+
Der Messestand der Bayerischen Polizei bei der Ausbildungsmesse in der Lechsporthalle in Schongau war umlagert von Schülern, die sich das Berufsbild des Polizisten bzw. der Polizistin genau erklären ließen.

1. Schongauer Ausbildungsmesse

Erste SAM: Viele intensive und gute Gespräche

Knapp 1500 Schüler haben die erste Ausbildungsmesse SAM 2017 in der Lechsporthalle in Schongau besucht. Es war ein voller Erfolg. Die Veranstalter waren sich einig: Die Messe soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Schongau – Es schaut einfach aus: Christian Zanantonio (27) aus Bernbeuren nimmt ein Stück Teig und rollt ein paar mal mit den Händen drüber. Schon sieht es aus wie eine Schlange und kann zu einer Breze geformt werden. „Mir macht der Bäckerberuf Spaß“, sagt der Bernbeurer, der im zweiten Lehrjahr ist. Es ist bereits sein zweiter Beruf, vorher hat Zanantonio Garten- und Landschaftsbau gelernt. „Das frühe Aufstehen macht mir nichts aus“, erzählt er den Schülern, die um ihn herumstehen und beim Brezenformen zuschauen.

Gleich um die Ecke hat UPM Schongau einen Stand. Sonja Reichhart vom Personalbüro ist mit sechs Lehrlingen angerückt. Die erzählen, wie ihnen die Ausbildung zum Papiertechnologen bzw. Industriemechaniker gefällt. „Sehr gut“, sagen sie. Für heuer sind die Ausbildungsplätze bei UPM bereits voll belegt, „wir suchen aber noch für 2018“, sagt Sonja Reichhart.

Viele Fragen zum Thema Ausbildung stellen die jungen Besucher in der Lechsporthalle. Insgesamt standen 77 Aussteller Rede und Antwort.

„Gute Lehrlinge kann man immer gebrauchen“, meint Malermeister Gerhard Wöhnl, der am Stand der Maler- und Lackierer-Innung bereitwillig Auskünfte gibt.

Am Stand der Zimmerer-Innung sind Werkstücke aus Holz ausgestellt. „Echt Handarbeit“, bestätigt Martin Müller, der beim Berufsbildungszentrum in Weilheim 32 Jahre lang Ausbilder war und den interessierten Schülern viel über einen bodenständigen Beruf erzählen kann.

Wer lieber eine Karriere bei der Justiz machen will, der konnte sich bei der Jobmesse an Justizoberwachtmeisterin Michaela Kloske (aus Böbing) wenden. Seit vier Jahren übt sie diesen Beruf in Weilheim aus und hat es bisher nicht bereut.

Eine gute Berufswahl hat auch Lukas Sulzenbacher aus Schwabsoien getroffen. Er ist bei der Firma Eirenschmalz im dritten Lehrjahr und stand bei der Jobmesse Rede und Antwort. „Die meisten Schüler wollten wissen, wie lange die Ausbildung dauert, welche Qualifikation man braucht und welche Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt“, teilte Lukas mit.

Kleine Kostproben für die Besucher gab es am Stand des Bäckers mit Herz. Aber auch das Brezenmachen wurde vorgeführt.

Auch zwei Buben von der Mittelschule Steingaden schlenderten durch die Lechsporthalle: Philipp (14) aus Prem und Markus (13) aus Bernbeuren. Am Stand der Bundeswehr haben sie sich mit Informationsmaterial eingedeckt. Ob sie später mal Soldat werden wollen, das wissen sie heute noch nicht. Fasziniert zeigten sie sich jedoch von dem lebensgroßen Modell eines Fallschirmspringers, den Hauptfeldwebel Tobias Barthelme vom Ausbildungsstützpunkt in Altenstadt zur Jobmesse mitgebracht hatte.

1. Ausbildungsmesse in Schongau: Bilder von der SAM

Auch die Stadt Schongau sucht noch Lehrlinge, z.B. eine Fachkraft für Wasserversorgung. „Die großen Industriebetriebe ziehen uns die Leute weg“, sagt Bernhard Sedlmaier von den Stadtwerken, der am Stand der Stadt Schongau die Werbetrommel für einen nicht so gewöhnlichen Beruf rührte.

Großer Andrang auch beim Stand der Firma Hoerbiger. Das Unternehmen sucht immer noch Lehrlinge für den Standort Schongau, z.B. Informatikkaufleute und Zerspanungsmechaniker (für den Ausbildungsbeginn 2017) sowie Werkzeugmechaniker und Stanz- und Umformmechaniker (für den Ausbildungsbeginn 2018). „Zurzeit haben wir 90 Auszubildende“, fügte Felix Krause vom Hoerbiger-Messestand hinzu.

„So eine Jobmesse in Schongau war dringend notwendig“, sagte Helmut Pößniker vom Informationskreis der Wirtschaft. Er und Peter Ostenrieder sowie Anton Eirenschmalz aus Schwabsoien haben diese erste Schongauer Ausbildungsmesse (SAM 2017) auf die Beine gestellt. Auch aus Weilheim waren Betriebe und Behörden bei der Jobmesse in Schongau vertreten. Sie haben das Ambiente in der Lechsporthalle sehr gelobt. Das Feedback der 77 Aussteller war allgemein positiv.

Ein Dankeschön von Peter Ostenrieder ging noch an die Stadt Schongau für die kostenlose Überlassung der Lechsporthalle.

Michael Gretschmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuriose Apfelernte: Zwischen toll und nichts
Nächste Woche nehmen im Schongauer Land die ersten Obstpressen wieder ihren Betrieb auf. Allerdings dürfte sich der Ansturm zum Mosten in Grenzen halten, denn die …
Kuriose Apfelernte: Zwischen toll und nichts
Wenn Gardasee-Trip die Blutspende verhindert
Im Sommer ist es für den Blutspendedienst wegen Badewetter und Urlaubszeit schwer, ausreichend Blutspenden zu bekommen. Deshalb kommen Aktionen wie von der Landjugend …
Wenn Gardasee-Trip die Blutspende verhindert
Fahrer flüchtet nach Unfall - und hinterlässt verräterische Spur
Ein 59-Jähriger verursachte in Peiting mit seinem Auto einen Unfall. Daraufhin begeht er Fahrerflucht. Doch er vergisst eine Kleinigkeit und hinterlässt offensichtliche …
Fahrer flüchtet nach Unfall - und hinterlässt verräterische Spur
Stau wegen Bankett-Ausbesserung
Wer heute auf der Marktoberdorfer Straße, einer der Schongauer Hauptachsen, unterwegs war, musste etwas mehr Zeit mitbringen: Es gab lange Staus.
Stau wegen Bankett-Ausbesserung

Kommentare