Rottenbuch

Ärger über Rauchverbot: Betrunkener Asylbewerber rastet aus

  • schließen

Wegen einer Nichtigkeit ist ein betrunkener Asylbewerber in Rottenbuch ausgerastet. Er musste in Gewahrsam genommen werden.

Rottenbuch - Am Dienstagabend gegen 18.15 Uhr kam der 20-jährige Asylbewerber alkoholisiert zurück in die Flüchtlingsunterkunft in Rottenbuch, die Ammermühle. Beim Betreten der Unterkunft wurde er vom Sicherheitspersonal angesprochen, dass er seine brennende Zigarette ausmachen solle, da im Gebäude das Rauchen verboten ist. Daraufhin wurde der 20-Jährige laut Polizei aggressiv und beleidigte die anwesenden Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Dabei blieb es nicht: Er bedrohte die Mitarbeiter und zerschlug die Glasscheibe zum Büro des Sicherheitsdienstes. Dabei verletzte er sich leicht. Nachdem der 20-Jährige sich nicht beruhigen ließ, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Bedrohung.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte
In Schongau hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall zwischen einem Zug und einem Lastwagen ereignet. Nach ersten Informationen gibt es mehrere Verletzte. 
Lkw-Anhänger stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte
Hoher Schaden bei Unfall mit Klein-Lkw
Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am Montag bei Rottenbuch entstanden - ein Klein-Lkw hat auf der B23 eine Spur der Verwüstung gezogen.
Hoher Schaden bei Unfall mit Klein-Lkw
Dem besonderen Bier auf der Spur
So etwas hat es in Peiting und der Region noch nicht gegeben: Vom 6. bis zum 8. Oktober steigt in der Marktgemeinde das erste Bierfestival. Der Fokus liegt dabei auf …
Dem besonderen Bier auf der Spur
Geschichte des Auerbergrennens
Eine Sonderausstellung über 50 Jahre Auerbergrennen & 50 Jahre Thurner RS Sportwagen ist derzeit im Auerbergmuseum zu sehen.
Geschichte des Auerbergrennens

Kommentare