1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Schongau

Betrunkener Schongauer bedroht Polizisten mit Schraubendreher

Erstellt:

Von: Christoph Peters

Kommentare

null
Symbolfoto © dpa

Weil ihr Mann daheim anfing zu randalieren, hat eine Schongauerin am frühen Sonntagmorgen die Polizei zu Hilfe gerufen. Der Betrunkene zeigte sich von den eintreffenden Beamten allerdings gar nicht angetan und ging mit einem Schraubendreher auf die Ordnungshüter los. Er konnte jedoch überwältigt werden.

Schongau - Der Vorfall ereignete sich um 6.15 Uhr. Als die Beamten das Haus in der Gebatsstraße betraten, empfing sie der 36-Jährige mit einem Schraubendreher in der Hand, den er offensichtlich als Waffe gegen die unerwünschten Besucher gebrauchen wollte. Weil sich der stark angetrunkene Mann nicht besänftigen ließ, setzten die Beamten schließlich Pfefferspray ein. Erst danach gelang es ihnen,  den Schongauer zu überwältigen und festzunehmen. 

Weil er sich einem Alkotest vor Ort verweigerte, brachten ihn die Polizisten ins Schongauer Krankenhaus, wo eine richterlich angeordnete Blutuntersuchung durchgeführt wurde. Sie ergab einen Wert von 1,4 Promille. 

Für den 36-Jährigen dürfte der Vorfall ein ernstes Nachspiel haben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 

Auch interessant

Kommentare