Nach Feuerwehreinsatz: Sperrung bei S7 und S20 aufgehoben

Nach Feuerwehreinsatz: Sperrung bei S7 und S20 aufgehoben
+
Die Großen interessierten sich eher für viele Pferdestärken.

Frühlingsfest am Lerchenfeld

„Eine schöne Veranstaltung“

Zahlreiche Besucher lockte das erste Frühlingsfest ins Gewerbegebiet am Lerchenfeld. Sie nutzen die Gelegenheit, die Betriebe und Werkstätten dort zu besichtigen. Auch für Kinder war bei dem Tag der offenen Tür einiges geboten.

Schongau – Für das erste Mal ganz gut gelaufen ist das Frühlingsfest im Gewerbegebiet am Lerchenfeld. Zahlreiche Besucher waren unterwegs, und es gab interessante Gespräche. Auch für den Gaumen war einiges geboten. „Das ist der richtige Weg, um ins Gespräch zu kommen“, meinte Horst Bindeus aus Ulm, der in den Räumen der Firma Prante Drucklufttechnik Luftkompressoren vorführte.

Zwar keine Menschenmassen, aber doch viele interessierte Besucher nutzten die Chance, einmal einen Blick in die Werkstätten und Ausstellungsräume der Betriebe am Lerchenfeld zu werfen. „Viele waren ganz überrascht, dass es in Schongau eine so große Badausstellung gibt“, erzählte Maximilian Meissner von der Firma Reisser.

Peter Hintermayer, der neben Motorrrädern dreier Marken, Ersatzteile und Equipment vom Helm bis zum Schuh bietet, wusste von einem Kunden zu berichten, der erstaunt feststellte: „So etwas gibt es nicht mal in München“. Andere Besucher träumten schon vom Urlaub. „Ist das nicht toll?“, fragte ein Ehepaar begeistert, das im „Salon“ des beim Freizeit & Caravanprofi Steiner vor der Tür stehenden Wohnmobils saß.

Fahrzeuge gab es einige zu bestaunen. Auf der Wiese vor der Nagl Oberflächentechnik GmbH hatten die Autohäuser Vatter und Heuberger attraktive Neuwagen aufgestellt, bei Merks & Krafsig Automobile und im Autohaus Becher waren die Ausstellungen geöffnet. Bürgermeister Falk Sluyterman war zum Gratulieren unterwegs und überreichte Horst Nagl zum Jubiläum ein Präsent. „Hier habe ich selber meine Türe gekauft, meinte er.

Damaris Reißmann nutzte den Tag der offenen Tür dazu, eine Tombola zugunsten ihres Hilfsprojekts in Afrika zu veranstalten. Mit Spenden aus der Schongauer Geschäftswelt lockte für jedes Los ein Gewinn. Auch die Damentoilette mit Dusch-WC und klassischer Musik im Hause Reißmann war eine Attraktion für sich.

Pony-Stärken sorgten bei den Kleinen für Begeisterung.

Hunderte bunte Luftballons schmückten den Eingangsbereich beim Fliesen-Discount Mammel, wo den Besuchern mit Zuckerwatte der Einkauf versüßt wurde. Süßes gab es auch bei Elektro Müller, wo frische Waffeln lockten. „Das Interesse bei den Kunden ist da“, strahlte Mitarbeiterin Sabine Fichtl. Ruhiger ging es dagegen im Friseursalon Haarmonie zu, wo die Mitarbeiter mit dem laufenden Tagesgeschäft völlig ausgelastet waren. Für unangemeldete Besucher hielt Chefin Ulrike Herzog aber diverse Proben bereit. Ebenfalls ruhiger ging es bei der Firma Lechdruck zu, wo es Textildrucke zum Angebotspreis gab.

Bei Manfred Schratt Regenerative Heizsysteme, wo Mario Boss auch Alarmanlagen präsentierte, dagegen tummelten sich viele Besucher. Schnittige Sportwagen samt Kaffee und Kuchen gefielen den Interessierten vor der Werkstatt HP Performance. Ganz begeistert waren drei sehr junge Damen, die sich neben auffälliger Gesichtsschminke auch noch mit tollen Ringen, Hula Hoop-Reifen und Bleistiften ausgestattet hatten, und auf dem Weg zur Hüpfburg waren. Für die Kleinsten war bis hin zum Ponyreiten jede Menge geboten. Monika Barth aus Prem, die mit einem Flohmarktstand auf dem Gelände von Merks & Krafsig dabei war, fand die Standgebühr auf Spendenbasis eine „schöne Sache“.

Bilder: Frühlingsfest im Lerchenfeld

„Eine schöne Veranstaltung, die es Wert ist, weiter gemacht zu werden“, sagte Max Becher, als die Beteiligten den Tag an der Cocktail-Bar mit Schmankerln von Barnsteiner’s, Querbeet Foods und Vogl Wild ausklingen ließen.

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang mit Hauch von Abschied
Wurde vor Jahren noch um den Bundeswehr-Standort Altenstadt gebangt, kommt man mittlerweile gar nicht mehr nach mit den zahlreichen Investitionen in Millionenhöhe, die …
Neujahrsempfang mit Hauch von Abschied
Brauneggers ungewöhnliche Vereidigung
Feierlicher Akt in der Sitzung des Denklinger Gemeinderates am Mittwochabend: Der am Sonntag neugewählte Bürgermeister Andreas Braunegger ist vereidigt worden.
Brauneggers ungewöhnliche Vereidigung
Mit dem Stollennachbau eine weitere Attraktion erhalten
„Hier herinnen sind die alten Kostbarkeiten bestens aufgehoben,“ hat Adriane Fliegauf im vergangenen Jahr freudig gesagt, als sie dem Museum im Klösterle ein Prager …
Mit dem Stollennachbau eine weitere Attraktion erhalten
Denkmalgeschütztes Anwesen in Denklingen abgebrannt
Denkmalgeschütztes Anwesen in Denklingen abgebrannt

Kommentare