der Ungeimpften und mein Personal, wir, müssen das ausbaden.“ Kurz nach den Dreharbeiten übrigens war die Isolierstation voll und die Zimmer mussten doppelt belegt werden.

Hier geht es zur BR-Mediathek: https://www.br.de/mediathek/sendung/schwaben-und-altbayern-av:584f4c133b467900117bf024

Auch interessant

Kommentare