+
Zahlreiche Loipen im Schongauer Land sind gespurt, wie hier von Thomas Niggl in Prem.

Wintersport

Auf Langlaufskiern durch das Schongauer Land

  • schließen

Die Loipen im Schongauer Land sind gespurt. Wo man überall Langlaufen kann, steht in der Übersicht

Weilheim-Schongau – Wer das Schongauer Land auf Langlaufskiern erkunden will, hat zur Zeit die Möglichkeit dazu. In vielen Orten wurde der Schneefall der vergangenen Tage genutzt, um Loipen für die Wintersportler zu spuren.

Langlaufen ist in Altenstadt möglich. Eine kleine (1,4 Kilometer) und eine große Runde (5,6 Kilometer) sind am Sportplatz gespurt. Das Gelände ist größtenteils flach. Mehr Infos gibt es hier.

Mit einer Schneehöhe von 45 Zentimeter findet man in Bad Bayersoien Top-Bedingungen zum Langlaufen vor. Zwei verschiedene Loipen sind gespurt: Die Seerunde (4,5 Kilometer) und die Kirmesauer Runde (9 Kilometer). Beide Strecken verlaufen eben. Klassisch und Skating sind möglich. Günstige Ausgangspunkte sind die Parkplätze rund um den See.

Auch die Loipe in Bernbeuren ist präpariert. Als Einstiegsstellen bieten sich Punkte am Sportplatz (Auerberghalle) und am Haslacher See an. Die Loipe ist für klassisches Langlaufen und Skating ausgerichtet. Die längste Strecke ist 12 Kilometer lang, aber auch kleinere Runden werden angeboten. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des TSV Bernbeuren. Auch der Skilift am Auerberg ist bei guten Bedingungen nachmittags geöffnet.

Drei Kilometer lang ist die Böbinger Loipe. Sie führt von der Schnalzstraße über Pischlach und wieder zurück. Parkmöglichkeiten gibt es am Ende der Schnalzstraße. Für klassisches Langlaufen und Skating geeignet. Auch der Skilift am Bromberg ist montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr geöffnet, am Wochenende von 9 bis 17 Uhr. Montag bis Samstag ist zwischen 19 und 22 Uhr Nachtskilauf.

Auch die Loipe in Burggen ist für klassisches Langlaufen und Skating gespurt. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Hochwasserrückhaltebecken, einem kleinen Weiher am Burggener Ortsrand zwischen den Verbindungsstraßen nach Bernbeuren und Tannenberg.

In Hohenfurch gibt es ebenfalls eine Loipe. Circa drei Kilometer lang ist die große Runde, wer eine kürzere Strecke (1,5 Kilometer) fahren möchte, kann die Abkürzung nehmen. Ausgangspunkt ist der Hohenfurcher Skilift. Dieser ist montags bis freitags zwischen 14 und 16.30 Uhr geöffnet, am Wochenende von 13 bis 16.30 Uhr. 

Die Hetten-Ödelindeloipe (5 Kilometer) in Hohenpeißenberg ist gespurt. Skating und klassisches Langlaufen sind möglich. Start ist am Haus der Vereine oder in der Buchhornstraße.

Der Skiclub Ingenried bietet ebenfalls Loipen für beide Techniken an. Die Hauptloipe (2 Kilometer) beginnt am nordwestlichen Ortsausgang von Ingenried an der Strasse nach Königsried. Kurz vor dem Ziel gibt es noch einen kleinen Anstieg. Eine andere Loipe führt rund um Ingenried. Die 10 Kilometer werden klassisch gefahren. Diese Wanderloipe rund um Ingenried wird jedoch nur bei guten Schneeverhältnissen gespurt. Aktuelle Informationen zur Loipe gibt es auf der Internetseite des TSV und unter der Telefonnummer 08868/180475.

Drei Loipen stehen in Lechbruck zur Auswahl, alle sind zwischen 2 und 4 Kilometer lang. Ausgangspunkt der Schmutterseeloipe ist der Parkplatz am See. Die Biathlonrunde beginnt hinter der Schreinerei Mößmer. Start und Ziel der Panorama-Loipe auf der Gsteig ist neben dem Parkplatz des dortigen Landhauses. Die Panoramaloipe ist nur klassisch befahrbar, auf den anderen Loipen sind beide Techniken möglich.

