+
Der Anhänger direkt nach dem Unfall.

Glück im Unglück

Auf Weg zu Einsatz: Schongauer Wasserwacht verliert Anhänger

  • schließen

Ein Einsatz am Montagmorgen nahm für die Wasserwacht Peiting-Schongau einen anderen Verlauf als erhofft. Denn bereits auf dem Weg verlor der unter Blaulicht fahrende Einsatzwagen aus noch ungeklärten Gründen den kompletten Anhänger mitsamt Boot auf dem Dach.

Schongau - Laut Polizei passierte der Vorfall auf der Schongauer Bahnhofstraße nahe der Esso-Tankstelle. Der führerlose Anhänger rollte, nachdem er sich entkuppelt hatte, über die Gegenfahrbahn, entgegenkommende Autos mussten ausweichen“, so ein Polizeisprecher. Schließlich wurde der Anhänger von einem Verkehrsschild und einem parkenden Wagen des Autohauses gestoppt. Insgesamt ging der Vorfall mit 1000 Euro Schaden noch glimpflich aus.

„Mir war ganz anders, als ich von dem Vorfall gehört hatte“, sagte Wasserwachts-Vorsitzender Gerd Merk. „Zum Glück ist niemandem etwas passiert, auch unser Anhänger ist bis auf die Kupplung unbeschädigt und das parkende Auto hat nur ein paar Kratzer.“ Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist laut Merk noch völlig unklar – das soll sich bei der Reparatur herausstellen. Am morgigen Donnerstag soll der Anhänger fertig sein, bis dahin ist die Wasserwacht Peiting-Schongau nur eingeschränkt einsatzfähig: „Am Schongauer Lido sind wir natürlich vor Ort, aber wir kommen mit unserem Boot derzeit nicht woanders hin“, so Merk. Den Einsatz am Montag hatte letztlich die Wasserwacht Weilheim übernommen. Boris Forstner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Echelsbach: Hier rollt der Verkehr ab sofort über Deutschlands größte Behelfsbrücke
Die Behelfsbrücke über die Ammer bei Rottenbuch ist für den Verkehr freigegeben. Die 266 Meter lange Überquerung ersetzt die kommenden drei Jahre die Echelsbacher …
Echelsbach: Hier rollt der Verkehr ab sofort über Deutschlands größte Behelfsbrücke
Peitinger (17) nach Sturz mit Motorrad schwer verletzt 
Für einen 17-jährigen Peitinger endete die Fahrt mit seinem Leichtkraftrad am vergangenen Freitag im Krankenhaus. Er hatte aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle …
Peitinger (17) nach Sturz mit Motorrad schwer verletzt 
Nach Abi: Mit Rad in den Iran
Laura Kögel aus Bernbeuren und Joseph Pietsch aus Hohenpeißenberg haben eines gemeinsam: Mit exakt 824 Punkten sind die zwei heuer die beiden besten Abiturienten des …
Nach Abi: Mit Rad in den Iran
Gelebte Bergmanns-Tradition in Peiting
Auch 50 Jahre nach der Schließung der Schachtanlage lebt in Peiting die Tradition der Bergleute fort. Dies wird bei der Ausstellung deutlich, die am 30. Juni im Museum …
Gelebte Bergmanns-Tradition in Peiting

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.