Geschwindigkeitskontrollen

Morgen Blitzmarathon gegen Raser

Im Fokus des fünften Bayerischen Blitzmarathons stehen die Landstraßen-Raser. Aber auch innerorts wird vermehrt kontrolliert. Wo genau, das erläutert unser Artikel.

Weilheim-Schongau – Morgen startet Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann den fünften Bayerischen Blitzmarathon gegen Raser. 24 Stunden lang gibt es dann von Mittwoch, 19. April, an Geschwindigkeitskontrollen auf Bayerns Straßen – auch im Schongauer Land. Insgesamt sind 1900 Polizeibeamte, 50 Messtechniker der Gemeinden und Zweckverbände der Kommunalen Verkehrsüberwachung an mehr als 1900 möglichen Messstellen in Bayern im Einsatz. Die groß angelegte Aktion ist Teil des europaweiten „Speedmarathons“, der vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk TISPOL koordiniert wird. Alle Messstationen sind ab sofort im Internet unter www.sichermobil.bayern.de abrufbar.

Das sind die Messstationen im Landkreis Weilheim-Schongau und Umgebung:

-Altenstadt: Franz-Josef-Strauß-Straße/Esterweg.

-Denklingen: Bundesstraße 17 zwischen Schongau und Landsberg.

-Denklingen/Epfach: B 17, Abschnitt 380, Fahrtrichtung Landsberg.

-Ingenried: Bundesstraße 472, Erbenschwang.

-Ingenried: Bundesstraße 472, Höhe Parkplatz Salzstadel.

-Landsberg: B17, Höhe Lechrainkaserne.

-Landsberg: St 2057, Höhe Schwifting.

-Peißenberg: Böbingerstraße.

-Peißenberg: Wörther-Kirch-Straße.

-Peiting: Bundesstraße 17, Höhe Lamprecht.

-Prem: in der Schongauer Straße.

-Schongau: Bundesstraße 17, Höhe Parkplatz Lechtalbrücke West.

-Schongau: Bundesstraße 17, Schongau-Nord.

-Steingaden: Lechbrucker Straße.

-Unterammergau: Bundesstraße 23, Ortsdurchfahrt am Bahnübergang.

-Weilheim: Auf der Bundesstraße 2.

-Weilheim: Geistbühelstraße.

-Weilheim: In der Au.

-Weilheim: Marnbacher Straße.

-Weilheim: in der Stainhartstraße.

-Wessobrunn: Staatsstraße 2057.

Beim letztjährigen Blitzmarathon mussten im Bereich der Polizeiinspektion Schongau lediglich neun Verkehrsteilnehmer verwarnt werden. Bei Zweien wurde eine Bußgeldanzeige wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit fällig. Gleich 34 km/h zu schnell war ein Pkw-Fahrer in Altenstadt unterwegs – die zulässige Höchstgeschwindigkeit betrug 50 km/h.

fr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Eine Person liegt im Peitinger Kampfgartenweg und bewegt sich nicht mehr - diese Meldung ließ Schlimmstes befürchten. Die Polizei rückte sofort aus.   
Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
Bluttat in Penzberg: Eine 45-Jährige geht am Mittwoch mit einem Messer auf ihre Ex-Schwiegermutter los - nach kurzer Flucht stellt sie sich, schweigt aber zu den …
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
„Es wurde mit allen geredet“
In Rottenbuch wird über den geplanten Supermarkt diskutiert. Ansässige Geschäftsleute sammeln Unterschriften gegen das Projekt auf der grünen Wiese. Sie fürchten um ihre …
„Es wurde mit allen geredet“
Münchner übersteht Horrorunfall unverletzt 
Ein 42-jähriger Motorradfahrer dürfte heute Morgen seinem Schutzengel nicht nur einmal gedankt haben. Der Münchner hat in Bernbeuren einen lebensgefährlichen Unfall …
Münchner übersteht Horrorunfall unverletzt 

Kommentare