„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
Die einspurige Behelfsbrücke wird voraussichtlich Ende Juli mit einem 300-Tonnen-Kran entfernt. 

Die Autofahrer in Schongau und Peiting freut es

Nur noch kleine Restarbeiten an der Mühlkanalbrücke

  • Elke Robert
    vonElke Robert
    schließen

Schongau– Die neue Mühlkanalbrücke ist endlich fertig. Bereits seit ein paar Tagen können die Autofahrer das neue Bauwerk nutzen, und zwar uneingeschränkt. 

Auch die Mühlkanalbrücke war Thema in dem Gespräch zwischen Staatlichen Bauamt Weilheim, Schongaus Bürgermeister Falk Sluyterman und Peitings Amtskollege Peter Ostenrieder. Nun sollen noch kleinere Restarbeiten folgen, die Räumung der Baustelle sowie die Renaturierung. 

Bestandteil der Baustellenräumung ist unter anderem noch der Rückbau der Fußgängerbrücke sowie der einspurigen Behelfsbrücke im Süden. Hierfür muss ein 300 Tonnen-Autokran anrücken, Termin ist Ende Juli.

 Um den Kran aufstellen zu können, sei noch einmal eine kurzzeitige Verkehrseinschränkung erforderlich, so Christoph Prause vom Staatlichen Bauamt. Die Restarbeiten – Pflastern der Gehweganschlüsse, Asphaltieren der Übergangsbereiche zwischen Neubau und Bestand – führen dann seinen Angaben nach aber nur noch zu kleinen Behinderungen. 

Wenn der Geh- und Radweg wieder über den Mühlkanal laufen kann, wird die provisorische Radelbrücke abgebaut. Prause schätzt, dass dies im Laufe des Septembers passieren kann. 

Ausdrücklich bedanken möchte sich Bürgermeister Falk Sluyterman bei den Anwohnern. Bauamt und Stadt möchten diese noch zu einem kleinen Umtrunk einladen „für das lange Durchhalten und Aushalten“, so Sluyterman. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona: Kontaktverfolgung im Gesundheitsamt wird aufgestockt
Um die Ausbreitung von Corona zu verhindern, ist es wichtig, die positiv Getesteten und diejenigen, mit denen sie Kontakt hatten, schnell zu finden und sie in der …
Corona: Kontaktverfolgung im Gesundheitsamt wird aufgestockt
Bernbeurer Umleitungsstraßen sanieren
Ried und Bürstenstiel, zwei Umleitungsstraßen durch Bernbeuren, sind während der Sperrung des Ortskerns stark abgenutzt worden. Sie sollen nun saniert werden. Zunächst …
Bernbeurer Umleitungsstraßen sanieren
„Hätte sich Seepferdchen verdient“: Kälbchen begibt sich in Schongau auf Badeausflug
Der Ausbruch eines Kälbchens hat nun der Feuerwehr Schongau sowie der Wasserwacht Peiting-Schongau einen besonderen Einsatz beschert. Das Tier musste aus dem Lech geholt …
„Hätte sich Seepferdchen verdient“: Kälbchen begibt sich in Schongau auf Badeausflug

Kommentare