Mehr als 200 Pferde der verschiedensten Rassen sind am Sonntag beim Rosstag in Burggen zu sehen.

Ab ins Wochenende

Wunderschöne Rösser,  blühende Gärten und  klingende Blasmusik

Konzerte, Traditionsveranstaltungen und der Rosstag in Burggen: An diesem Wochenende ist in der Region Schongau wieder einiges geboten.

Polka, Walzer, Boarischer oder Zwiefacher: Beim Volkstanz in Westendorf kommen alle Tanzbegeisterten voll auf ihre Kosten. Am Samstag, 9. September, spielt dazu die Westendorfer Tanzmusik im Bürgerhaus „Alpenblick“ auf. Jeder Tanz wird ab 20 Uhr vom Tanzmeister Dismas Ritzel kurz vorgestellt, und somit kann jeder mitmachen. Wer nicht tanzen möchte ist herzlich eingeladen, den pfiffigen Klängen der Tanzlmusik zuzuhören. Ausrichter ist der Trachtenverein „Gennachtaler“ Westendorf, der als Mitglied im Lechgauverband auch alle Nachbarvereine aus dem Schongauer Land einlädt.

Natürlich geht es „rund ums Tier und den Tierschutz“, wenn der Tierschutzverein im Landkreis an diesem Samstag und Sonntag, 9./10. September, jeweils von 12 bis 18 Uhr zum Tierheimfest ins Tierheim Schongaueinlädt. Die Tierrettung Oberland ist auch wieder mit dabei, weiterhin gibt es eine Tombola mit „tierisch tollen Gewinnen“. Auch für die jüngeren Tierfreunde ist einiges geboten, und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Besonders freuen sich die Veranstalter auf „Germanys Next Dog Model“: „Wir wollen herausfinden, welcher Hund der hübscheste, der schnellste und geschickteste ist. Natürlich steht hier der Spaß im Vordergrund“, heißt es in einer Mitteilung des Tierschutzvereins.

Den Sommer im Einmachglas festhalten: Ein Bild vom letztjährigen Aktionstag am Privatgarten „Bruggerhof“ in Böbing.

Wer gerne in geselliger Runde singt, hat dafür am 10. September von 16 bis 18 Uhr in Raisting Gelegenheit. Auf dem Platz vor dem Vereinsheim stimmen Ernst Schusser und Eva Bruckner vom Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern Lieder an, die Kiem Pauli (1882-1960) in seiner Sammlung oberbayerischer Volkslieder veröffentlicht hat. Der Musikant und Volksliedsammler hat in den 1920er Jahren in den Dörfern und Wirtschaften des Alpenvorlands Lieder aufgezeichnet und damit vor dem Vergessen bewahrt. Liederhefte zum Mitsingen stellt das Volksmusikarchiv bereit. Die Veranstaltung findet im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums des Heimat- und Trachtenvereins Rasting-Sölb statt und ist kostenfrei.

Die Blaskapelle Altenstadt lädt wieder zu ihrem „Tag der Blasmusik“ ins Festzelt am Via-Claudia-Platz in Altenstadt ein. Los geht es am Samstag, 9. September, um 19 Uhr mit einem klingenden Blasmusikabend mit der Musikkapelle Schwabbruck. Dem voraus geht um 18.30 Uhr ein Sternmarsch zum Festzelt mit umliegenden Musikkapellen. Anschließend wird unter einigen Altenstädter Vereinen und den mitwirkenden Musikkapellen ein so genannter „Altenstädter Dreikampf“ ausgetragen. Am Sonntag, 10. September beginnt der „Tag der Blasmusik“ um 9.45 Uhr mit einem Festgottesdienst mit Pfarrer Siegfried Beyrer, der von der Blaskapelle Altenstadt musikalisch gestaltet wird. Anschließend spielt die Blaskapelle Altenstadt unter Leitung ihres Dirigenten Hansi Daxer zum Frühschoppen und beim gemeinsamen Mittagessen auf. Ab ca. 14 Uhr bringt die Schönach-Jugendkapelle ihr Können zum Ausdruck. Zum Festausklang spielt wieder die Blaskapelle Altenstadt. Die Bevölkerung und alle Freunde der Blasmusik sind herzlich eingeladen. Ein Zelt und ausreichender Sonnenschutz gewährleisten die Durchführung des Festes bei jeder Witterung.

Beim Burggener Rosstag am Sonntag, 10. September, wird gleich einem lebendigen Museum das ländliche Leben um 1900 dargestellt. Der Festzug umfasst über 100 einzelne Motive mit weit mehr als 200 Pferden verschiedener Rassen und Anspannungen. Der Rosstag ist für Pferdefreunde allemal eine Reise wert. Er beginnt um 10 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Burggener Pfarrkriche. Anschließend trifft man sich zum Frühschoppen in der Reithalle. Der Festzug beginnt dann um 13.30 Uhr.

An diesem Sonntag, 10. September, öffnen etwa ein Dutzend Mitglieder des Netzwerks „Gartenwinkel-Pfaffenwinkel“ ihre Gartenpforten zum Thema „Füllhorn Gartenwinkel“ von 13 bis 18 Uhr. Wie gewohnt gibt es spezielle Führungen durch die teilnehmenden Privatgärten, Schaugärten, Gärtnereien sowie die Parks – ideal also für alle Interessierten, für die ein Garten weit mehr bedeutet als nur saisonal wechselnder Blumenschmuck rund um das Haus. Die komplette Liste der teilnehmenden Gärten mit ihren speziellen Angeboten finden Sie auch auf unserer Website unter www.gartenwinkel-pfaffenwinkel.de.

Seit mittlerweile 29 Jahren ist das Schwäbische Jugendblasorchester aus dem vielseitigen Angebot des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes nicht mehr wegzudenken. So werden am Sonntag, 10. September, ab 16 Uhr im Festspielhaus Füssen über 80 junge talentierte Musikerinnen und Musiker aus dem gesamten Allgäu-Schwäbischen Musikbund wieder ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Der Tag der Blasmusik beginnt um 11 Uhr mit Sonntagskonzerten vor und um das Festspielhaus, wo unter anderem die Musikkapellen Füssen und Unterelchingen zur Unterhaltung aufspielen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dank Sicherheitswacht: Polizei fasst Graffiti-Schmierer
Dank der Schongauer Sicherheitswacht konnte die Polizei zwei Graffiti-Schmierer erwischen, die für eine Vielzahl von Taten im vierstelligen Schadensbereich …
Dank Sicherheitswacht: Polizei fasst Graffiti-Schmierer
Darf ein Richter demonstrieren? Kurioser Strabs-Streit in CSU
In der CSU ist ein kurioser Streit über die Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) entbrannt – und zwar an der Person von Schongaus Fraktionschef Michael Eberle. …
Darf ein Richter demonstrieren? Kurioser Strabs-Streit in CSU
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Am Freitag kam es gleich zu zwei tödlichen Unfällen im Landkreis Weilheim-Schongau. Drei Menschen fanden hier den Tod, darunter auch zwei Schwestern im Altern von erst …
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
912 Unterschriften gegen die Strabs
In Schongau wird gegen sie demonstriert, und auch in Peiting rührt sich der Protest gegen die Straßenausbaubeitragssatzung. 912 Unterschriften haben Strabs-Gegner für …
912 Unterschriften gegen die Strabs

Kommentare