An Schongauer Tankstelle

Betrunkener schlägt mit Krücke auf Polizisten ein

  • schließen

Ein betrunkener 37-Jähriger aus Pähl hat an einer Schongauer Tankstelle randaliert. Dabei hat er sogar mit einer Krücke auf einen Beamten eingeschlagen.

Schongau - Ein 37-jähriger Mann aus Pähl war am Sonntag gegen 20.40 Uhr in der Schongauer Tankstelle an der Bahnhofstraße negativ aufgefallen. Alkoholisiert war er laut Polizei sehr aggressiv, zunächst nur verbal. Das änderte sich jedoch, als er aus der Tankstelle geworfen werden sollte: Die herbeigerufene Polizeistreife erteilte ihm einen Platzverweis, worauf er unvermittelt mit einer Krücke nach einem der Beamten schlug und ihn an der Brust traf. Weitere Versuche wurden von den Polizisten unterbunden, sie brachten ihn zu Boden. Der Polizist blieb trotz der überraschenden Attacke unverletzt.

Der 37-Jährige wurde er in Gewahrsam genommen und zur Schongauer Polizeidienststelle gebracht. Beruhigt hatte er sich so schnell nicht: Mehrmals hat er versucht, die Beamten zu treten, außerdem beleidigte er sie fortlaufend mit Kraftausdrücken. Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurde zudem Marihuana aufgefunden. Den Mann, der bereits polizeibekannt ist, erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtmauer als steinerne Krone
Die „Leitidee der bukolischen Landschaft“ und die Angemessenheit habe die Jury beim Realisierungswettbewerb zum Stadtmauerumfeld überzeugt. Bei der Ausstellungseröffnung …
Stadtmauer als steinerne Krone
Nach Verkehrschaos: Schongauer Feuerwehr sauer auf Bauamt
Seit Beginn der Schongauer Kanalbrücken-Baustelle stellen sich alle die Frage, was bei einem Unfall auf der Umgehungsstraße passiert. Am Samstag ist der Fall …
Nach Verkehrschaos: Schongauer Feuerwehr sauer auf Bauamt
„Die richtigen Leute zur richtigen Zeit“
Aus Altersgründen ziehen sich die Initiatoren der Rumänienhilfe Altenstadt-Denklingen, Helga und Rudolf Lang, nach 28 Jahren aus der Organisation zurück. In dieser Zeit …
„Die richtigen Leute zur richtigen Zeit“
480 Jahre Dorfschul-Geschichte
„Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss“, heißt es schon bei Wilhelm Busch. Und: „Dass dies mit Verstand geschah, war der Lehrer Lämpel da“. Der …
480 Jahre Dorfschul-Geschichte

Kommentare