+
Vor wenigen Tagen waren die Bedingungen im Bike-Park gut.

Unklarheit bei Nutzern

Bike-Park: Wetterkapriolen sorgen für Öffnungs-Wirrwarr

  • schließen

So groß der Erfolg des Schongauer Bike-Parks ist, so groß ist seit Beginn die Unsicherheit, wann die Parcours geöffnet sind. Das bemängelte Gregor Schuppe (ALS) bei der jüngsten Stadtratssitzung.

Schongau –  „Man weiß bei unsicherem Wetter nie, ob man wirklich fahren kann“, kritisiert Schuppe. Es sei schon oft vorgekommen, dass Radler vor verschlossener Tür standen. Im schlimmsten Fall klettern die Biker über den Zaun, was einerseits nicht erlaubt ist und andererseits die Pisten ruiniert. Denn bei tagelangem Regen und Schnee wie zuletzt sind die Pisten auch nach einem Tag Sonne noch nicht wieder befahrbar.

Grundsätzlich wird auf der Homepage der Stadt Schongau (www.schongau.de) informiert, ob und wann der Bike-Park geöffnet ist, inklusive Lageplan und Anfahrtsmöglichkeit und Sportreferent Alfons Wittmann als Ansprechpartner. Allerdings ist dort noch die Info aus dem Vorjahr zu lesen, dass der Bike-Park am 5. November geschlossen und erst im Frühjahr wieder eröffnet wird. Auf der Facebook-Homepage Bikepark Schongau wiederum wurde am 10. April gepostet: „Das Warten hat ein Ende, der Bike-Park ist ab sofort geöffnet.“

Die Wetterkapriolen der vergangenen Wochen „haben uns zu schaffen gemacht“, sagt Wittmann. Tatsächlich sei der Bike-Park einige Tage geöffnet gewesen, wurde aber – ebenfalls auf Facebook vermerkt – eine Woche später wieder geschlossen. Allerdings wird fünf Tage später über einen SN-Bericht informiert, der erst nach der Schließung entstanden ist, was die Verwirrung komplett macht. „Wir haben für die Schongauer ein paar Mal aufgemacht, ohne es auf der Homepage oder Facebook zu vermerken“, sagt Wittmann. Das habe man bewusst gemacht, um bei den durch den Regen empfindlichen Pisten nicht hunderte Biker von außerhalb anzulocken. Grundsätzlich sei der Bike-Park aber seit dem 18. April geschlossen, und das werde wegen des erneut angesagten Regens auch diese Woche noch so bleiben. „Wir wollen die Strecken noch einmal herrichten und dann in ein bis zwei Wochen offiziell aufmachen. Das werden wir natürlich auch auf der Homepage und Facebook verkünden“, so Wittmann. Die Öffnung werde dann dauerhaft sein, bei schlechtem Wetter hoffe man auf die Vernunft der Radler.

Doch die ist begrenzt, wie auf der Facebook-Seite zu lesen ist. „Nochmal für ALLE!!! Bitte keine pn’s (Nachrichten) schreiben und fragen, ob der Park geöffnet ist. Diese Anfragen werden ab sofort nicht mehr beantwortet! Sobald der Park offen oder geschlossen ist, werdet ihr hier informiert!“, antwortet der Facebook-Administrator, einer der Bike-Park-Paten, am 24. April leicht genervt auf die vielen Anfragen.

„Wir freuen uns über die Beliebtheit der Anlage, die ist mega-populär“, betont Wittmann. So habe ihm ein Rentner-Ehepaar geschrieben, dass ihr Enkel aus München noch viel zu Besuch nach Schongau komme, seitdem es den Bike-Park gebe. Doch eine eigene Homepage für den Bike-Park aufmachen, wie es Schuppe im Stadtrat gefordert hat, davon hält Wittmann nichts. „Es soll schon noch in Zusammenhang mit der Stadt stehen“, sagt er. Bürgermeister Falk Sluyterman (SPD), der selbst schon am Wochenende viele Anrufe wegen der Bike-Park-Öffnungszeiten erhalten hat, kündigte an, man wolle das Problem zeitnah in den Griff bekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Totholz in Ammer wird fast nie entfernt
Die Ermittlungen nach dem tödlichen Kajak-Unglück in der Ammer nahe Rottenbuch dauern an. Die Frage ist: Kümmert sich jemand um das Totholz, das dem 65-jährigen …
Totholz in Ammer wird fast nie entfernt
Was macht die Kutsche auf dem Radweg?
Ungewöhnlicher Einsatz für die Schongauer Feuerwehr: Sie musste am Mittwochvormittag eine Kutsche befreien, die sich festgefahren hatte. „Das hatten wir auch noch nie. …
Was macht die Kutsche auf dem Radweg?
Orgelgenuss in der Basilika
Es wurde ein besonderer Genuss: Das Orgelkonzert in der Altenstadter Basilika mit Peter Bader.
Orgelgenuss in der Basilika
Der King lebt in Wildsteig weiter
Seine Lieder kennt jeder, seine Musik geht unter die Haut: Elvis Aaron Presley. Heute jährt sich sein Todestag zum 40. Mal. In Wildsteig huldigt ein ganz besonderer Fan …
Der King lebt in Wildsteig weiter

Kommentare