Die Sanierung der B 17 bei Schongau dauert länger als geplant.
+
Die Sanierung der B 17 bei Schongau dauert länger als geplant.

Trockene Witterung nötig

Wegen Regen: B17-Sanierung bei Schongau verzögert sich erneut um eine Woche

  • Elena Siegl
    VonElena Siegl
    schließen

Die Sanierung der Bundesstraße 17 zwischen den Anschlussstellen Schongau-Nord und Altenstadt verzögert sich um eine Woche. Regen hatte den Arbeiten einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Landkreis – Schlechte Nachrichten für sämtliche Verkehrsteilnehmer: Aufgrund der starken Niederschläge in den vergangenen Tagen, konnten geplante Arbeiten auf der B 17 zwischen Altenstadt und Schongau-Nord nicht ausgeführt werden, erklärt das Staatliche Bauamt Weilheim in einer Pressemitteilung. Die Baustelle wird daher eine Woche länger als geplant eingerichtet.

Wie berichtet, werden B17 und B472 seit Ende Mai zwischen Peiting West und Hohenfurch auf einer Länge von zehn Kilometern abschnittsweise saniert. Zur Zeit sind die Bauarbeiter mit dem letzten Abschnitt zwischen den beiden Anschlussstellen Altenstadt und Schongau-Nord beschäftigt. Die circa 2,2 Kilometer lange Strecke ist während der Arbeiten gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden über Schongau umgeleitet, wo es daher auch zu kleineren Staus kommen kann.

B 17: Strecke zwischen Schongau-Nord und Altenstadt ab 10. September wieder geöffnet

Eigentlich hätten die Arbeiten bereits am 28. August fertiggestellt werden sollen. Der Termin musste wegen der schlechten Witterung bereits um eine Woche nach hinten verschoben werden – jetzt wird es eine weitere Woche länger dauern. „Abdichtungsarbeiten an einer Wirtschaftswegbrücke oder auch die Fahrbahnmarkierungsarbeiten erfordern trockene Witterung“, nennt man im Staatlichen Bauamt beispielsweise.

Ab Freitag, 10. September, soll der Durchgangsverkehr auf der B 17 „dann endlich wieder rollen“. Alle am Bau Beteiligten seien wegen der aktuell günstigeren Wetterprognosen zuversichtlich, dass dieses Datum eingehalten werden kann.

B 17: Anschlussstelle Altenstadt wird gesperrt

Es steht aber eine weitere Sperrung an: Die Arbeiten an der Anschlussstelle Altenstadt, die sicherer gestaltet werden soll, sind noch nicht fertiggestellt. Zeitgleich mit der Freigabe des Durchgangsverkehrs auf der B 17, also voraussichtlich am 10. September, erfolgt eine Sperrung dieser Anschlussstelle. Geplant ist, dass sie für drei Wochen nicht von Verkehrsteilnehmern genutzt werden kann – die Sperrung der Anschlussstelle endet voraussichtlich am Freitag, 1. Oktober. Entsprechende Umleitungen werden laut Staatlichem Bauamt eingerichtet.

Schongau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare