+
Das sind acht der zehn besten Absolventen der Berufsschule Weilheim zusammen mit Landrätin Andrea Jochner-Weiß (3.v.re.), Kreishandwerksmeister Stefan Zirngibl (rechts) und Schulrektor Knut Seelos (links). Sie erhielten Staatspreise mit Geld-Dotierung.

Entlassfeier an Berufsschule Weilheim

Absolventen sollen „das Potenzial zum Fliegen nutzen“

„Eigentlich sollte ein so bedeutendes Ereignis wie der Abschluss der Berufsausbildung groß gefeiert werden“, sagte Oberstudiendirektor Knut Seelos bei der Abschlussfeier der Berufsschule in Weilheim. In Zeiten von Corona ist aber alles anders.

Landkreis – Unter den 57 Staatspreisträgern waren zehn, die einem Notendurchschnitt von 1,0 erzielt hatten. Sie erhielten neben der Urkunde einen Geldpreis. Im kleinen Rahmen feierten sie im Foyer der Berufsschule mit Abstand das Ereignis.

Seelos empfahl den neuen Berufseinsteigern, etwaige Veränderungen nicht als Risiko, sondern als Chance zu sehen. Es werde oft übersehen, dass eine Raupe das Potenzial zum Fliegen in sich berge. Dies entfalte sich aber nicht, indem man die Raupe verbessere.

Immer mehr Abiturienten

„Diese Leistung verdient Respekt“, sagte Kreishandwerksmeister Stefan Zirngibl, als er die Ergebnisse der Absolventen mit seinem Ergebnis von 1979 verglich. Er habe einen Schnitt von 1,3 gehabt.

Gute Leistungen sind laut Zirngibl im Handwerk gefragt, denn „die Anforderungen werden sich ändern, und sie werden steigen“. Er sieht es als gute Entwicklung, dass immer mehr Abiturienten sich für das Handwerk interessieren.

Denn von den zehn Besten hatten sechs das Abitur, vier die Mittlere Reife. Jede Art von Bildung neben der handwerklichen sei im Handwerk gefragt, egal, ob jemand eine Führungsposition einnehmen, selbst einen Betrieb gründen oder studieren wolle.

Beste Zimmerin aus Familienbetrieb in Thaining

Landrätin Andrea Jochner-Weiß lobte die Musterschüler. Sie hätten durch ihr Lernen gezeigt, dass sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. „Erst mal zwei bis drei Jahre arbeiten, um Berufserfahrung zu sammeln“, will Dominik Ehrenberg, „und später weiter machen“. Der Eberfinger Feinwerkmechaniker, der in Uffing gelernt hat, denkt dabei an „Meister oder Techniker“. 

Der Rat des Einserschülers an die Jugendlichen: „Spaß an der Arbeit haben.“ Wenn man „voll in seiner Arbeit drin ist“, merke man gar nicht, „wie schnell der Tag vergeht“.

Die Zimmerin Veronika Höfle, die im Familienbetrieb in Thaining gelernt hat, hat auch einen Tipp für Jugendliche: Wenn man mit Ehrgeiz und Leidenschaft eine Arbeit mache, die einem gefalle, sei man auch erfolgreich. „Ich hatte leichtes Spiel bei den Prüfungen“, sagte die Absolventin zu ihrem Schnitt von 1,0 im Abschlusszeugnis der Berufsschule Weilheim.

Für ökologischen Fortschritt

Sie will jetzt mit dem Bau von langlebigen Holzhäusern für den ökologischen Fortschritt im Land arbeiten und denkt dabei über ihr eigentliches Gewerk hinaus. 

Wichtig ist ihr nämlich auch eine ökologische Haustechnik. Als junger Mensch sollte man „seinen Traum nie aufgeben“, und „das Handwerk bietet Chancen, ihn zu verwirklichen“.

