+
In den Ecken und Spitzwinkeln der Straße ist Handarbeit angesagt. Es muss schnell gehen, denn nur im heißen Zustand ist eine Verarbeitung möglich.

Bahnhofstraße in Schongau

Nachtbaustelle im Nebeldampf

  • schließen

Seit Montagabend laufen in der Bahnhofstraße die angekündigten Asphaltierungsarbeiten. Die Arbeiten wurden in die Nachtstunden verlegt, um die Auswirkungen auf den Verkehr zu minimieren. Während des Tages, von 6 bis 19 Uhr, werden die Verkehrsbeschränkungen aufgehoben. Ein Baustellenbesuch.

Schongau Diese Baustelle macht neugierig. Alle Arbeiten sollen nur in den Nachtstunden über die Bühne gehen. Das heißt, dass das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Trupps wie am Schnürchen laufen muss. Ein Besuch nach Mitternacht ist deshalb angesagt. Die Szene an der Kreuzung am ehemaligen Butterwerk wirkt schon fast gespenstig. Lichterkegel wandern über die Straße, Dampfwolken steigen auf. Dazwischen sind Männer in ihren leuchtorange farbenen Anzügen zu erkennen. Genau 15 an der Zahl.

Während am ersten Eckstück an der Verkehrsampel der neue Aspaltbelag noch per Handarbeit aufgetragen und mit einer Rüttelplatte verdichtet wird, trägt man auf der zum Münztor verlaufenden Straße den neuen Grundbelag mittels einer Maschine auf. Diese werden durch vorherfahrende Lkw mit Material „gefüttert“. Mit vier Lkw ist ein Pendelverkehr von Altenstadt nach Schongau eingerichtet worden. Im Betonwerk der Firma Lang und Haberstock wird der Ashpalt gemischt und auf Verarbeitungstemperatur gebracht, dann mit den Thermo-Muldenfahrzeugen zur Baustelle gefahren. Zwei Fahrzeuge transportieren je 24 Kubikmeter, die anderen beiden 12. Immer im Wechsel. Wie vor Ort zu erfahren ist, können so pro Minute zwei bis vier Meter Asphalt auf die abgefräste Straße aufgetragen werden.

Zuvor wurde der gründlich gereinigte Belag abgekehrt und mit einem flüssigen Kleber versehen. So soll eine optimale Verbindung der verschiedenen Schichten gewährleistet werden. Nach der Vorverdichtung des heißen Asphalts wird dann mit einer Walze mit Rüttelfunktion der Belag gleichmäßig geglättet. In dieser Nacht muss das Teilstück bis zum Münztor mit diesem ersten Belag aufgeschichtet werden. Parallel dazu wird ein weiteres Seitenstück abgefräst und ebenfalls im gleichen Verfahren bearbeitet. In der kommenden Nacht wird dann auf diesem Teilstück die Oberschicht aufgetragen und mit der lärmmindernden „Flüsterbelag“ überzogen.

Für die Autofahrer sind deshalb wieder Umwege fällig. Am Dienstagabend etwa war schon um 18.40 Uhr die Umleitung über den V-Markt und die Benefiziumstraße eingerichtet. „Damit die Arbeiten pünktlich um 19 Uhr starten können, kann es immer sein, dass die Umleitung schon früher eingerichtet wird. Denn da sind zahlreiche Schilder aufzustellen“, sagt Andreas Lang vom Staatlichen Bauamt Weilheim.

Das Problem sind wie so oft Autofahrer, die sich nicht an Regeln halten. So kam es in der Benefiziumstraße zu größeren Problemen, weil mehrere Autos im absoluten Halteverbot geparkt hatten und der Begegnungsverkehr warten musste. „Wir werden uns das sicher einmal anschauen“, sagte Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg. Da die Baustelle wandert und schon bald die breite Sonnenstraße als Ausweichstrecke zur Verfügung steht, dürfte sich das Problem bald erledigt haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Geld für Praktikanten
Die Marktgemeinde Peiting will Praktikanten, die in gemeindlichen Kindergärten ihr Sozialpädagogisches Seminar absolvieren, künftig besser bezahlen – zumindest ein …
Mehr Geld für Praktikanten
Schrimpf-Häuser: Endlich startet Umbau
In den alten Schrimpf-Häusern am Marienplatz in Schongau soll bald wieder Leben einkehren. Geplant sind 15 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten. Die Planungen sind …
Schrimpf-Häuser: Endlich startet Umbau
Kanalbau, Kulturzentrum und neues Bauland
Die Gemeinde Reichling investiert heuer in den Kanalbau in Gimmenhausen, in die Sanierung der Mehrzweckhalle, in den Happerger und in neues Bauland: Gleich mehrere …
Kanalbau, Kulturzentrum und neues Bauland
Plattform im Kanal für Geräte und Material
Was die Autofahrer, die über die Behelfsbrücke aus Richtung Peiting nach Schongau fahren, sicherlich nicht bemerken, fällt den Fußgängern oder Radfahrern sofort auf, …
Plattform im Kanal für Geräte und Material

Kommentare