Auch Gärtnereien, Garten- und Baumärkte im Landkreis Weilheim-Schongau haben ab dem heutigen Montag wieder geöffnet.
+
Auch Gärtnereien, Garten- und Baumärkte im Landkreis Weilheim-Schongau haben ab dem heutigen Montag wieder geöffnet.

Gärtnereien und Gartencenter im Landkreis äußern sich zu Öffnungen ab heute

Blumen stehen bereit: Große Freude über Lockerungen

Landkreis – Letzte Woche gab Ministerpräsident Markus Söder überraschend bekannt, dass Gärtnereien, Blumenläden sowie Garten- und Baumärkte ab heute, 1. März, wieder öffnen dürfen. Die Redaktion hat bei einigen ortsansässigen Unternehmen nachgefragt.

„Ja, die Lockerungen kamen jetzt durchaus überraschend“, sagt der Marktleiter des Dehner Gartencenters in Peißenberg. „Aber wir sind ein großes Unternehmen und deshalb flexibel aufgestellt.“ Ende vergangener Woche sind laut seiner Aussage bereits Pakete mit Frühjahrsware wie Frühblühern, Salatpflanzen und Kräutern im Markt eingetroffen, die Regale werden in den kommenden Tagen weiter aufgefüllt.

„Aber keiner weiß natürlich, wie der heutige Ansturm sein wird“, sagt der Marktleiter. Deshalb könne es anfangs noch zu Engpässen kommen, die Situation sollte sich aber im Laufe der Woche normalisieren. „Und wir alle hoffen, dass die Öffnungen von Dauer sein werden“, fügt er an.

Thomas Leinauer von der Gärtnerei Leinauer in Peiting fühlt sich durch die spontanen Lockerungen nicht überrumpelt. Er persönlich habe zwar mit der zweiten Märzwoche gerechnet. „Dass jetzt aber früher wieder Normalität einkehrt, ist auch nicht schlecht“, sagt der Gärtner. Am Samstag musste man noch den Eingangsbereich des Ladens umbauen, denn dieser war in den letzten Wochen für Click & Collect genutzt worden. „Aber im Großen und Ganzen sind wir gut aufgestellt“, sagt er. Bei der Menge an Blumen wurden laut dem Gärtnerei-Besitzer keine Abstriche gemacht, es wird die gleiche Anzahl und Auswahl an Blumen geben wie jedes Jahr.

Auch der Chef der Schongauer Gärtnerei May sieht sein Unternehmen gut für den heutigen Tag gerüstet. Wolfgang May sagt: „Bei uns überwiegt die Freude, dass wir wieder aufsperren dürfen.“ Zwar sei es ein wenig hektisch gewesen, da die Lockerungen doch überraschend kamen, aber er und seine Mitarbeiter seien sehr erleichtert über den heutigen Tag.

Am Wochenende wieder normal bestückt

„Wir ziehen auch alle an einem Strang“, sagt der Chef. Einige Angestellte waren laut seiner Aussage in Kurzarbeit, ab heute läuft wieder der Normalbetrieb. Dass die Gärtnerei die übliche Menge an Blumen bereitstellen, liegt laut May auch an den Lieferanten „Die haben unglaublich flexibel und kurzfristig reagiert“, sagt er.

Martin Glöckner aus der V-Markt-Zentrale in Mauerstetten gibt auf Nachfrage an: „Während des Lockdowns mussten wir das Pflanzensortiment in all unseren Filialen deutlich runterfahren.“ So auch im V-Baumarkt in Schongau. Seit Beginn letzter Woche wird deshalb laut Glöckner so viel Ware wie möglich an die einzelnen Standorte geliefert.

„Um das kommende Wochenende rum sollen wir wieder normal bestückt sein“, sagt er. Die gesamte Belegschaft würde sich über die Öffnungen sehr freuen. Im Februar seien vereinzelt Mitarbeiter in Kurzarbeit gewesen. Die sei aber mit dem heutigen Datum zum Glück vorbei.

JENNIFER BATTAGLIA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare