Zwei Leichtverletzte

Brand in Schongaus UPM-Schwesterwerk Ettringen

  • schließen

Am Dienstagvormittag hat es im Papierwerk Ettringen (Unterallgäu), dem Schwesterwerk der Schongauer UPM-Papierfabrik, ein Feuer an der Papiermaschine gegeben. Zwei Mitarbeiter wurden leicht verletzt.

Schongau - Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es an einer Maschine zu einem technischen Defekt, woraufhin diese in Brand geriet. Das hatte in der Produktionshalle starke Rauchentwicklung zur Folge, weshalb das Gebäude geräumt wurde. Zwei Personen wurden durch eine Rauchgasintoxikation leicht verletzt, durch den Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus eingeliefert, so die Polizei. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20 000 Euro. Der Brand wurde durch die alarmierten Feuerwehren aus Ettringen, Türkheim, Bad Wörishofen, Siebnach und Schwabmünchen bekämpft. Zudem waren das THW Memmingen und der Gefahrguttrupp Unterallgäu im Einsatz.

Kurios: Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West machte ein Geheimnis um das Unternehmen, in dem es gebrannt hatte. Selbst auf Nachfrage, ob es sich um das Papierwerk gehandelt hat, wollte das ein Sprecher nicht bestätigen. Der Schongauer Werkleiter Wolfgang Ohnesorg, der auch dem Werk in Ettringen vorsteht, bestätigte den Vorfall aber problemlos auf Nachfrage. „Es ist gegen 8.30 oder 9 Uhr passiert, es war ein kleiner Brand an der Papiermaschine“, sagte er. Er selbst war nicht vor Ort, hält sich momentan in der Zentrale des finnischen Konzerns in Helsinki auf, hat sich aber natürlich informieren lassen. „Die Halle war ziemlich verraucht, aber es sah wohl schlimmer aus, als es war.“ Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Ohnesorgs Angaben zufolge sollte die Produktion bereits am späten Nachmittag oder Abend wieder anlaufen, wenn einige Teile ausgetauscht worden sind. Deshalb widersprach er der Polizei, die in ihrer Meldung von einem „erheblichen wirtschaftlichen Schaden aufgrund des Produktionsausfalls“ gesprochen hatte: „Das ist überschaubar.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Wasserbetten bis „Eiscrusher-Brunnen“
Der erste Abschnitt der jährlichen Revisionsarbeiten im Schongauer Freizeitbad Plantsch ist geschafft: Am morgigen Samstag nimmt das Saunaland im Plantsch um 10 Uhr …
Von Wasserbetten bis „Eiscrusher-Brunnen“
Kommandoübergabe in Altenstadt: Udo Francke tritt in große Fußstapfen
Im Mittelpunkt des 18. „Tag der Fallschirmjäger“ der Franz-Josef-Strauß-Kaserne Altenstadt stand die feierliche Kommandoübergabe über den Ausbildungsstützpunkt Luftlande …
Kommandoübergabe in Altenstadt: Udo Francke tritt in große Fußstapfen
Am Fußballplatz: Unbekannter belästigt mehrere Kinder - Polizei sucht Zeugen
Ein „verdächtiger Vorfall“, wie sie es selbst bezeichnet, beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei Weilheim: Ein Unbekannter hat auf einem Fußballplatz engen körperlichen …
Am Fußballplatz: Unbekannter belästigt mehrere Kinder - Polizei sucht Zeugen
Bergwacht rettet verunglückten Wanderer an der Kesselwand
Ein Bergsteiger ist am Mittwochnachmittag im Kenzengebiet oberhalb des Bäckenalmsattels verunglückt. Der Mann erlitt eine Unterschenkelfraktur und musste mit dem …
Bergwacht rettet verunglückten Wanderer an der Kesselwand

Kommentare