+
Fahrbereit ist das Floß am Lido erst ab dem kommenden Jahr.

Schongauer Lido

Floß startet erst nächstes Jahr

Schongau - Fertig ist das schicke Floß am Schongauer Lido. Volle Kraft voraus heißt es aber erst im kommenden Jahr. 

Bei den untypischen warmen Temperaturen macht dieses Bild vom Schongauer Lido mit dem neuen Lechfloß fast nochmal Lust, ins Wasser zu springen. Das Floß wird übrigens dieses Jahr nicht mehr in See stechen, bestätigte Hans Hartung vom Tourismusverein Schongau. 

Nachdem es vor genau zwei Wochen zu Wasser gelassen wurde, hat sich die TÜV-Abnahme verzögert und findet erst heute statt. Da aber das Floß nur im August und September fahren darf, wird es dieses Jahr nichts mehr mit der Jungfernfahrt. „Das ist natürlich ärgerlich“, sagt Hartung. „Aber dann können wir uns besser vorbereiten und weihen das Floß im nächsten Jahr ein.“ 

Über den Winter soll das tonnenschwere Gefährt laut Hartung zum Trocknen aus dem Wasser gezogen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Nach der denkbar knappen Wahl mit 32 Stimmen Vorsprung vor dem Konkurrenten und jetzigen Vize-Bürgermeister Tobias Kalbitzer hat sich Schongaus Rathauschef Falk …
Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Pokerspiel ums beste Angebot
Überall klagen Kommunen über ausgebuchte Handwerksfirmen, die kaum noch Angebote abgeben. Wir haben einmal die andere Seite beleuchtet und bei einem mittelständischen …
Pokerspiel ums beste Angebot
Naturschutzgebiet am Wildsee: Landratsamt greift durch
Seit Ewigkeiten herrscht am Wildsee ein Betretungsverbot, das immer wieder missachtet wird. Jetzt will das Landratsamt härter durchgreifen.
Naturschutzgebiet am Wildsee: Landratsamt greift durch
Neuauflage für legendäres Auerberg-Rennen
Sieben Bernbeurer haben einen Verein gegründet, um nach 30 Jahren das legendäre Auerberg-Rennen wiederzubeleben. Vom 15. bis 17. September ist ein Bergrennen für …
Neuauflage für legendäres Auerberg-Rennen

Kommentare