Klassische Loipen und Skatingloipen gibt es in Peiting. Bester Start ist an der Schnaidbergalm im Ortsteil Ramsau. Verschiedene Runden stehen zur Auswahl: Ramsauer Wiesen (4,5 Kilometer) und Haslach (3,7 Kilometer) sind leichte Strecken, anspruchsvoller wird es auf der Frankenau (7,5 Kilometer). Weitere Informationen bei der Tourist-Information Peiting (08861/599-61).

Auch in Birkland  finden Wintersportler derzeit beste Bedingungen auf einer großen (10 Kilometer) und einer kleinen Runde (4 km) vor. Es besteht außerdem eine Anbindung unterhalb der Kirche zu einer kleinen Runde (1 Kilometer) sowie eine Anbindung zum Sägewerk Lederer. Bei einer guten Wetterprognose wird sogar bis zur Zauberhütte gespurt. Der Einstieg in die Loipen ist am besten beim Parkplatz der Raiffeisenbank oder am Sportplatz möglich. Gespurt ist für Klassisch und Skating.

Fünf Kilometer lang ist die Langlaufloipe in Prem. Für die Diagonal- und die Skatingspur ohne Steigungen gibt es drei Einstiege: am Moorweg, an der Röthenbachstraße und am Bergblick.

Die Hoffeldrunde (2 Kilometer) in Rottenbuch ist gespurt. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Fohlenhof. Der Rundkurs ist auf ebener, sonniger Strecke. Skating und Klassisch.

Eine kleine (circa 3 Kilometer) und eine große Runde (circa 5 Kilometer) stehen Langläufern in Schwabbruck zur Auswahl. Es geht zum Teil durch den Wald. Die Strecke ist größten Teils eben, es gibt aber auch mal bergauf und runter. Neben der Loipe wurde eine kleinere Spur für Wanderer und Hunde angelegt. Ausgangspunkte sind bei Fenster und Türen Fischer und hinter dem Autohaus Köhler.

DieLoipe in Schwabsoien ist ebenfalls gespurt. Sie ist 4,5 Kilometer lang. Auch eine kleinere Runde (2,2 Kilometer) ist möglich. Für klassiches Langlaufen und Skating geeignet. Ausgangspunkt ist am Skilift. Dieser ist täglich ab 13 Uhr ebenfalls geöffnet.

Zwei Loipen gibt es in Steingaden. Eine startet am Gagras und führt nach Litzau und weiter zum Skating-Rundkurs in Langau. Die zweite Loipe Richtung Lauterbach ist nur für klassischen Langlauf geeignet. Am Ilgen bei Steingaden ist außerdem der Skilift geöffnet. Montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr, am Wochenende von 9.30 bis 17 Uhr.

Beste Bedingungen herrschen zur Zeit in Wildsteig. Rund 20 Kilometer stehen für klassisches Langlaufen und Skating zur Verfügung. Mehrere kleine Runden sind in einem großen Netz verbunden. Empfohlen wird, in Hausen zu starten.

Wer auf Skiern lieber Berge hinunter fährt, findet hier eine Übersicht über die Skilifte im Schongauer Land.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Die Planungen für einen Neubau des Peitinger Marienheims werden konkret. Am kommenden Dienstag befasst sich der Marktgemeinderat erstmals öffentlich mit dem Thema. Dabei …
Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nun hat auch die ÖDP ihren Landratskandidaten gewählt: Markus Kunzendorf aus Oberhausen tritt bei der Kommunalwahl an. 
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nur zwei Männer wollen Bürgermeister in Schongau werden
Die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen 2020 laufen. Hinter den Kulissen werden die Listen für die Stadtratskandidaten erstellt. Als erste Partei hat die CSU die …
Nur zwei Männer wollen Bürgermeister in Schongau werden
2882 Blaue Tonnen in Schongau verteilt
Die Verteilung der Blauen Tonnen, in denen in Schongau künftig Papier und Pappe eingesammelt werden, hat reibungslos geklappt. Wichtig: Bei den nächsten …
2882 Blaue Tonnen in Schongau verteilt

Kommentare