+
Im schicken Anzug bei der Hochzeit: Daniel Blum aus Schongau, im Bild links seine Eltern. Diese Szene aus der Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ ist kommenden Sonntag zu sehen.

“Hochzeit auf den ersten Blick“

Schongauer Politiker heiratet bei Sat.1 eine Unbekannte

  • schließen

Er sucht die Frau fürs Leben, doch das auf ungewöhnliche Weise: Daniel Blum, 29 Jahre alt und SPD-Ortsvorsitzender in Schongau, hat bei der Sat.1-Serie „Hochzeit auf den ersten Blick“ mitgemacht. Am Sonntagabend war die erste Folge mit Blum zu sehen.

Schongau – Wie kommt man dazu, bei so einer Serie mitzumachen? Diese Frage ist Blum in den vergangenen Wochen schon oft gestellt worden, nach der Ausstrahlung der aufgezeichneten Folgen dürfte das noch zunehmen. Seine Antwort ist ehrlich: „Gute Frage, aber ich habe bis heute keine richtige Erklärung“, sagt er. Fakt ist: Er sucht eine Frau fürs Leben, hatte früher schon einmal Beziehungen, aber die letzten vier Jahre keine feste Freundin, wie er im Sat.1-Beitrag bekannte. „Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit. Ich hätte gerne eine Frau an meiner Seite“, so seine Aussagen.

Er war früher schon auf Partnersuchportalen im Internet unterwegs und ist im November vergangenen Jahres auf die Seite mit der Sat.1-Serie gestoßen. „Ich habe mir gedacht, das probiere ich einfach mal aus“, sagte er. Sein Gedanke: „Entweder es funktioniert oder nicht.“ Außerdem hätte er sowieso nie gedacht, dass er wirklich ausgewählt wird.

Schließlich war die Vorbereitung lang, sehr lang. Nach der ersten Rückfrage von Sat.1 musste er unzählige Fragen beantworten. „Das geht von den Hobbys bis hin zu sexuellen Vorlieben. Die wollen einfach wissen, wie man tickt.“ Am Ende dürften es mehr als 1000 Fragen gewesen sein, die Blum im Verlauf von Wochen und Monaten beantwortet hat. Er musste sogar ein T-Shirt drei Tage tragen und dann in eine Dose verpacken – schließlich sollte seine zukünftige Frau ihn buchstäblich auch riechen können. Dazu kamen Gespräche mit Experten und Psychologen in Berlin und München. Blums Resümee: Die Sat.1-Leute machen sich viel Arbeit, um tatsächlich passende Paare herauszufiltern.

Das war am Sonntagabend in der Ausstrahlung deutlich zu sehen. Da sitzen drei Psychologen an einem Tisch mit Fotos diverser Kandidaten. „Hier haben wir einen außergewöhnlichen Bewerber“, sagt eine und deutet auf Blums Bild. „Er sieht jünger aus, als er ist, ist zuverlässig und organisiert.“ Seine künftige Frau sollte Temperament haben, aber nicht zu dominant sein, hieß es, ehe eine Einstellung von der sauberen Wohnung Blums zu sehen ist, wie er Blumen gießt. Die Wahl fällt schließlich auf Michelle, eine 28-Jährige aus Tuttlingen, die bisher viel Pech mit Männern hatte: Zwei Ex-Freunde sind fremdgegangen, der letzte hatte ihr sogar verheimlicht, Frau und Kinder zu haben. „Was mir fehlt, ist ein richtiger Mann, der mich liebt und auf Händen trägt“, sagt sie. Die Psychologen entscheiden: Die beiden passen perfekt zusammen.

An Blums Arbeitsstätte bei der Schongauer Firma Loth wird der 29-Jährige schließlich von Sat.1 überrascht, dass er dabei ist – seine Schwester und seine Chefin haben zuvor erfolgreich den Lockvogel gespielt. Blum selbst hatte nach der langen Zeit fast nicht mehr damit gerechnet, dass es noch klappt. Doch seine Schwester teilte ihm mit: „In drei Wochen wird geheiratet!“

Es folgen die Vorbereitungen. Lustig das Gespräch mit Blums Eltern, als der Vater klar sagt: „Für mich wäre das nichts. Ich kann doch nicht eine Frau heiraten, die ich gar nicht kenne.“ Aber der Sohn werde natürlich unterstützt, betonen beide. Das wird in den nächsten Einspielfilmen deutlich, wenn Blum mit Mutter und Schwester zum Hochzeitsanzug-Kauf bei Mode Huber in der Schongauer Altstadt auftaucht. Seine künftige Braut wiederum sucht sich ihr Traum-Hochzeitskleid aus.

Für Blum, der über den weiteren Verlauf der Entwicklung Stillschweigen vereinbaren musste, war es „komisch, sich selbst im Fernseher zu sehen“. Vor allem die Filme über seine Frau waren für ihn sehr interessant, denn die kannte er bis Sonntag noch nicht. In der nächsten Folge steht die Hochzeit an, in der abschließenden Folge ist zu sehen, wie es mit den verschiedenen Brautpaaren weiterging.

Die nächste Folge der Serie „Hochzeit auf den ersten Blick“ mit dem Schongauer Daniel Blum ist am kommenden Sonntag, 10. Dezember, um 17.30 Uhr auf Sat.1 zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Den Beamten wollte er weismachen, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben. Stattdessen waren es aber Amphetamine, die der Essenslieferant geschluckt hat. Der …
23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
„Bauen, Bauen, Bauen und nochmal Bauen!“, fordert die Bayerische Staatsregierung von Städten und Gemeinden. Wohnraum wird im Freistaat immer knapper. Wir wollen in …
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
Einbrecher um 1.15 Uhr im Pflegeheim: „Wollte nur meine Oma besuchen“
Ein dreister Einbrecher ist in der Nacht zu Freitag auf frischer Tat im Schongauer Heiliggeist-Pflegeheim ertappt worden - offenbar so früh, dass er noch nicht …
Einbrecher um 1.15 Uhr im Pflegeheim: „Wollte nur meine Oma besuchen“
Nicht abgeholte Kinder Fall für Polizei?
In Schongaus städtischen Kindergärten werden Kinder, die von ihren Eltern nicht rechtzeitig abgeholt werden, notfalls dem Jugendamt oder sogar der Polizei übergeben. Das …
Nicht abgeholte Kinder Fall für Polizei?

Kommentare