Das sind die 57 Staatspreisträger:

Die Staatspreisträger mit Note 1,0: Dominik Ehrenberg (Feinwerkmechaniker, Schweiger GmbH Uffing), David Gamperl (Zimmerer, Holzbau Jörg Prem), Antonio Getrost (Werkzeugmechaniker, ept Peiting); Veronika Höfle (Zimmererin, Zimmerei Höfle Thaining); Peter Kerscher (Feinwerkmechaniker, Schweiger GmbH Uffing); Adam Rose (Industriemechaniker, Hörmann Automotive Penzberg); Katharina Schuster (Schreinerin, Schreinerei Rudolf Mitgefaller Kinsau); Marco Spranger (Werkzeugmechaniker, ept Peiting); Doris Strauß (Werkzeugmechanikerin, ept Peiting); Johannes Erhard (Landwirt, Thomas Bertl Wildsteig); Christian Hinz (Anlagenmechaniker, Heizung-Sanitär Maximilian Spagert, Traubing); 

Weitere Staatspreisträger:

Anlagenmechaniker: Leonhard Schöner (Feinwerkmechaniker, Josef Oberbauer Maschinenbau Peiting); 

Feinwerkmechaniker: Alperen Sirin (Feinwerkmechaniker, Kögel GmbH Schwabsoien); Peter Swik (Feinwerkmechaniker, Hans Schröder Maschinenbau Wessobrunn); Markus Berchtold (Feinwerkmechaniker, Hans Schröder Maschinenbau Wessobrunn); Maximilian Heiß (Feinwerkmechaniker, Funkenerosions GmbH Pähl); 

Industriemechaniker: Simon Horn (Industriemechaniker, Hoerbiger Kompressionstechnik Schongau); Paul Gärtner (Industriemechaniker, Kern Microtechnik Eschenlohe); Moritz Grau (Industriemechaniker, Kern Microtechnik Eschenlohe); Tobias Eichenseher (Industriemechaniker, Hörmann Automotive Penzberg); Christoph Staltmayer (Industriemechaniker, Kern Microtechnik Eschenlohe); Johannes Burkard (Industriemechaniker, Kern Microtechnik Eschenlohe); 

KfZ-Mechatroniker: Timo Neubauer (KFZ-Mechatroniker, Autohaus Widmann + Winterholler Herrsching); Benjamin Mayr (KFZ-Mechatroniker , Auto Lanio Tutzing); Ludwig Krapf (KFZ-Mechatroniker, Porsche Zentrum Gilching); 

Landwirt: Bernhard Müller (Landwirt, Andreas Hager, Vilgertshofen); Tobias Pröbstl (Landwirt, Martin Kriesmair Wessobrunn); Mathias Gerold (Landwirt, Martin Gerold Steingaden); 

Land- und Baumaschinenmechatroniker: Tobias Laßmann (Land- u. Baumaschinenmechatroniker, Eder Landtechnik Pähl); Thomas Heiland (Land- u. Baumaschinenmechatroniker, Landmaschinen Sanktjohanser Peißenberg); Adam Schilling (Land- u. Baumaschinenmechatroniker, Kaiser Landtechnik, Andechs); 

Maler- und Lackierer: Magdalena Mayr (Maler- und Lackiererin, Malermeister Michael Ertl, Garmisch-Partenkirchen); Sonja Schrickel (Maler- und Lackiererin, Mateyka Malerbetrieb Iffeldorf); 

Schreiner: Josef Westenrieder (Schreiner, Schreinerei Völkl Eberfing); Sophia Grimm (Schreinerin, Richter Anton Schreinerei & Holzbau Krailling); Thimo Wilms (Schreiner, Schreinerei Damnig Wilzhofen); Andreas Feldmayer (Schreiner, Schreinerei Robert Pavel Seehausen); Quirin Friedinger (Schreiner, Pfisterer Bau- u. Möbelschreinerei Berg); Lukas Schmidbauer (Schreiner, Schreinerei Martin Frey Wörthsee); Simon Stark (Schreiner, Schreinerei Michael Heinze Eschenlohe);

