+
Eingespieltes Team mit begeisterndem Sound: Al Jones (2. von links) und seine Bandkollegen begeisterten bei ihrem Konzert in der Musikkneipe Eulenspiegel. 

Lechwärts-Konzert

Groovig-melodiöse Eigenkompositionen beim lechwärts-Konzert mit Al Jones & Band

Alle zwei Jahre gastiert der Rhythm’n’Blues- Gitarrist und Sänger Al Jones mit seiner Band auf Einladung des Vereins „lechwärts“ in der Schongauer Musikkneipe Eulenspiegel. Und auch diesmal erlebten die Besucher, von denen etliche sogar aus dem Allgäu herüber gereist waren, in der voll besetzten Kneipe ein hochklassiges Konzert mit einem Mix aus groovig-melodiösen Eigenkompositionen und bekannten Blues-Standards.

Schongau – Für energiegeladene Stimmung sorgte dabei nicht nur der Bandleader selbst mit seinem unverwechselbaren Gitarren- und Gesangsstil, sondern auch seine professionellen und bestens aufeinander eingespielten Mitmusiker. Wie die junge Gitarristin Yvonne Isegrei, die an der Seite ihres musikalischen Mentors Al Jones Jahr um Jahr herangereift ist und nun mit exzellentem Gitarrensound und ausdrucksstarken Vocalparts eine beeindruckende Bühnenpräsenz entwickelt hat. Das harmonische Zusammenspiel mit der Blues-Lady scheint für Al Jones, mittlerweile auch schon 65-jährig, ein regelrechter Jungbrunnen zu sein.

Nein, an Ruhestand denke er noch lange nicht, stattdessen wolle er auch in Zukunft seine musikalischen Ansprüche auf höchstem Niveau halten und noch weiterentwickeln, versicherte Al Jones seinen Fans.

Damit er dieses Niveau auch in einem packenden, kraftvoll-dynamischen Groove auf die Bühne bringen kann, hatte Jones mit Sebastian Kühn am Bass und Björn Kellerstrass am Schlagzeug wieder eine erstklassige Rhythmusgruppe dabei – und weil’s ja in Schongau war, auch einen Ex-Schongauer als special guest eingeladen: Johann Fliegauf zauberte ein ums andere Mal mit seinen fetzigen Einlagen an der Blues-Harp regelrechte Wow-Effekte in die Songs.

Am Ende war’s wie immer bei Al Jones-Eulen-Konzerten: Mit Standing Ovations und erst nach mehreren Zugaben ließ das begeisterte Publikum die Band von der Bühne – nicht ohne sich das Versprechen abzuholen, dass Al Jones und Band in zwei Jahren wiederkommen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alles rund um den Honig
Bienenstiche gab es nur an der Kuchentheke. Und die waren in Windeseile ausverkauft. Der Tag der Biene der Wildsteiger Imkerfreunde in Kooperation mit dem Café Peramarta …
Alles rund um den Honig
„Söldner“ wird Fischerkönig
An der Lechstaustufe 2 bei Prem hat jetzt wieder das traditionelle Königsfischen der Angler-Gemeinschaft Lech-Ammer stattgefunden. 90 Petrijünger – 15 Fischer je …
„Söldner“ wird Fischerkönig
Hoher Zuschuss für die Lourdes-Grotte
Dieses Schreiben wird Wildsteigs Bürgermeister Josef Taffertshofer mit Freude gelesen haben: Das Amt für ländliche Entwicklung Oberbayern gibt grünes Licht für die …
Hoher Zuschuss für die Lourdes-Grotte
Beim Abbiegen entgegenkommendes Auto übersehen
Schon wieder hat es auf der B23 bei der Einfahrt zur Peitinger Umgehungsstraße gekracht: Drei Verletzte sind die Bilanz des Unfalls vom Sonntagabend.
Beim Abbiegen entgegenkommendes Auto übersehen

Kommentare