Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen mehr als 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen mehr als 40 Minuten
+
Eigene Kompositionen und Improvisationen bekannter Stücke: „Elwood & Reßle“.

„Elwood & Reßle“ im Ballenhaus Schongau

Genau so muss Jazz sein

Ganz schlicht „Elwood & Reßle“ nennt sich das Duo, nach ihren Namen Natalie Elwood und Josef Reßle, aber alles andere als schlicht erwies sich die Darbietung der beiden jungen Künstler. Sie traten nun bei einem Charity Jazzkonzerts zugunsten der Musikschule Pfaffenwinkel auf, das der Schongauer Rotary Club ins Leben gerufen hatte.

Schongau – Vor acht Jahren wurde Josef Reßle, aufgewachsen in Erbenschwang, nach München zur Musikhochschule „geschickt“. Klavier lernte er zunächst – natürlich – an der Musikschule Pfaffenwinkel. Frühzeitig schon wollte er Jazzpianist werden. Mit Erfolg – Reßle ist Preisträger des BMW Welt Young Artist Jazz Awards 2016. Natalie Elwood studierte Gesang in München, dort lernten sie sich auch kennen. Und wenn man die beiden zusammen hört, kann man sagen – da haben sich zwei gefunden.

Eine gemeinsame Band gibt es schon lange. Aber als Piano/Gesang Duo treten „Elwood & Reßle“ erst seit zwei Jahren auf. Und sie begeistern ihr Publikum vom ersten Ton an. Eine unglaubliche Intensität geht von ihrer Musik aus, die sofort in den Bann zieht, da sie einfach ungewöhnlich ist. Es ist nicht nur Reßles fantastische Virtuosität am Piano, nicht nur Elwoods faszinierende Stimme, die so beeindruckt. Es ist die Symbiose aus beidem, die perfekte Harmonie, das gemeinsame Improvisieren, das beinahe atemlos macht.

Die Musik ist eine Mischung aus Eigenkompositionen beider Künstler und Interpretationen von bekannten Songs. Die Beatles haben es ihnen angetan, Reßle ist ein richtiger Fan dieser legendären Popgruppe, hat sämtliche Platten von ihnen. Wenn „Elwood & Reßle“ aber beispielsweise „Drive my car“ von den Beatles singen, dann ist das Stück nur in ein paar Takten zu erahnen – und genau das macht den Reiz aus. Hier wird ein Song-Grundgerüst genommen und auf individuelle, auf interessante Weise moduliert.

Besucher des Charity Jazzkonzerts zugunsten der Musikschule Pfaffenwinkel.

Ihre eigenen Kompositionen haben sie jeweils auf den anderen zugeschnitten und diese Stücke sind besonders intensiv. Elwoods facettenreiche, mal klare, mal samtweiche Stimme kann sich da so richtig entfalten. Und Reßle tobt sich dabei am Piano aus. Mit enormer Kreativität, mit Feingefühl, mit Kraft präsentieren die beiden Künstler ihre Stücke. Beiden gefällt es, auf der Bühne zu improvisieren. Ein Stück kann mal lang ausfallen, mal kurz. Manchmal wird es besonders leise und eindringlich vorgetragen, dann wieder temperamentvoll und laut, je nach Laune, je nach Stimmung.

Jedes Konzert ist da anders. „Cum, cum-cum, cum“, trillerte Elwood minutenlang a-Capella. Man würde erkennen, was für einen bekannten Song sie hier interpretieren würden, hatte Elwood im Vorfeld gesagt. Und dann erst ganz zum Schluss dieses sagenhaften Stücks, da hörte man, dass es „When we dance“ von Sting war. Genau so muss Jazz sein.

Regina Wahl-Geiger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Noch ein Kreisverkehr für Peiting
Michael Asam hat schon viele Bürgerversammlungen abgehalten und dabei so einiges erlebt. Die jüngste am vergangenen Dienstag dürfte der Peitinger Bürgermeister …
Noch ein Kreisverkehr für Peiting
Stattliche Blaufichte ziert Peitinger Hauptplatz
Weihnachten kann kommen, der Peitinger Hauptplatz ist gerüstet: Am Mittwoch stellten die Bauhofmitarbeiter die stattliche Blaufichte auf.
Stattliche Blaufichte ziert Peitinger Hauptplatz
Wegen Baustelle: Welche Wege sich Autofahrer suchen
Es ist spannend, wie sich Autofahrer verhalten, wenn der gewohnte Weg wegen einer Baustelle nicht mehr möglich ist. Siehe am Beispiel der Butterwerkskreuzung in Schongau.
Wegen Baustelle: Welche Wege sich Autofahrer suchen
Vier Jahre Haft für Familienvater
Ein Familienvater aus Peißenberg muss für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Der 50-Jährige hatte vergangenes Jahr seine Tochter (14) sexuell missbraucht – bis das Mädchen …
Vier Jahre Haft für Familienvater

Kommentare