+
Eine großartige Show hat die Ballettschule Schongau präsentiert. Vorne von links Gitti Frommhold-Horber, Herbert Gross und Anne Blackwell.

Ballettschule Schongau

Tanz-Revue voller Charme und Poesie der Ballettschule Schongau

Zum 20. Mal hat jetzt die Ballettschule Schongau einen großen Ballettabend präsentiert. Hinter dem Titel „Remember the Time“ verbarg sich eine herrlich kurzweilige Revue voller Charme und Poesie.

Schongau/Marktoberdorf – „Es ist professioneller geworden. Das Niveau hat sich gesteigert“, sagte Schulgründerin Gitti Frommhold-Horber lachend. Was einst in der Turnhalle begann, nämlich als kleine Abteilung, die 1976 innerhalb des TSV Schongau gegründet wurde, ist heute eine Tanzschule mit RAD(Royal Academy of Dance)-Mitgliedschaft worden. Regelmäßige Prüfungen bieten den Tanzschülern jeden Alters die Möglichkeit, das eigene Können unter Beweis zu stellen. 

Tanz-Revue der Ballettschule Schongau: Bilder vom bunten Gala-Abend

Mit Herbert Gross (Jazz Dance, ModernDance, HipHop), Anne Blackwell (Klassisches Ballett, Jazzdance, HipHop) und seit neuestem Ina Raab (Body Art) hat Gitti Frommhold-Horber engagierte Mitstreiter gefunden, die den derzeit rund 290 Schülern die Begeisterung und Freude am Tanz professionell vermitteln.

Zauberhaft: Salomé Janssen (Mitte) als Kartenkönigin aus dem Stück „Alice im Wunderland“.

„Unser erster Ballettabend hat früher in der Grundschul-Turnhalle stattgefunden, die weiteren dann auf der Tribüne im Pfarrheim. Im Jahr 1990 sind wir dann ins Modeon nach Marktoberdorf gewechselt“, Frommhold-Horber. Seitdem füllt der große Ballettabend alle zwei Jahre an zwei Abenden die Ränge bis auf den letzten Platz.

Eine große Bühne für die jungen Talente. Eine vierstellige Zahl von Schülern hat sich in den vergangenen 37 Jahren auf den Bühnenbrettern präsentiert, schätzt Frommhold-Horber. Einige davon auch eine Tanz-Karriere angestrebt. Grund genug, eine bunte Revue quer durch die Jahrzehnte mit wechselnden Moden und Musikrichtungen zu zeigen.

Von 1981 bis 2017 hatte sich die Ballettschule Schongau einschneidende Ereignisse herausgegriffen und gekonnt choreografiert. Egal ob Hungersnot in Äthiopien, das Tian’anmen Massaker in China oder der Angriff aufs World Trade Centre in New York, ob Andy Warhol, Freddie Mercury, Backstreet Boys, Michael Jackson oder Prince, ob Film oder Musical oder die Königliche Hochzeit von Kate und William.

Die Ballettschülerinnen ganz im Michael Jackson-Fieber.

Jedes Thema wurde sorgsam in Szene gesetzt und mit eindrucksvollem Können präsentiert. Ein Schwelgen in Farben und Formen bei den stimmig ausgewählten Kostümen und eine große Leinwand im Hintergrund verstärkten den poetischen Charakter der Show.

Immer wieder wurden neue kleine Geschichten erzählt. Und das Team der Ballettschule Schongau beherrscht die Kunst, alle Akteure gemäß ihrem Können effektvoll in Szene zu setzen. Von den Kleinsten im Alter von vier Jahren bis hin zu den Solisten, die beeindruckende Leistungen zeigten, hatte jeder seinen Platz in der Revue.

Die Zerstörung des World Trade Centers in Szene gesetzt.

„Viele klopfende Herzen warten auf den Auftritt“, hatte Herbert Gross eingangs angekündigt. Lampenfieber gehört dazu. Genauso wie blank liegende Nerven bei den Organisatoren und zahlreichen Helfern, wie Frommhold-Horber augenzwinkernd eingesteht.

Aber spätestens beim begeisterten Schlussapplaus der Besucher und anschließenden Glückwünschen und lobenden Worten war klar: Der Aufwand hat sich wieder einmal gelohnt.

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Computer-Tomograph der neuesten Generation
Großer Bahnhof am Krankenhaus Schongau für ein neues hochmodernes CT-Gerät. Mitte Juni wird das „Somaton Defenition“ der Firma Siemens in Betrieb gehen.
Computer-Tomograph der neuesten Generation
Schongauer Kanalbrücken-Baustelle: Diesen Tag sollten Sie sich merken
25. Juni: An diesem Tag soll die Leidenszeit der Autofahrer im Raum Schongau vorbei, die Kanalbrücken-Baustelle wieder zweispurig befahrbar sein. Die zwischenzeitlich …
Schongauer Kanalbrücken-Baustelle: Diesen Tag sollten Sie sich merken
Zwei Bronzeköpfe als Denkmal
Die Enthüllung eines Denkmals hat immer einen ganz besonderen Hintergrund. So wie jetzt in Landsberg, als für zwei tapfere und entschlossene Menschen eines enthüllt …
Zwei Bronzeköpfe als Denkmal
Zehn Bands rocken die Peitinger Musiknacht
Die Peitinger Musiknacht geht in die 8. Runde. Neuer Termin, neue Bands und ein zusätzlicher neuer Veranstaltungsort – auch dieses Jahr wieder haben die Beteiligten …
Zehn Bands rocken die Peitinger Musiknacht

Kommentare