Werkzeugmechatroniker: Simon Reich (Werkzeugmechaniker, Hoerbiger Antriebstechnik Schongau); Florian Böttcher (Werkzeugmechaniker, Stanz Schmidt GmbH Stockdorf); Lukas Häcker (Werkzeugmechaniker, Hirschvogel Umformtechnik Denklingen); Benedikt Schreiner (Werkzeugmechaniker, Stanz Schmidt GmbH Stockdorf); Marco Socher (Werkzeugmechaniker, ept Peiting); 

Zerspanungsmechaniker: Moritz Hager (Zerspanungsmechaniker, Medical GmbH Raisting); 

Zimmerer: Robin Kergl (Zimmerer, Zimmerei- Innenausbau Kergl Pähl); Andreas Rößle (Zimmerer, Zimmerei Martin Gindhart Rottenbuch); Sabrina Schmid (Zimmererin, Holzbau Reisach Landsberg); Simon Eser (Zimmerer, Leander Glogger Zimmerei & Bauplanung Pürgen); Niklas Guha (Zimmerer, Zimmerei Achter Aichach); Michael Maurer (Zimmerer, Holzbau Leonhard Gerg Farchant); Stefan Tscherner (Zimmerer, Zimmerei Geiger Wildsteig); Josef Albrecht (Zimmerer, Bernlochner Josef Zimmerei – Innenausbau Weßling); Alexander Böck (Zimmerer, Gebr. Mayr Zimmerei Eberfing); Sebastian Fendt (Zimmerer, Johann Buchner Bauunternehmen-Zimmerei Wildsteig); Johannes Schilcher (Zimmerer, Gebr. Eicher Bauunternehmen – Zimmerei Steingaden);

Abschlussschüler insgesamt: 458; 

Anlagenmechaniker Sanitär- Heizungs-, Klimatechnik: 59; 

Bauten- und Objektbeschichter 0; 

Fachkraft für Metalltechnik-Montagetechnik: 3; 

Feinwerkmechaniker-Maschinenbau: 25; 

Industriemechaniker: 38; 

Kfz-Mechatroniker PKW: 52; 

Land- und Baumaschinenmechatroniker: 24; 

Landwirt: 23; 

Maler und Lackierer, Gestaltung-Instandhaltung: 19; 

Maschinen- und Anlagenführer: 3; 

Maurer: 34; 

Metallbauer - Konstruktionstechnik: 20; 

Tischler: 40; 

Werkzeugmechaniker: 38; 

Zerspanungsmechaniker: 22; 

Zimmerer: 58. 

Aus Datenschutz-Gründen können wir nicht alle Namen nennen.

Alfred Schubert


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Umfahrung Hohenpeißenberg bleibt länger gesperrt, als geplant.

Der Altenstadter Gemeinderat hat eine Klärschlammtrocknungsanlage genehmigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wanderer entdecken „Ekel-Stall“: Schweine stehen in „Kotmorast“ und beißen in Eisengitter - Tierschützer empört
Wanderer entdecken „Ekel-Stall“: Schweine stehen in „Kotmorast“ und beißen in Eisengitter - Tierschützer empört
Autofahrerin kracht gegen Baum, Motorradfahrer landet im Graben
Autofahrerin kracht gegen Baum, Motorradfahrer landet im Graben
„Es wird gedriftet und gefahren wie gestört“: Schwere Vorwürfe nach Unfall in Schongau - Polizei weist Kritik zurück
„Es wird gedriftet und gefahren wie gestört“: Schwere Vorwürfe nach Unfall in Schongau - Polizei weist Kritik zurück
Maisfeld bei Schwabsoien verwüstet: Täter gefunden
Maisfeld bei Schwabsoien verwüstet: Täter gefunden

Kommentare