+
Auf den Hohen Peißenberg führt am Sonntag die traditionelle Gauwallfahrt des Lechgau-Verbandes. 

Ab ins Wochenende

Gauwallfahrt, Geistliches und ein Waldfest am Wochenende

Wetterprognosen hin oder her: Auch an diesem Wochenende ist in der Region wieder einiges geboten.

Weilheim-Schongau –  An diese Sonntag, 3. September, findet die traditionelle Gauwallfahrt des Lechgaues auf den Hohen Peißenberg statt. Aufstellung der Vereine ist um 9.15 Uhr in der Bergmannstraße in Hohenpeißenberg. Abmarsch ist dann um 9.30 Uhr. Um 10.30 Uhr wird die Messe in der Wallfahrtskirche auf dem Berg gefeiert. Anschließend wird die Gaustandarte von den „Rottbachtalern“ Rott an die „Wurzbergler“ aus Reichling übergeben. Bei schlechtem Wetter beginnt um 9.30 Uhr der Rosenkranz in der Wallfahrtskirche und um 10.30 Uhr dann der Gottesdienst.

Die Musikkapelle Sachsenried veranstaltet wieder ihr Waldfest am ehemaligen Waldbahnhof mitten im Sachsenrieder Forst unter freiem Himmel – und zwar am Sonntag, 3. September. Das Fest beginnt um 9.45 Uhr mit einer feierlichen Feldmesse. Anschließend spielt die Blaskapelle Schwabbruck zum Frühschoppen auf. Mittags ist für das leibliche Wohl gesorgt. Am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen spielt die Musikkapelle Sachsenried selbst. Der Veranstaltungsort liegt direkt am Radwanderweg „Sachsenrieder Bähnle“ auf der 1972 stillgelegten Bahnstrecke Schongau-Kaufbeuren. Deshalb bitten die Musiker um Anreise mit dem Fahrrad oder zu Fuß, da es vor Ort keine Pkw-Parkplätze gibt. Bei schlechtem Wetter wird im Internet eine mögliche Absage unter www.schwabsoien.de/3006.0.html. Die Bevölkerung aus nah und fern ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Die Musikkapelle Sachsenried veranstaltet an diesem Sonntag, 3. September, ihr traditionelles Waldfest am ehemaligen Waldbahnhof im Sachsenrieder Forst.

Auch wenn der traditionelle Rosstag in Burggen erst am nächsten Sonntag auf dem Programm steht, ist in Burggen auch an diesem Wochenende schon was geboten. Denn an diesem Samstag, 2. September, gibt es in der Reithalle in Burggen Partymusik mit der Formation „Blech und Schwefel“. Die Party beginnt um 20 Uhr.

In der Wieskirchefindet am Vorabend zum Schutzengelfest am Samstag 2. September, um 19 Uhr im Rahmen der Reihe „Musik und Wort“ ein Festkonzert statt. Es singt der Chor „CantaBene“ unter der Leitung von Franz Brannekemper, der auch solistisch an der Orgel sitzen wird. Zur Aufführung kommen Werke von Bach, Arcadelt, Liszt, Mendelssohn-Bartholdy, Boellmann und anderen Die verbindenden Worte spricht Wiespfarrer Monsignore Gottfried Fellner. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten für die Wieskirche.

An diesem Sonntag, 3. September, erklingt um 14.30 Uhr in der Stiftskirche in Polling das Schluss-Konzert eines Alphorn-Kurses, der in den vergangenen Tagen unter der Leitung von Martin Roos aus Basel in der Katholischen Landvolkshochschule Wies stattgefunden hat. Das Alphorn besticht die Zuhörenden durch einen tief berührenden Klang, welcher in verschiedensten Musikstilen zum Ausdruck gebracht wird. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, es wird um eine Spende für die Stiftskirche Polling sowie für den Förderverein Blechbläser gebeten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glasfaser: Telekom rüstet in Schongau auf
Rund 1000 Haushalte in Schongau haben ab sofort die Möglichkeit, schneller durchs Internet zu surfen als bisher. Die Telekom hat in mehreren Stadtteilen ihr Netz mit …
Glasfaser: Telekom rüstet in Schongau auf
Echelsbacher Brücke: Bald wird umgeleitet
Beim Teilneubau der Echelsbacher Brücke steht der nächste wichtige Schritt an: In Kürze soll die nebenan errichtete Ersatzbrücke in Betrieb gehen. Doch bis es so weit …
Echelsbacher Brücke: Bald wird umgeleitet
Gewalt auf dem Fußballplatz, Trunkenheit im Verkehr
Die Polizei in Schongau und Umgebung hatte am langen Pfingstwochenende einiges zu tun. Auf dem Fußballplatz in Hohenfruch kam es zu einer schlimmen Entgleisung, in …
Gewalt auf dem Fußballplatz, Trunkenheit im Verkehr
Dreiste Diebe klauen Deko-Instrumente
Sie waren beim Bezirksmusikfest in Hohenfurch echte Hingucker, jetzt sind sind sie weg: Unbekannte haben zwei der liebevoll geschnitzten Holzinstrumente mitgehen lassen …
Dreiste Diebe klauen Deko-Instrumente

Kommentare