+
Mit Plakaten sangen die Demonstranten gegen die umstrittene Strabs an.

Vor dem Rathaus

Erste Montagsdemo in Schongau gegen Straßenausbau-Beitragssatzung

  • schließen

Es gab Unterschriftensammlungen gegen die Einführung der Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) in Schongau und eine große Demonstration mit 500 Teilnehmern. Jetzt legen die Strabs-Gegner nach - und haben die erste Montagsdemo vor dem Rathaus veranstaltet.

Schongau – „Ich hätte gedacht, da kommen vielleicht fünf Leute“, war Gerlinde Feneberg überrascht. Die Rentnerin war gestern Abend am Schongauer Rathaus die Veranstaltungsleiterin der ersten Montagsdemonstration gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs), und rund 25 Teilnehmer waren gekommen – mit Plakaten, Pfeifen und Ratschen machten sie sich Luft gegen die Einführung der umstrittenen Abgabe. 

Laut Mit-Organisatorin Irmgard Schreiber-Buhl werde man die Demonstration auch an den folgenden Montagen um 18.15 Uhr fortführen, jedes Mal mit einem anderen Veranstaltungsleiter. Die Polizei schaute kurz vorbei, trollte sich aber gleich wieder, weil alles ordnungsgemäß angemeldet war. Mit drei umgedichteten Protest-Liedern, einem davon neu zur Melodie von „Alle meine Entchen“, sangen die Bürger gegen die Strabs an. „Wir haben den Bürgermeister und den Stadtrat gewählt, doch jetzt agieren sie gegen die Interessen der Bürger. Wir haben das Vertrauen verloren, das ist schwer wieder herzustellen“, sagte Feneberg. Nach 15 Minuten war alles vorbei – bis zum nächsten Montag.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Baulücke oder Außenbereich?
Dürfen auf einer freien Fläche an der Ammergauer Straße mehrere Mehrfamilienhäuser errichtet werden? Diese Frage hat jetzt für Kopfzerbrechen im Peitinger Bauausschuss …
Baulücke oder Außenbereich?
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Von Wasserbetten bis „Eiscrusher-Brunnen“
Der erste Abschnitt der jährlichen Revisionsarbeiten im Schongauer Freizeitbad Plantsch ist geschafft: Am morgigen Samstag nimmt das Saunaland im Plantsch um 10 Uhr …
Von Wasserbetten bis „Eiscrusher-Brunnen“

Kommentare