Polizeibericht

Asylbewerber prügeln sich auf Schongauer Marienplatz

  • schließen

Zu einer Schlägerei auf dem Schongauer Marienplatz wurde die Polizei am Dienstagabend gerufen. Offenbar waren sich Afghanen und Pakistani in die Haare gekommen, es gab mehrere Verletzte. Die Hintergründe sind noch unklar.

Gegen 23.20 Uhr am Dienstagabend wurde der Polizei eine Schlägerei unter Asylbewerbern am Marienplatz gemeldet. Vor Ort konnten durch die Polizeistreifen nur noch mehrere pakistanische Asylbewerber angetroffen werden, von denen zwei bei der Schlägerei verletzt und anschließend durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden. Mehrere an der Schlägerei beteiligte afghanische Asylbewerber waren bereits geflüchtet. 

Die Polizei machte sich auf die Suche und entdeckte die an der Schlägerei beteiligten Personen an ihrer Asylunterkunft - laut Polizeichef Herbert Kieweg waren die beiden Tatverdächtigen an ihrer blutverschmierten Kleidung einfach zu identifizieren. Sie wurden anschließend zur Polizeiinspektion Schongau gerbracht. Beide Afghanen waren alkoholisiert. Einer von beiden begann dann noch auf der Dienststelle, mit dem Kopf gegen die Wand zu schlagen, sodass auch er in eine Klinik eingeliefert werden musste. Bisher weiß Kieweg nur von den vier Beteiligten, zwei Afghanen und zwei Pakistani. War es ein Streit aus ethnischen Gründen? Das ist laut Kieweg noch unklar. „Zum genauen Ablauf der Schlägerei sowie den Hintergründen sind noch weitere Ermittlungen erforderlich“, sagte er.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denkmalpfleger: Dorfplatz kaum zu retten
„Gestaltung des Dorfplatzes in der Wies.“ So stand es auf der Tagesordnung des Gemeinderates. „Zum 36 422. Mal“, meinte Bürgermeister Xaver Wörle überspitzt. Der …
Denkmalpfleger: Dorfplatz kaum zu retten
Nach Lkw-Unfall: „Im Zweifelsfall gewinnt immer der Zug“
Einen Tag nach dem Unfall am Schongauer Bahnübergang bei UPM zeigen sich alle erleichtert darüber, dass es nur Leichtverletzte gab. Groß ist das Lob für das …
Nach Lkw-Unfall: „Im Zweifelsfall gewinnt immer der Zug“
„Das größte Schaufenster der Region“
Vom 29. September bis zum 3. Oktober findet am Weilheimer Volksfestplatz die 21. Oberland-Ausstellung statt. Sie hat eine enorme Anziehungskraft, rund 30 000 Besucher …
„Das größte Schaufenster der Region“
Prügelei mit Imbiss-Besitzer: Welche Version stimmt?
Die Auseinandersetzung im Döner- und Pizza-Imbiss in Lechbruck zwischen dem Besitzer und einer Gruppe syrischer Asylbewerber aus einer benachbarten Unterkunft stellt die …
Prügelei mit Imbiss-Besitzer: Welche Version stimmt?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion