Ein Mann - zwei Einsätze

Betrunkener schreit Marienplatz zusammen - Polizei greift ein

  • schließen

Schongau - Ein Betrunkener hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag gleich zweimal auf Trab gehalten. Erst wollte er volltrunken auf sein Rad steigen, dann schrie er über den ganzen Marienplatz.

Ein 56-jähriger Mann aus Schongau hat sich in der Nacht zum Sonntag in der Innenstadt daneben benommen. Nachdem er gegen 00.40 Uhr aus der Gaststätte torkelte, versuchte der Betrunkene auf sein Fahrrad zu steigen um nach Hause zu fahren. Das wussten Polizeibeamte zu verhindern, immerhin gibt es auch fürs Fahrradfahren eine Promillegrenze, die der Mann laut Polizei, augenscheinlich weit überschritten hatte. 

Nur wenige Minuten nach dem Vorfall wurden die Streifenpolizisten zum Marienplatz beordert. Ein betrunkener Mann würde dort herumschreien. Die Beamten trafen wieder auf den 56-Jährigen, der der Aufforderung zu Fuß nach Hause zu gehen, nicht nachkommen wollte und es auch nicht einsah seine Stimme zu senken. 

Die Beamten packten den Mann ein und nahmen ihn mit auf die Polizeiinspektion zum Ausnüchtern. Dort flippte der 56-jährige Schongauer erst richtig aus und beschimpfte die Beamten nach deren Aussage "aufs Übelste". Dafür kassierte er sofort eine Anzeige wegen Beleidigung. 

Er durfte die Polizeiwache erst verlassen, als er wieder einigermaßen nüchtern wirkte.

Rubriklistenbild: © Herold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Currywurst und Dürüm locken den König
Das wurde auch Zeit: An den verschiedensten Orten in Oberbayern hat sich Thailands König schon blicken lassen, nun machte seine Majestät Maha Vajiralongkorn endlich dem …
Currywurst und Dürüm locken den König
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
Zu einem Kindergeburtstag samt Kinobesuch war die Augsburgerin (28) mit Tochter und deren Freundin (beide sieben Jahre alt) aufgebrochen. Von Landsberg bis Denklingen …
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Polizei sucht nach wie vor nach den Tätern, die einen jungen Mann aus dem Raum Schongau am Sonntag vor der Discothek „Neuraum“ niedergestochen haben. Mehr Details …
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
40 Wohnungen nehmen erste Hürde
Drei Wohnhäuser mit zusammen 40 barrierefreien Wohnungen und ein weiteres Gebäude, das sowohl gewerblich,  als auch zu Wohnzwecken genutzt werden könnte, sollen auf dem …
40 Wohnungen nehmen erste Hürde

Kommentare