+
Der Bahnübergang in der Münchener Straße in Peiting ist noch bis Montag wegen Gleisbauarbeiten gesperrt. 

Gleisbauarbeiten in Schongau und Peiting

Ampel für die Lechvorstadt-Kreuzung

  • schließen

Die Gleisbauarbeiten zwischen Schongau und Peiting nähern sich ihrem Ende. Doch bevor voraussichtlich ab dem 10. September der Bahnverkehr auf dieser Strecke wieder problemlos rollt, müssen sich Autofahrer in beiden Kommunen auf weitere Behinderungen einstellen. Geduld ist ab heute vor allem an der Lechvorstadt-Kreuzung in Schongau gefragt.

Schongau/Peiting – Die Verschnaufpause für Autofahrer währte nur kurz: Nachdem die Bahn am Montag die Erneuerung des Bahnübergangs in der Peitinger Straße Höhe Perlachstraße abgeschlossen hat, ist ab dem heutigen Donnerstag um 17 Uhr nun der südliche Übergang an der Lechvorstadt-Kreuzung an der Reihe. Schon im ersten Fall bereitete die Verkehrsführung während der Bauarbeiten den Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Denn der komplette Verkehr musste in dieser Zeit über den Bahnübergang an der Lechvorstadt-Kreuzung geleitet werden, was zu einigen brenzligen Situationen führte. Erschwerend hinzu kam, dass wegen der gleichzeitig stattfindenden Erneuerung des Bahnübergangs bei UPM sämtliche Lkws zur Papierfabrik über die Lechuferstraße fuhren.

Diesmal ist die Sache allerdings noch eine Stufe komplizierter. Weil die Peitinger Straße vor dem bereits sanierten Bahnübergang zu eng ist, um gleichzeitig den Verkehr aus Schongau und Peiting aufzunehmen, blieb als Lösung nur eine Ampelschaltung. „Anders ist es leider nicht möglich“, bedauert Andrea Feldl, im Landratsamt zuständig für verkehrsrechtliche Anordnungen. Insgesamt werden drei Ampeln aufgestellt. Eine auf Seite der Feuerwehr, eine im Bereich der Lechbrücke und eine vor der Lechvorstadt, um Autofahrern, die von dort kommen, die Ausfahrt zu ermöglichen. Damit sich der Stau möglichst in Grenzen hält, werden auf der Umfahrung Schilder aufgestellt, die auf eine gesperrte Ortsdurchfahrt hinweisen. „Wir wollen möglichst viele Verkehrsteilnehmer raushalten“, erklärt Feldl. Auch für den Lieferverkehr von UPM gibt es deshalb Einschränkungen. Lkws, die die Papierfabrik verlassen, dürfen laut Feldl nur in Richtung Peiting abbiegen.

Lechuferstraße wird zur Einbahnstraße

Ebenfalls betroffen von der Baustelle ist die Lechuferstraße. Sie wird während der Bauzeit – die Arbeiten am Bahnübergang dauern bis Montag, 3. September, 24 Uhr – zur Einbahnstraße in Richtung Stausee. Die Zufahrt zur Bahnhofstraße ist also nicht möglich, um die ohnehin schon schwierige Verkehrssituation nicht noch zusätzlich zu verschärfen.

Trotz bestmöglicher Planung gibt man sich im Landratsamt keinen Illusionen hin. „Gerade am Freitag wird es sicher zu Problemen kommen“, ahnt Feldl mit Blick auf den zu erwartenden Verkehr.

Mehrere Bahnübergänge in Peiting gesperrt

Doch nicht nur in Schongau, sondern auch in Peiting blickt man mit Sorge auf die nächsten Tage. Denn in der Marktgemeinde sind seit heute um 7 Uhr die Bahnübergänge in der Lorystraße und der Kapellenstraße „aufgrund von Stopf- und Asphaltierungsarbeiten“ dicht, wie Julian Weninger von der Marktverwaltung mitteilt.

Das Problem: Weil seit Montag bereits der Übergang an der Münchener Straße gesperrt ist, muss der komplette Verkehr über die Übergänge in der Angermoosstraße und Hauser Straße geleitet werden. „Das wird knackig“, sagt Weninger, der mit viel Betrieb auf den Umleitungsstrecken rechnet. Immerhin: Lory- und Kapellenstraße sollen schon ab Freitag um 12 Uhr wieder befahrbar sein. Der Übergang in der Münchener Straße bleibt dagegen noch bis Montag gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlichtes Holzkreuz erinnert an schlimmes Unglück vor 75 Jahren
Den 29. Mai des Jahres 1945 werden Franz und Siegfried Bleichner aus Peiting nie vergessen. An diesem Tag verunglückte ihr Bruder Georg in der Nähe ihres Elternhauses …
Schlichtes Holzkreuz erinnert an schlimmes Unglück vor 75 Jahren
Mit Moped in Auto gekracht: 16-Jähriger bricht sich mehrere Knochen und kommt mit Hubschrauber in die Klinik
Mehrere Knochenbrüche hat sich ein 16-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer zugezogen, der am Freitagmittag bei Herzogsägmühle mit einem Pkw zusammengestoßen ist. Er wurde mit …
Mit Moped in Auto gekracht: 16-Jähriger bricht sich mehrere Knochen und kommt mit Hubschrauber in die Klinik
Kruzifix von Hans Hartung erinnert an Fallschirmabsturz
Das Holzkruzifix am Hohen Graben in Schongau wurde frisch renoviert. Hans Hartung ließ es aufstellen - nach seinem Absturz als Ausbilder für Freifall Springer.
Kruzifix von Hans Hartung erinnert an Fallschirmabsturz
Verheerender Dorfbrand legt Bernbeuren in Schutt und Asche
Es war einer der schwärzesten Tage in der Geschichte Bernbeurens. Vor genau 300 Jahren legte ein verheerendes Feuer beinahe das gesamte Dorf in Schutt und Asche. Mit …
Verheerender Dorfbrand legt Bernbeuren in Schutt und Asche

Kommentare