Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
+
Nur noch der leere Rahmen deutet auf das Ortsschild hin: Ortseingang Schongau von Altenstadt kommend. Wer sich dieses wohl an die Wand hängt? 

Fast jede Woche fehlt ein Schild

Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?

  • Elke Robert
    vonElke Robert
    schließen
  • Boris Forstner
    Boris Forstner
    schließen

Ist da vielleicht ein Souvenirjäger unterwegs? An  den Ortseingängen mehrerer Gemeinden und der Stadt Schongau fehlen seit Kurzem Ortseingangsschilder.

Schongau Ist da vielleicht ein Souvenirjäger unterwegs? Seinen Augen wollte jüngst SN-Fotograf Hans-Helmut Herold nicht trauen. Mit dem Rad von Schwabniederhofen nach Altenstadt und von dort aus weiter nach Schongau unterwegs, entdeckte er gleich zwei leere Rahmen statt der passenden Ortsschilder. Sowohl auf Schwabniederhofer Flur, als auch in Schongau am Ortseingang, hatte jemand die Schilder offenbar einfach abmontiert.

Auch bei der Stadt war das fehlende Schild bereits bei einer Straßenkontrolle aufgefallen, ein neues Schongau-Schild ist in Auftrag gegeben, hieß es. Da man bei der Stadt von Diebstahl ausgeht, wurde außerdem Strafanzeige bei der Polizei Schongau gestellt.

Stadt hat Strafanzeige gestellt

Die hatte gestern zufälligerweise auch einen Pressebericht herausgegeben, in dem von entwendeten Ortsschildern seit dem 19. Juni die Rede ist – und zwar nicht nur in Schwabniederhofen, sondern auch in Sachsenried und Bernbeuren. 

„Wir haben nur ein Fax von der Straßenmeisterei Peiting bekommen und das weitergegeben“, sagt Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg, der ansonsten über die Fälle nicht mehr sagen kann.

Auch am Ortseingang von Schwabniederhofen fehlt ein Schild.

Claudia Immich, Leiterin der Straßenmeisterei Peiting, bestätigt die drei gemeldeten Fälle – und war erstaunt, dass es in Schongau noch einen vierten gibt. „Davon hatte ich noch gar nichts gehört“, sagte sie auf Anfrage. „Jede Woche fehlt ein neues Schild.“ 

Dass die Fälle zusammenhängen, liegt für sie nahe. „Wenn jemand beim Nachbarn im Keller plötzlich ganz viele Ortsschilder aus dem Schongauer Land entdeckt, soll er sich bitte melden“, so Immich. Hinweise an die Polizei unter Tel. 08861/23460.  

Das könnte Sie auch interessieren:

Der junge Hohenpeißenberger Skirennfahrer Maximilian Schwarz träumt von der legendären Streif. 

Der Stadt Schongau gehen dieSchulweghelfer aus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausraster: Frau rammt Mann mit Einkaufswagen
Wegen des Corona-Sicherheitsabstands sind einer Supermarkt-Kundin in Schongau jetzt offenbar die Sicherungen durchgebrannt: Weil ihr der Sicherheitsabstand offenbar auf …
Corona-Ausraster: Frau rammt Mann mit Einkaufswagen
Heißer Baustellensommer hat begonnen: Wo Autofahrer rund um Peiting mit Umleitungen rechnen müssen
Püntklich zu den Sommerferien legen im Schongauer Land die Straßenbaufirmen mit ihrer Arbeit los. Betroffen sind diesmal auch zwei wichtige Bundesstraßen.
Heißer Baustellensommer hat begonnen: Wo Autofahrer rund um Peiting mit Umleitungen rechnen müssen
Altenstadts Rathauschef Andreas Kögl nach 100 Tagen im Amt: „Der schönste Beruf der Welt“
100 Tage ist Altenstadts neuer Bürgermeister Andreas Kögl mittlerweile im Amt. Im Interview blickt er auf die ersten Monate an seiner neuen Wirkungsstätte zurück.
Altenstadts Rathauschef Andreas Kögl nach 100 Tagen im Amt: „Der schönste Beruf der Welt“
Schwabbruck und Schwabsoien teilen sich künftig einen Bauhof
Die Gemeinden Schwabbruck und Schwabsoien werden sich in Zukunft einen Bauhof teilen. Die beiden Bürgermeister Manfred Schmid und Norbert Essich haben den Mietvertrag …
Schwabbruck und Schwabsoien teilen sich künftig einen Bauhof

Kommentare