+
Einem möglichen Abriss der ehemaligen Haindl-Werkswohnungen in der Peitinger Straße steht zumindest von Seiten des Denkmalschutzes nichts mehr im Weg. 

Entscheidung ist gefallen

Kein Denkmalschutz für die alten Schongauer  Haindl-Häuser

  • schließen

Die Entscheidung war mit Spannung erwartet worden, jetzt ist es raus: Die Haindl-Häuser an der Peitinger Straße in Schongau werden nicht unter Denkmalschutz gestellt. Damit stünde einem Abriss nichts mehr im Wege – der für eine diskutierte Umgestaltung der Zufahrt ins Werkgelände des Haindl-Nachfolgers UPM zwingend nötig wäre.

Schongau – Seit Wochen überfällig war die Entscheidung, die bei UPM mit Spannung erwartet worden. Dass es dabei nicht nur um die ehemaligen Arbeiterhäuser ging, sondern um das komplette Werk, war in der Öffentlichkeit bisher nicht bekannt. Gleich zwei Mal haben sich Vertreter des Landesamts für Denkmalpflege vor Ort nicht nur die Häuser an der Peitinger Straße angeschaut, sondern die ganze Papierfabrik.

Aus Sicht der Denkmalschützer durchaus nachvollziehbar. Schließlich ist das Haindl-Werk 1887 gebaut worden und weist noch einige alte Werksgebäude auf. Da ist die zumindest in Teilen erhaltene ehemalige Papierfabrikationshalle aus dem Jahr 1905 oder das Dampfkraftwerk, dessen Kern 1910 erbaut wurde, sowie die ehemalige Direktorenvilla aus der selben Zeit.

Allerdings wurde im Laufe der Jahrzehnte so viel auf dem Fabrikgelände um- oder neu gebaut, dass für die Denkmalschutzbehörde zu wenig historische Substanz übrig blieb. „Aufgrund der starken baulichen Veränderungen und bescheidenen baulichen Gestaltung der Einzelbauten wie der Gesamtanlage der Papierfabrik reicht die Bedeutung nicht aus, um einen Nachtrag als Baudenkmal zu begründen“, heißt es in einem Schreiben des Landesamts für Denkmalpflege.

Und wie lautet das Urteil bei den Haindl-Blöcken, auf die sich das öffentliche Augenmerk gerichtet hatte? Sämtliche Gebäude seien im Inneren und mit Blick auf Fenster und Türen immer wieder umgebaut und erneuert worden, heißt es. „Angesichts der insgesamt bescheidenen baulichen Qualität, der heterogenen Entstehung und der Veränderungen ist auch bei diesen Arbeiterhäusern Denkmaleigenschaft weder als Einzeldenkmal noch als Ensemble erkennbar“, so das Urteil des Landesamts für Denkmalpflege.

Für Kreisheimatpfleger Helmut Schmidbauer, der sich bereits vor Wochen auf SN-Anfrage gegen eine Denkmalschutzwürde der Häuser ausgesprochen hatte, eine richtige Entscheidung. „Schongaus Ortseinfahrt ist ein gebautes Erinnerungsstück der sozialen Gesinnung der Unternehmerfamilien Haindl/Holzhey, ein soziales Denkmal aus der frühen Industriezeit der Stadt. Nur erfüllen die Bauten eben die Qualitätsstandards bayerischer Baudenkmäler nur sehr eingeschränkt“, so Schmidbauer. Deshalb werde dieses industriegeschichtliche Erinnerungsstück „Arbeiterwohnungen“ vermutlich in absehbarer Zeit verschwinden.

„Man wird sich überlegen müssen, ob es Möglichkeiten gibt, auf andere Weise an das hier stattgefundene soziale Unternehmerhandeln in Denkmalform zu erinnern“, regte Schmidbauer an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Hiobsbotschaft für werdende Eltern. Die Geburtshilfe am Weilheimer Krankenhaus schließt ab kommendem Sonntag, 1. Oktober. Der Grund: Vier von fünf Hebammen haben …
Geburtshilfe in Weilheim schließt für drei Monate
Supermarkt-Gegner hoffen auf Behörden
Die Rottenbucher haben sich am Sonntag beim Bürgerentscheid klar für einen Supermarkt auf dem ehemaligen Gärtnerei-Gelände an der B23 ausgesprochen. Für die Gegner des …
Supermarkt-Gegner hoffen auf Behörden
Großaufgebot der Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher
Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag einen Einbrecher in einem Supermarkt an der Tannenberger Straße in Schongau ertappt. …
Großaufgebot der Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher
Rauchmelder-Alarm in Schongau: Nachbarn alarmieren Feuerwehr
Zu einem Zimmerbrand wurde die Feuerwehr Schongau am Samstagabend um 22.20 Uhr in die Klammspitzstraße gerufen. Nachbarn hatten den Notruf abgesetzt.
Rauchmelder-Alarm in Schongau: Nachbarn alarmieren Feuerwehr

Kommentare