Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Geschwindigkeitskontrollen

Morgen Blitzmarathon gegen Raser

Im Fokus des fünften Bayerischen Blitzmarathons stehen die Landstraßen-Raser. Aber auch innerorts wird vermehrt kontrolliert. Wo genau, das erläutert unser Artikel.

Weilheim-Schongau – Morgen startet Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann den fünften Bayerischen Blitzmarathon gegen Raser. 24 Stunden lang gibt es dann von Mittwoch, 19. April, an Geschwindigkeitskontrollen auf Bayerns Straßen – auch im Schongauer Land. Insgesamt sind 1900 Polizeibeamte, 50 Messtechniker der Gemeinden und Zweckverbände der Kommunalen Verkehrsüberwachung an mehr als 1900 möglichen Messstellen in Bayern im Einsatz. Die groß angelegte Aktion ist Teil des europaweiten „Speedmarathons“, der vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk TISPOL koordiniert wird. Alle Messstationen sind ab sofort im Internet unter www.sichermobil.bayern.de abrufbar.

Das sind die Messstationen im Landkreis Weilheim-Schongau und Umgebung:

-Altenstadt: Franz-Josef-Strauß-Straße/Esterweg.

-Denklingen: Bundesstraße 17 zwischen Schongau und Landsberg.

-Denklingen/Epfach: B 17, Abschnitt 380, Fahrtrichtung Landsberg.

-Ingenried: Bundesstraße 472, Erbenschwang.

-Ingenried: Bundesstraße 472, Höhe Parkplatz Salzstadel.

-Landsberg: B17, Höhe Lechrainkaserne.

-Landsberg: St 2057, Höhe Schwifting.

-Peißenberg: Böbingerstraße.

-Peißenberg: Wörther-Kirch-Straße.

-Peiting: Bundesstraße 17, Höhe Lamprecht.

-Prem: in der Schongauer Straße.

-Schongau: Bundesstraße 17, Höhe Parkplatz Lechtalbrücke West.

-Schongau: Bundesstraße 17, Schongau-Nord.

-Steingaden: Lechbrucker Straße.

-Unterammergau: Bundesstraße 23, Ortsdurchfahrt am Bahnübergang.

-Weilheim: Auf der Bundesstraße 2.

-Weilheim: Geistbühelstraße.

-Weilheim: In der Au.

-Weilheim: Marnbacher Straße.

-Weilheim: in der Stainhartstraße.

-Wessobrunn: Staatsstraße 2057.

Beim letztjährigen Blitzmarathon mussten im Bereich der Polizeiinspektion Schongau lediglich neun Verkehrsteilnehmer verwarnt werden. Bei Zweien wurde eine Bußgeldanzeige wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit fällig. Gleich 34 km/h zu schnell war ein Pkw-Fahrer in Altenstadt unterwegs – die zulässige Höchstgeschwindigkeit betrug 50 km/h.

fr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur Stadtwald ist für neue Försterin tabu
Die Wälder rund um Schongau stehen ab November unter intensiver Beobachtung einer charmanten jungen Försterin. Silvia Thien (26), Tochter des Schongauer Stadtförsters …
Nur Stadtwald ist für neue Försterin tabu
Die SPD setzt auf Streit
Die SPD-Delegierten hatten die Wahl: Drei Männer bewarben  sich um die Kandidatur für die Landtagswahl 2018. Die SPD setzt auf Streit.
Die SPD setzt auf Streit
Leonhardiritt in Wildsteig: Ross und Reiter im Regen
„Nach der vielen Arbeit Schwere, an Leonhardi die Rösser ehre“, heißt es in einer Bauernregel. Auf Hochglanz gestriegelt und fein herausgeputzt standen 103 Rösser am …
Leonhardiritt in Wildsteig: Ross und Reiter im Regen
„Eine der schönsten Produktionen“
Eine positive Bilanz zog Regisseur Karl Müller-Hindelang beim Abschlusstreffen der Mitwirkenden des Freilichttheaters „Die Anstifter“ im Pfarrheim in Steingaden, zu dem …
„Eine der schönsten Produktionen“

Kommentare