+
In den geparkten Autos verfolgten die Absolventen der Mittelschule Schongau den Gottesdienst anlässlich ihres Schulabschlusses. 

Abschlussklasse der Mittelschule

Schongau: „Drive-in-Gottesdienst“ im Sonnenuntergang

Die Abschlussklasse der Mittelschule Schongau hat ihr Ziel erreicht und soll verabschiedet werden. Aus diesem Grund gab es jetzt einen „Drive-in-Gottesdienst“

Schongau – Die Abschlussklasse der Mittelschule Schongau hat ihr Ziel erreicht und soll verabschiedet werden.  Nicht ganz einfach in Zeiten Corona. Viele Gedanken werden von Lehrern, Eltern und Schulleitung durchgesprochen, um einen würdigen Abschied gemeinsam zu gestalten.

Ganz klar, dass auch über einen Gottesdienstes gegrübelt wurde. Abstände müssen eingehalten werden, nicht einfach, um keinen der Familienmitglieder bei den Feierlichkeiten ausschließen zu müssen.

Da hatte Religionslehrerin Mechthild Gerbig die zündende Idee: „Wir machen einen ,Drive-in-Gottesdienst“, so ihr Vorschlag an alle Kollegen. Die Eltern könnten so mit den Absolventen im Auto vorfahren und in einer Reihe vor dem Schulgebäude im Innenhof parken. Pfarrer und Chor bleiben in sicherer Entfernung, so wird gegen keine Auflagen verstoßen. Schulleiter Frank Pfaffenberger und die Lehrerschaft waren begeistert und gaben grünes Licht für die Veranstaltung.

Und am vergangenen Donnerstagabend kurz vor 19 Uhr war es soweit: Die 20 blank geputzten Familienkutschen wurden eingeparkt. Selbst Diakon Hans Steinhilber fuhr an diesem Abend auf vier Rädern vor. Etwas ungewohnt, kennt man ihn sonst bei Veranstaltungen doch eher hoch zu Ross.

Neben ihm hinter dem mit Sonnenblumen geschmückten Altar stand die evangelische Pfarrerin Julia Steller. Miteinander hatte die beiden für den Gottesdienst das Thema „Freiheit“ gewählt. Musikalisch wurde der Gottesdienst zum Schulabschluss von dem Chor „Vivace“ untermalt. An diesem Abend in kleiner Besetzung, den vorgegebenen Auflagen verpflichtend.

Trotzdem war die Veranstaltung sehr stimmungsvoll bei untergehender Sonne. Ein wirklich besonderer Gottesdienst, der den Beteiligten ganz bestimmt immer in Erinnerung bleiben wird. 

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch Peiting unterstützt Aktionsbündnis gegen Müllverbrennung in Altenstadt
Auch Peiting unterstützt Aktionsbündnis gegen Müllverbrennung in Altenstadt
Demo gegen Pläne des Heizkraftwerks: „Wir brauchen diese Anlage nicht“
Demo gegen Pläne des Heizkraftwerks: „Wir brauchen diese Anlage nicht“
Demenz und Corona: Aktionswochenende in Schongau
Demenz und Corona: Aktionswochenende in Schongau
Coronavirus: Kind positiv getestet - Kindergarten schließt komplett - weitere Testergebnisse überraschen
Coronavirus: Kind positiv getestet - Kindergarten schließt komplett - weitere Testergebnisse überraschen

Kommentare