+
Spender und Bedachte im Sparkassenforum in Schongau. Landrätin Andrea Jochner-Weiß (vorn 3.v.r.) hob einmal mehr die große Bedeutung des Ehrenamts hervor.

Spende der Sparkasse Oberland 

Ein Skilift für Prem, ein Backofen für Böbing

  • schließen

Die Kreissparkasse Schongau ist Geschichte, die jährliche Spende an engagierte Vereine und Institutionen im Schongauer Land nicht: Auch heuer freuten sich die Vorstände über eine Zuwendung aus den Händen von Vorstandsmitglied Alexander Schmitz.

Schongau – Den Betrag hat die Sparkasse Oberland heuer gekürzt: Statt zuletzt 13 000 Euro wurden diesmal 5250 Euro ausgeschüttet. Das liegt laut Sparkassen-Sprecher Robert Christian Mayer daran, dass jetzt unter dem Jahr mehr gespendet wird.

Der Stimmung bei der Übergabe im Schongauer Sparkassenforum war jedenfalls blendend. Für Landrätin Andrea Jochner-Weiß ist die kleine Feierstunde immer „einer der allerschönsten Termine“ im Dezember. In ihrer Funktion als Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse hob sie einmal mehr die Bedeutung des Ehrenamts heraus. Ohne dieses „wären wir eine arme Gesellschaft“, sagte sie, bevor die wertvollen Umschläge samt Schokoladen-Nikoläuse an die Vorstände und Chefs der Vereine und Institutionen überreicht wurden. Je 500 Euro gab es für sie, einzig der Bayerische Sportschützenbund bekam 250 Euro mehr. Das Geld stecken die Schützen in die Organisation des Sparkassen-Cups 2018, an dem sich 4600 Schützen des Gaus Schongau beteiligen. Bedacht wurden auch der Theaterverein Schongau für das Gastspiel „Opern auf Bayrisch“, der Gebirgstrachten- und Erhaltungsverein D’Oberlandler Wies für die Durchführung des Gautrachtenfestes des Oberen Lechgauverbandes sowie die Katholische Pfarrkirchenstiftung Mariae Himmelfahrt in Hohenfurch für die Anschaffung eines Keyboards für den Kinderchor.

Ebenfalls freute sich die Innere Mission Herzogsägmühle über 500 Euro, die in das Projekt „Führerschein für Berufsneueinsteiger und -wiedereinsteiger“ fließen. Der TSV Rottenbuch bekommt Geld für den Milchweglauf Pfaffenwinkel 2018, der SV Prem für Erneuerungen beim Kinderskilift.

Die Abteilung Turnen des TSV Schongau kann die 500 Euro ebenso gut für die Anschaffung einer Bodenturnmatte gebrauchen wie der bedachte Tierschutzverein für sein Heim in Schongau. Und die Gemeinde Böbing freute sich über eine Spende für die Küche der Mittagsbetreuung der örtlichen Grundschule. Bürgermeister Peter Erhard will mit den 500 Euro einen Backofen kaufen: „Immer wenn es was Warmes zu Essen gibt, denken wir dann an die Sparkasse und vergessen auch nicht, uns beim nächsten Mal wieder zu melden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mieterführerschein für Flüchtlinge
Wieso ist es in Deutschland so wichtig, den Müll zu trennen? Worauf muss man beim Abschließen eines Mietvertrages achten? Diese und andere Fragen wurden im Rahmen des …
Mieterführerschein für Flüchtlinge
Kirschblüten-Dreh, die zweite
Regisseurin Doris Dörrie arbeitet gerade an der Fortsetzung ihres hochgelobten Films „Kirschblüten Hanami“ – und zwar überall im Schongauer Land. „Dämonen zum Tee“ soll …
Kirschblüten-Dreh, die zweite
Bauamt schlägt vor: Bei Unfall nur halbseitig sperren
Schongau – Nach dem Stau-Desaster am Samstag wird der Ärger über die Kanalbrücken-Baustelle zwischen Schongau und Peiting immer größer – sofern das möglich ist. Jetzt …
Bauamt schlägt vor: Bei Unfall nur halbseitig sperren
Einmal so richtig auf die Pauke hauen
„Welches Instrument passt zu mir?“, war die große Frage am Samstagvormittag in der Alfons-Peter-Grundschule. Die Peitinger Musiklehrer hatten zum Schnuppertag geladen. …
Einmal so richtig auf die Pauke hauen

Kommentare