+
Die Bayerische Regiobahn hat eine neue Ansage.

Hätten Sie sie erkannt?

Bayerische Regiobahn: Bekannte Schauspielerin spricht neue Ansage - und so klingt sie

Die Bayerische Regiobahn, die zwischen Schongau und Augsburg fährt, hat eine neue Ansage. Seit Donnerstag ertönt beim Ein-, Aus- und Umsteigen die Stimme einer bekannten Schauspielerin aus der Region.

Schongau/Augsburg – Die Bayerische Regiobahn (BRB) hat die bekannte Schauspielerin und Synchronsprecherin Eva-Maria Reichert als neue Stimme für die Ansagen im Zug gewinnen können. Seit vergangenem Donnerstag ist ihre Stimme in allen Zügen der BRB zu hören. 

„Willkommen in der BRB nach Augsburg Hauptbahnhof. Dieser Zug fährt weiter nach Schongau.“ Seit zwei Tagen können die Fahrgäste der Bayerischen Regiobahn in der Region einer bekannten Stimme lauschen: Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Eva-Maria Reichert, bekannt aus den TV-Serien „Forsthaus Falkenau“, „Die Rosenheim-Cops“ und „Klinik am Alex“ sowie aus der Verfilmung von Rosamunde Pilchers Roman „Wenn Fische lächeln“, informiert an Bord der BRB-Züge Fahrgäste über nächste Haltepunkte, Umsteigemöglichkeiten und Fahrtziele. 

Und so klingt die neue Ansage:

Die auf Deutsch und auf Englisch eingesprochenen Ansagen sind individuell für die Bayerische Regiobahn konzipiert und aufgenommen worden. Auch für das von der BRB ab Dezember 2018 neu betriebene Netz auf den Strecken von Augsburg nach Füssen und von Augsburg nach Landsberg sowie von München nach Füssen hat Reichert die Ansagen eingesprochen, die pünktlich zum Betriebsstart am 9. Dezember 2018 zu hören sein werden. 

„Mit Eva-Maria Reichert haben wir eine richtige lokale Berühmtheit an Bord“, freut sich Bernd Rosenbusch, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. Und Reichert ihrerseits ergänzt: „Die Ansagen einzusprechen hat mir großen Spaß gemacht, vor allem, weil ich selbst aus Bayern bin und viele der Orte, durch die die Bayerische Regiobahn fährt, auch gut kenne.“ Eva-Maria Reichert ist in Seeshaupt geboren. 

Lesen Sie auch: Frau nennt Münchner Polizisten feige - und bekommt vom Präsidium eine emotionale Antwort

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lourdes-Grotte: Auftrag für Sanierung vergeben
Die Sanierung der Wildsteiger Lourdes-Grotte kann endlich starten. Der Gemeinderat vergab jetzt den Auftrag an eine Fachfirma. Der Kran steht schon. Das Projekt wird …
Lourdes-Grotte: Auftrag für Sanierung vergeben
Unglaublicher Zufall könnte Leukämie-Kranken retten: „Das ist mehr als ein Sechser im Lotto“
Bewegender Zusammenhalt einer Dorfgemeinschaft: Bei einer Typisierungsaktion im November in Böbing haben sich 638 Menschen typisieren lassen. Das Hoffen und Bangen der …
Unglaublicher Zufall könnte Leukämie-Kranken retten: „Das ist mehr als ein Sechser im Lotto“
Viel Geld für Bernbeurens Wasserversorgung
Die rund 30 Jahre alte Trinkwasserversorgung Bernbeurens muss dringend überholt werden. Deshalb hat der Gemeinderat jetzt beschlossen, das Projekt mit Kosten in Höhe von …
Viel Geld für Bernbeurens Wasserversorgung
FDP im „Chancenjahr 2019“
Ob Frauenstammtisch oder Umfahrung Weilheim: Für die Kreis-FDP ist 2019 das „Chancenjahr“ schlechthin. Darin war sich die Partei beim Neujahrsempfang einig.
FDP im „Chancenjahr 2019“

Kommentare