+++ Eilmeldung +++

Heftiger Unfall mit vier Autos: Audi überschlägt sich - Münchner Polizeipräsident verletzt

Heftiger Unfall mit vier Autos: Audi überschlägt sich - Münchner Polizeipräsident verletzt
+
Julia Steller macht den Anfang: Jonas Wollenweber nimmt den Gottesdienst mit der Schongauer Pfarrerin auf, der am kommenden Sonntag ab 10 Uhr bei „Youtube“ zu sehen sein wird. Weitere Feiern mit Jost Herrmann, Barbara Krauße, Dirk Wollenweber und Brigitte Weggel aus Peiting und Schongau werden folgen.

Evangelische Kirchengemeinden

Wegen Corona: Pfarrer in Schongau und Peiting predigen ab Sonntag per Internet

  • Jörg von Rohland
    vonJörg von Rohland
    schließen

Was die Jugend seit Jahren im Internet praktiziert, machen sich jetzt auch die evangelischen Kirchengemeinden in Schongau und Peiting zunutze. Sie denken gar nicht daran, wegen Corona ihre Gottesdienste abzublasen. Ab kommendem Sonntag sind diese online bei „Youtube“ zu sehen.

Schongau/Peiting– Schongaus evangelischer Pfarrer Jost Herrmann hatte sich im Traum nie einfallen lassen, dass ihm der Staat einmal verbieten könnte, einen Gottesdienst zu feiern. Doch genau dazu ist es jetzt gekommen. „Und das ist auch richtig so“, sagt Herrmann mit Blick auf die Gefahr, die von dem Corona-Virus ausgeht. Die Ansteckungsgefahr in den Kirchen sei zu groß.

Beim vorerst letzten Gottesdienst mit besetzten Bänken habe eine besondere Stimmung in der Dreifaltigkeitskirche in Schongau geherrscht, erinnert sich Herrmann. Die Besucher hielten zwar Abstand voneinander, dennoch war laut Pfarrer das Bedürfnis zu spüren, in der schweren Zeit zusammen zu stehen. „Das hat uns allen sehr gut getan“, sagt Herrmann, der wie alle anderen auch das Gefühl der Gemeinschaft nicht missen möchte.

Lokales Angebot stärkt den Zusammenhalt

Zusammen mit der evangelischen Gemeinde auf der anderen Seite des Lechs in Peiting suchten Pfarrer und Diakone eine Lösung für das Problem. Laut Herrmann entstand die Idee, mehr anzubieten als die Hinweise auf die überregionalen Gottesdienst-Angebote im Internet und im Radio: einen eigenen lokalen Gottesdienst, den sich die Mitglieder der beiden Kirchengemeinden im Internet ansehen können.

Probelauf verlief vielversprechend

Gesagt, getan: Der „Youtube“-Kanal war schnell eröffnet, eine digitale Filmkamera lag bereit. Und weil der Sohn eines Pfarrers ein professionelles Schnittprogramm besitzt, stand der Umsetzung der Idee nichts mehr im Weg. Einen Probelauf hat es schon gegeben, Jost Herrmann ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Qualität ist gut.“

Den Anfang machen die Schongauer

Den Anfang machen jetzt in der Dreifaltigkeitskirche die Schongauer. Wie ursprünglich geplant, wird die Reihe „sieben Wochen Musik“ fortgesetzt. Pfarrerin Julia Steller leitet den Gottesdienst, die Musik kommt von Organist Till Twardy und Florian Mühlegger an der Klarinette. Eigentlich sollte auch Mühleggers Vater mit von der Partie sein. Er sei aber schon über 70, er wolle wegen Corona kein Risiko eingehen, berichtet Herrmann, der das natürlich versteht.

Bei „Youtube“ zu sehen und zu hören sein wird der erste Online-Gottesdienst am kommenden Sonntag ab 10 Uhr. Die Links zu dem Kanal finden die Kirchenmitglieder auf den Internetseiten der beiden Kirchengemeinden.

Auch für die Fürbitten wird in dem kirchlichen Online-Angebot gesorgt sein, das ab sofort abwechselnd sonntags aus Peiting und Schongau kommt. Die Bitten können per Mail an die Pfarrer geschickt oder an den Kirchen eingeworfen werden.

Zu Ostern einen Live-Stream?

Rund eine Viertelstunde heimischen Gottesdienst bekommen die Kirchgänger so sonntags frei Haus geliefert. Und Pfarrer Jost Herrmann will nicht ausschließen, dass das Angebot noch ausgeweitet wird. Gerade wenn es auf die Osterfeierlichkeiten zugeht, kann er sich auch sogenannte Live-Streams vorstellen. Zurzeit scheitere das daran, „dass wir in der Dreifaltigkeitskirche kein W-Lan haben“, bedauert Herrmann. „Das wäre dann der nächste Schritt, jetzt beginnen wir erst einmal so“, sagt er.

Damit die auch weniger computeraffinen Kirchgänger nicht außen vor bleiben, plant der Pfarrer außerdem Veröffentlichungen in weiteren Medien. Unter anderem natürlich auch in den Schongauer Nachrichten.

Die beiden Kirchengemeinden sind im Internet unter www.evang-kirche-peiting.de und www.schongau-evangelisch.de zu erreichen.

Auch interessant:

Nicht nur in der Corona-Krise: Helfer des Bürgervereins am Lech stehen Gewehr bei Fuß.

Plexiglas und Drive-In-Schalter: So schützen Apotheken Mitarbeiter und Kunden vor Corona.

Unser Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau - hier geht es zur Anmeldung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fridays for Future: Im Landkreis Weilheim-Schongau wird wieder gestreikt
Fridays for Future: Im Landkreis Weilheim-Schongau wird wieder gestreikt
Autofahrerin kracht gegen Baum, Motorradfahrer landet im Graben
Autofahrerin kracht gegen Baum, Motorradfahrer landet im Graben
Wanderer entdecken „Ekel-Stall“: Schweine stehen in „Kotmorast“ und beißen in Eisengitter - Tierschützer empört
Wanderer entdecken „Ekel-Stall“: Schweine stehen in „Kotmorast“ und beißen in Eisengitter - Tierschützer empört
„Es wird gedriftet und gefahren wie gestört“: Schwere Vorwürfe nach Unfall in Schongau - Polizei weist Kritik zurück
„Es wird gedriftet und gefahren wie gestört“: Schwere Vorwürfe nach Unfall in Schongau - Polizei weist Kritik zurück

Kommentare