Das Lieferauto rutschte im Dornauer Feld eine Böschung hinunter. Das Bein des Fahrers wurde eingeklemmt. Fotos: Herold
+
Das Lieferauto rutschte im Dornauer Feld eine Böschung hinunter. Das Bein des Fahrers wurde eingeklemmt.

Essensbote vergisst Handbremse, Auto rollt davon – Mit Promille in die Leitplanke

Eingeklemmter Lieferdienst und Alkohol-Unfall

  • Barbara Schlotterer-Fuchs
    vonBarbara Schlotterer-Fuchs
    schließen

Zwei größere Einsätze haben Polizei und Feuerwehr am Wochenende auf Trab gehalten. Ein Essens-Lieferant wollte sein davonrollendes Auto stoppen und wurde dabei zwischen Tür und Baum eingeklemmt. Die Rettungsaktion war kniffelig. Nur wenige Stunden später brettert ein betrunkener Autofahrer aus Schongau kurz nach Hohenfurch in die Leitplanke.

Schongau – Es ist ein kniffliger Einsatz, zu dem die Feuerwehr und der Rettungsdienst am Samstagabend gerufen werden: Beim Essen ausliefern war ein Fahrer im Dornauer Feld seinem davonrollenden Wagen hinterher gerannt. Bei der Aktion wurde sein Oberschenkel zwischen Autotür und einem Baum eingeklemmt. Mit einer Seilwinde gelang schließlich die Rettung.

Beim Liefern keine Handbremse angezogen

Aber erst mal von vorne: Es ist Samstagabend, 22.20 Uhr. Ein Bote (55) liefert im Dornauer Feld Essen aus. Dabei stellt er den Wagen in leichter Hanglage ab – und vergisst dabei, die Handbremse anzuziehen. Der Wagen gerät ins Rollen. Der Bote rennt hinterher. Tatsächlich schafft es der 55-Jährige sogar noch, ins Wageninnere zu hechten und die Handbremse zu ziehen.

Weil das Gefälle jedoch so groß ist, kommt der Wagen schließlich trotzdem von der Straße ab und rutscht mit dem Heck voraus einen Abhang hinunter. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Mann noch an der Fahrertüre. Er wird zwischen dem Holm der Autotür und einem Baum am Oberschenkel eingequetscht.

Auf der B 17 kurz nach Hohenfurch kam der Wagen eines jungen Schongauers ins Schleudern – eine Promille-Fahrt.

Die verständigte Feuerwehr steht vor einem Problem: die Fahrertür lässt sich nicht öffnen. Genau auf Höhe der Tür steht der Baum. Die Männer stabilisieren das Unfallauto und sichern es mit einem Seil vor dem Abrutschen. Mit dem Stahlseil der Winde kann der Wagen dann Zentimeter für Zentimeter so weit nach oben gezogen werden, dass sich die Türen öffnen lassen. Der Mann kann aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wird mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen. Bei der Bergung war die Feuerwehr Schongau mit 30 Mann im Einsatz – und das erneut dreieinhalb Stunden später gegen 2 Uhr morgens bei einem Unfall auf der B 17 bei Hohenfurch.

In Leitplanke geknallt - Blutuntersuchung angeordnet

Laut Polizei war ein Autofahrer aus Schongau (23) in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Fahrtrichtung Landsberg unterwegs, als er kurz vor der Kiesgrube mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke prallte – der junge Mann soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von zirka 5000 Euro.

Auch interessant

Kommentare