+
Freuen sich über den Kindersegen: Vorne von links Paul Fürst und Carolin Bölt mit Tochter Emilia und Samuel, Alexandra Baumann mit Leni-Emilia, Melanie und Maximilian Resch mit Lieselotte Greta, Steffi Hartmann mit Anna-Lena und Michaela Geisenhof mit Agnes. Vom Krankenhaus-Team dabei sind (h.v.l.) Dr. Ebere Anikwe (Fachärztin), Dr. Ikechukwu Anikwe (Oberarzt), Carolin Walter (Kinderkrankenschwester) Carolin Mayer (Hebamme). 

Krankenhaus Schongau

Geburtenrekord: Sechs plus eins

Immer mehr Kinder kommen im Schongauer Krankenhaus zur Welt.

Schongau – Tages- und Jahres-Rekord in der Geburtshilfe im Krankenhaus Schongau: Am vergangenen Dienstag sind dort fünf Mädchen und ein Bub zur Welt gekommen – und kurz nach Mitternacht noch ein Mädchen hinterher! „Alle sind wohlauf“, berichtet Isa Berndt von der Krankenhaus GmbH. Ein Kind konnte bereits vor dem Fototermin zum Geburts-Rekord die Klinik verlassen.

Laut Berndt sind 38 Kinder bisher im August im Krankenhaus Schongau geboren – im ganzen Jahr schon 358. Mädchen und Buben halten sich die Waage. „So bestätigt sich auch im Schongauer Krankenhaus der allgemeine positive Trend in der Geburtshilfe“, vermeldet Berndt erfreut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pflege: Druck aus dem System nehmen
„Der Pflegenotstand ist nach Corona nicht vorbei.“ Darauf verweist Christian Osterried, Leiter des Heiliggeist-Spitals in Schongau. Allein fünf Stellen für …
Pflege: Druck aus dem System nehmen
Krankenhaus, Müll und Radom - Kreistag debattiert lieber hinter verschlossenen Türen
Der Kreistag hat nach gut zweistündiger Debatte seine neue Geschäftsordnung beschlossen, die regelt, wie in den kommenden sechs Jahren gearbeitet werden soll. Eines wird …
Krankenhaus, Müll und Radom - Kreistag debattiert lieber hinter verschlossenen Türen
Blick in die Geschichte: Als Spezialraketen angeblich Cholera verbreiteten
Die Corona-Pandemie bewirkt bei uns radikale Einschnitte, die man vorher für nicht möglich gehalten hatte, in allen Lebensbereichen. Dabei gab es schon früher Seuchen. …
Blick in die Geschichte: Als Spezialraketen angeblich Cholera verbreiteten
Altenstadt wartet noch auf klare Ansage für den Freibadbetrieb
Wenn möglich, soll es auch in Altenstadt am 8. Juni mit dem Freibad-Betrieb losgehen. Die Gemeinde wartet aber noch auf eine klare Ansage zu den Auflagen.
Altenstadt wartet noch auf klare Ansage für den Freibadbetrieb

Kommentare