1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Schongau

Wegen Baustelle: Welche Wege sich Autofahrer suchen

Erstellt:

Von: Boris Forstner

Kommentare

null
Nur noch geradeaus geht es an der Butterwerkskreuzung – die Autofahrer nehmen interessante Ausweichrouten. © bo

Es ist spannend, wie sich Autofahrer verhalten, wenn der gewohnte Weg wegen einer Baustelle nicht mehr möglich ist. Siehe am Beispiel der Butterwerkskreuzung in Schongau.

Schongau – Seit Montag gibt es an der Butterwerkskreuzung in Schongau wegen der Baustelle für neue Ampeln und verbesserte Übergänge keine Möglichkeit mehr, vom Bahnhof kommend links Richtung Münzgebäude und Marktoberdorfer Straße abzubiegen. Die offizielle Umleitung (die aber nicht ausgeschildert ist) des Staatlichen Bauamts Weilheim führt über den Kreisverkehr am Europaplatz, von wo man entweder den selben Weg zurückfahren kann und dann an der Butterwerkskreuzung rechts abbiegt, oder über die Augsburger Straße zur Spinnen-Kreuzung fährt.

Die Beobachtungen der ersten Tage durch die SN haben aber ergeben, dass diesen Weg nur wenige nutzen. Manche wenden in der Sonnenstraße bereits weit vor dem Kreisverkehr, was eine ganz schlechte Idee ist, die meisten jedoch biegen vorher in die Nordendstraße ab und fahren von dort über die Blumenstraße oder auch den Jugendheimweg zurück Richtung Bahnhofstraße. Ganz schlaue Autofahrer wurden sogar beobachtet, wie sie von der Bahnhofstraße links zum Lidl-Parkplatz abbiegen, dort durchfahren und sich am anderen Ende wieder in die Bahnhofstraße einsortieren. Egal wie, die Arbeiten werden noch einige Zeit für längere Wege sorgen. 

Auch interessant

Kommentare