+
Ist Alltag geworden: Zwei Autos kommen aus Schongau, wo die Durchfahrt eigentlich verboten ist, und blockieren so den Gegenverkehr auf der einspurigen Strecke.

Kanalbrücken-Baustelle

Hoffen auf die neue Ampel

  • schließen

Trotz Verbots fahren noch immer Autos in Richtung Peiting über die Kanalbrücke in Schongau und behindern den Gegenverkehr. Die Hoffnungen ruhen jetzt auf einer neuen intelligenten Ampel. 

Schongau – Jede Neuigkeit an der Schongauer Kanalbrücken-Baustelle spricht sich bei Autofahrern sofort herum. So haben sie zu Wochenbeginn schnell festgestellt, dass der Mitarbeiter, der die Ampel in Fahrtrichtung Peiting bedient, die eigentlich nur für Busse und Einsatzfahrzeuge gedacht ist, auch tagsüber nicht mehr vor Ort ist. Das bedeutet: War es bisher nur nachts möglich, anstatt der Umleitung über die Umfahrung die eigentlich verbotene direkte Verbindung von Schongau nach Peiting zu nutzen, ist das wegen der automatisch geschalteten Ampel nun auch tagsüber möglich. „Ich bin darüber natürlich nicht glücklich“, sagt Christoph Prause, Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt in Weilheim, der nach seiner Rückkehr aus einem Kurzurlaub am Montag davon erfahren hat. „Das war so nicht besprochen, da macht es sich die Baufirma etwas einfach“, kritisierte er.

Andererseits: Nachdem die Ausnahmegenehmigung zur Durchfahrt auch auf Taxis ausgeweitet wurde, ist die Frequenz so hoch geworden, dass quasi den ganzen Tag ein Mitarbeiter vor Ort sein müsste. Nachts gilt die Automatik-Schaltung schon seit vergangener Woche. „Maßgeblich sind aber immer noch die Durchfahrt-verboten -Schilder, an die sollten sich Autofahrer eigentlich halten“, so Prause.

Tun sie aber nicht. Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg berichtet von immer noch massiven Verstößen, „es hört nicht auf“. Prause weiß von Autofahrern, die sich an einen Linienbus gehängt haben, dann aber auf der anderen Seite von der Polizei gestoppt und abkassiert wurden. Er hofft, dass Ende der Woche die neue intelligente Ampel aufgestellt wird, die nur noch per Handy-Anruf auf Grün schaltet. Dann sollten die Durchfahrt-Versuche von Schongau nach Peiting dann aufhören – Autofahrer kommen nämlich nicht mehr durch, weil das Signal nicht automatisch umspringt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erste Ergebnisse fürs Schongauer Stadtmauerumfeld
Einen städtebildprägenden Grüngürtel mit hohen denkmalpflegerischen Ansprüchen: So stellte sich Schongaus Bürgermeister und der Stadtrat die Vorgaben für den …
Erste Ergebnisse fürs Schongauer Stadtmauerumfeld
Berauschende Klänge aus allen Epochen
Ein wahrlich beglückendes Orgelkonzert erlebten die Besucher der 13. Schongauer Orgelnacht in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Gut vier Stunden lang konnten sie …
Berauschende Klänge aus allen Epochen
Kriminalstatistik Weilheim-Schongau: Polizei veröffentlicht interessante Grafiken
Die Einwohnerzahl im Landkreis Weilheim-Schongau wächst unaufhörlich. Und damit auch die Zahl der Straftaten. Dennoch gehört die Region zu den sichersten in ganz …
Kriminalstatistik Weilheim-Schongau: Polizei veröffentlicht interessante Grafiken
Glasfaser: Telekom rüstet in Schongau auf
Rund 1000 Haushalte in Schongau haben ab sofort die Möglichkeit, schneller durchs Internet zu surfen als bisher. Die Telekom hat in mehreren Stadtteilen ihr Netz mit …
Glasfaser: Telekom rüstet in Schongau auf

Kommentare