Peter Riedel hat die Sicherungen der Steckdosenleiste ausgewechselt und überprüft die Funktion. Neben ihm beobachtet Barbara Prinzessin zu Löwenstein seine Arbeit.
+
Peter Riedel hat die Sicherungen der Steckdosenleiste ausgewechselt und überprüft die Funktion. Neben ihm beobachtet Barbara Prinzessin zu Löwenstein seine Arbeit.

Repair Café

Nach Corona-Pause: Im „Haus4you“ wird wieder repariert

Im Juni 20017 wurde das Repair Café in der Blumenstraße 2 eröffnet. Im dortigen „Haus4you“ hat es sich seitdem zu einer kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. Wegen Corona musste das Angebot zuletzt pausieren. Jetzt darf wieder repariert werden.

Schongau – Peter Riedel ist im Schongauer Repair Café von Anfang an dabei. Er erinnert sich noch genau an den ersten Auftrag, den die Tüftler auf ihren Arbeitstisch bekamen. „Es war ein Disc-Jockey, der zwei Tonbandgeräte aus seiner Jugendzeit anschleppte“, erinnert sich Tüftler Riedel. Auf den Tonträgerspulen wertvolle Erinnerungen aus der Sturm- und Drangzeit. Die wollte der Beat- und Popfan unbedingt wieder einmal hören. Wollte seine alten vom Radio mitgeschnittenen Songs wieder mal laufen lassen. Aber Fehlanzeige, die Antriebsgummis an beiden Geräten waren brüchig geworden und deswegen nicht mehr zu verwenden. Aus die Maus. Von wegen.

Peter Riedel und seine Mitstreiter haben die Kisten zerlegt. Sie vermaßen die alten Antriebsgummis und bestellten sie nach. Das Einbauen war ein Klacks für die Tüftler, die Kisten liefen wieder. Der Disc-Jockey konnte in alten Erinnerungen schwelgen.

Solche Erfolgsgeschichten gab es zuletzt nicht mehr. Wegen Corona musste der monatliche Treff eingestellt werden. Keine technischen Fummeleien, kein Kaffee und Kuchen. Sendepause im Haus4you. Jetzt ein Neubeginn mit Auflagen.

Kein Problem für Peter Riedel und sein Team. Die Arbeitstische wurden auf größere Entfernungen platziert, der Mundschutz gehört selbstverständlich ab jetzt dazu. Nur auf Speisen und Getränke muss noch verzichtet werden. Für diesen Service sorgte bis jetzt Alexandra Manger, sie muss eben jetzt noch im wahrsten Sinne des Wortes kleine Brötchen backen. Am 26. Juni hatte das Repair Café das erste Mal wieder geöffnet. „Vier Mann haben wir gezählt und uns ihrer Geräte angenommen“, so Riedel. Einschaltknopf Staubsauger repariert, Oszilograph zerlegt und zur Verschrottung frei gegeben, Radio mit CD-Player wieder zum Laufen gebracht. Das Auswechseln der Sicherung des vierten Kunden ein Klacks.

„Jeder Kunde, der kommt, bekommt einen Laufzettel“, erklärt Peter Riedel. Dort werden Name und Erreichbarkeit eingetragen. Natürlich auch der Defekt des Geräts. Sind es Kleinigkeiten, wird das Gerät vor Ort repariert. Müssen Ersatzteile bestellt werden, dauert es eben ein wenig länger. Aber der Sinn der Sache ist ja, nicht gleich ein Gerät mit einem kleinen Defekt auf den Müll zu werfen. „Bei uns zählt die Hilfsbereitschaft, nicht die Zeit“, formuliert es Peter Riedel. Deshalb kann die „Sperrstunde“ im Repair Café schon mal überschritten werden. Normalerweise sind die Öffnungszeiten von 16 bis 17.45 Uhr, aber wenn es die Tüftler so richtig fuchst, werden die Zeiten in die Länge gezogen.

Der Erfolg beflügelt Riedel und sein Team. Bis heute wurden 490 Reparaturen in Angriff genommen, die Erfolgsquote liegt immerhin bei 66 Prozent. Ein Wert, der alle Helfer anspornt und ermutigt, weiter zu machen. An diesem Freitag wechselt Peter Riedel bei einer Steckdosenleiste die Sicherungen aus. „Das geht noch, weil alles verschraubt ist“, erklärt Riedel. Aber die Industrie arbeitet gegen die Tüftler. Neue Leisten sind verschweißt, sie sind zur Verschrottung verdammt.

Das nächste Repair Café im „Haus4you“ findet am Freitag, 28. August, statt.

Von Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt Schongau klagt gegen Emter-Erweiterung
Stadt Schongau klagt gegen Emter-Erweiterung
Nach wildem Überholmanöver in Schongau: Frontalcrash im Kreisverkehr
Nach wildem Überholmanöver in Schongau: Frontalcrash im Kreisverkehr
5G-Gefahr? Peiting fordert Stellungnahme vom Gesundheitsamt
5G-Gefahr? Peiting fordert Stellungnahme vom Gesundheitsamt
Schongauer (27) bei Dating-Show „Take me out“: Kandidatinnen liefern pikante Kommentare
Schongauer (27) bei Dating-Show „Take me out“: Kandidatinnen liefern pikante Kommentare

Kommentare